Anleitung zum Erstellen von Servern mit einem ISO-Image

Nachfolgend finden Sie wichtige Informationen zur Erstellung von Servern mit einem ISO-Image:

ISO-Images enthalten keinen Lizenzschlüssel.

ISO-Images entsprechen den originalen Installations-DVDs von Windows und Linux. Sie enthalten keinen Lizenzschlüssel!

Abhängig vom gewählten Betriebssystem müssen Sie bei der Installation möglicherweise Ihren eigenen Lizenzschlüssel angeben.

Verwenden Sie die KVM-Konsole, um das Betriebssystem zu installieren.

Sobald der Server betriebsbereit ist, müssen Sie die KVM-Konsole starten und das Betriebssystem auf dem Server installieren.

Installieren der VMware Tools

Installieren Sie die VMware Tools, um den ordnungsgemäßen Betrieb Ihres Servers sicherzustellen. Die VMware Tools sind eine Reihe von Dienstprogrammen, die Sie auf das Betriebssystem des Servers installieren können.

#Windows Server## 2008/2012: Verbindungen zum Remote-Support zulassen

Um eine Remote-Desktop-Verbindung zu Ihrem Server herzustellen, aktivieren Sie in der Systemsteuerung > System und Sicherheit > System-Ferneinstellungen die Option Remote-Verbindung zu diesem Computer zulassen.

Ubuntu Server 14.04

Geben Sie bei der Installation an, dass Sie die Netzwerkkonfiguration überspringen oder später durchführen möchten. Konfigurieren Sie das Netzwerk, wenn die Installation abgeschlossen ist.

Optional: Wenn Sie einen Computer mit Windows 7 oder höher verwenden, können Sie auch die Option Nur Verbindungen von Computern zulassen, auf denen Remote Desktop mit Authentifizierung auf Netzwerkebene läuft (empfohlen) aktivieren.