Holen Sie sich das IONOS Docker InfraKit Instance Plugin.

Dies ist ein Docker InfraKit  Instanz-Plugin zur Erstellung und Verwaltung von IONOS Cloud-Servern.

Das Plugin wird stetig weiterentwickelt. Dabei wird versucht, auch die Entwicklungen bei Infrakit selbst zu berücksichtigen.

Sie können das Projekt über sein Githu-Repository verfolgen bzw. sich selbst am Projekt beteiligen. Hier der direkte Link: GitHub-Repository.

Installation

Bevor Sie beginnen, stellen Sie sicher, dass Sie  Go installiert haben. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um den Infrakit Code herunterzuladen und daraus Binär-Dateien zu erstellen. 

Derzeit können Sie dieses Plug-in mit einem Plain Vanilla-Plugin und dem Standard-Gruppen-Plugin verwenden. Holen Sie sich den Plugin-Quellcode:

Um das Plug-in IONOS Instance zu erstellen, führen Sie make binary im Stammverzeichnis des Plug-in-Repositorys aus. Die Binärdatei befindet sich unter ./build/infrakit-instance-oneandone.

Verwenden Sie den Befehl help, um die mit dem Plug-in verfügbaren Kommandozeilenoptionen aufzulisten.

shell
$ build/infrakit-instance-oneandone --help
Cloud Server instance plugin

Usage:
  infrakit-instance-oneandone [flags]
  infrakit-instance-oneandone [command]

Available Commands:
  version     print build version information

Flags:
      --api-key string   IONOS API access key
      --dir string       Existing directory for storing the plugin files (default "/tmp")
      --log int          Logging level. 0 is least verbose. Max is 5 (default 4)
      --name string      Plugin name to advertise for discovery (default "instance-1and1")

Use "infrakit-instance-oneandone [command] --help" for more information about a command.

Starten Sie das Plug-in:

shell
$ build/infrakit-instance-oneandone --dir ./
INFO[0000] oneandone instance plugin. dir=./
INFO[0000] Listening at: /home/nb/.infrakit/plugins/instance-1and1

Bitte beachten Sie: Falls der Schlüssel nicht über die Umgebungsvariable ONEANDONE_API_KEY angegeben wird, ist das Flag --api-key erforderlich.  

Aus dem InfraKit Build-Verzeichnis ausführen:

$ build/infrakit-group-default
$ build/infrakit-flavor-vanilla