8 Beiträge

Schon bald wird WordPress 5 und der neue Editor Gutenberg in der finalen Version zur Verfügung stehen. In diesem Beitrag erfahren Sie, welche Neuerungen es gibt und wie Sie mit dem neuen Editor Gutenberg tolle Webseiten bauen…

Der neue Editor Gutenberg in WordPress 5

Gutenberg, der neue Editor für WordPress, wird mit dem kommenden Major-Release WordPress 5.0 zum neuen Standard-Editor. Der Gutenberg Editor ist zentraler Bestandteil und Voraussetzung für die Veröffentlichung von der lange erwarteten WordPress Version 5.0. Vorweg: Der klassische und bisher verwendete Editor bleibt erhalten und kann auf Wunsch, ebenfalls als Plug-In, weiter verwendet werden.

Das wichtigste Ziel von Gutenberg ist, dass Sie bei der Verwendung von Content auf HTML und CSS verzichten können – das ist vor allem bei Bildern, Galerien, Video und Audio eine großartige Erleichterung.

Durch den enormen Funktionsumfang, den Gutenberg mitbringt, spricht vieles dafür Gutenberg nicht „nur“ einen einfacher neuer Editor ist – durch die vielen neuen Möglichkeiten wird Gutenberg zu einem kompletten Page-Builder, zu Deutsch: Einem Seiten-Baukasten.

Die wichtigste Neuerung von Gutenberg sind Blöcke

Blocks – Was sind Blocks und welche gibt es?

Gutenberg setzt auf sogenannte Blocks. Diese ermöglichen Inhalte einzufügen, neu anzuordnen und zu gestalten. Der Editor verzichtet auf separate Funktionslisten.

Hier ein Beispiel des bisherigen Beitrags, geschrieben in einem WordPress 5 und mit der Verwendung der Blöcke „Überschrift“ und „Absatz“:

Beispielsartikel mit Gutenberg-Editor und Blocks

Zu den Standardblöcken des Editors gehören: Absatz, Überschrift, Unterüberschrift, Zitat, Bild, Galerie, Coverbild, Video, Audio, Spalten, Datei, Code, Liste, Schaltfläche, Einbettung, u.v.a.

Hier eine Übersicht:

Übersicht der Blockarten in Gutenberg

Da es Blocks für viele Arten von Multimedia-Inhalten gibt, sind Sie hier nicht (mehr) auf Anpassungen im CSS oder HTML-Code angewiesen: Blocks funktionieren per „Drag and Drop“! Sie benötigen dazu weniger Fachwissen und können auch ohne Programmierfahrung tolle Ergebnisse erzielen.

Einfacher Medien posten mit Blocks und Drag & Drop

Ein Beispiel: Sie wollen ein Bild in Ihre WordPress Seite hinzufügen. Der Block für „Bilder“ in Gutenberg macht es Ihnen jetzt sehr einfach. Sie wählen den Block für den Inhalt „Bild“ aus und können dann das Bild direkt per Drag & Drop an die passende Stelle Ihrer Webseite einfügen. Oder von Ihrer Festplatte hochladen. Wie dies Schritt-für Schritt garantiert gelingt, erfahren Sie in dem Artikel „Die ersten Schritte mit Gutenberg“.

Mobile Ready

Sie können Ihre Seite einfach auch auf mobilen Geräten editieren. Gutenberg funktioniert nicht „nur“ auf einem großen Bildschirm, z.B. auf Ihrem Laptop oder Desktop. Gutenberg ist so konzeptioniert, dass Sie Ihre Seite nun auch auf Ihrem Tablet-PC oder Ihrem Smartphone editieren können.

Weniger PlugIn – Weniger Ärger?

Gutenberg ist bis jetzt als PlugIn verfügbar und wird in Version 5.0 von WordPress enthalten sein. Das hat den Vorteil, dass sowohl das WordPress als auch Gutenberg aus „einem Guss“ sind und perfekt miteinander funktionieren. Bei jedem Update erhalten Sie automatisch die neuesten Funktionen, Fehlerbehebungen und Sicherheitsupdates. Als 1&1 IONOS Managed WordPress Kunde müssen Sie sich nicht einmal selbst um die Updates kümmern – das erledigen unsere WordPress-Experten für Sie.

Dieser Artikel wurde am 14 Nov 2018 von sebastian.zientek als Teil des Topics WordPress erstellt.

8 Beiträge

Diskutieren Sie mit!

Bitte klarer formulieren: Wann erfolgen bzgl. Gutenberg automatische Updates bei "Managed WordPress"?

a) Nur innerhalb der "major" Releases, also 4.9.7 auf 4.9.8 bzw. 5.0.1 auf 5.0.2?
b) Oder auch über die "major" Releases hinweg, also 4.9.8 auf 5.0?

  • Michael Community-Moderator Vor 3 Wochen

Hallo community,

wir werden wie immer alle Managed WordPress-Installationen auf 5.0 bringen.

Aber keine Panik: Wenn Gutenberg nicht gefällt, lässt sich per Plugin auch wieder der klassische Editor verwenden, siehe https://www.ionos.de/community/websites-e-shops/wordpress/erste-schritte-mit-dem-neuen-editor-gutenberg/

Viele Grüße
Michael, 1&1 IONOS

PS: Bitte künftig, wenn es eine Frage an uns ist, ein Häkchen bei "Dies ist eine Frage die eine Antwort benötigt." setzen. Danke! :)

Im "Managed WordPress" Team habt ihr sicher schon gesehen, dass Gutenberg ungefragt bei jedem Öffnen des Editors einen externen Google Webfont "Noto Serif" einbindet und damit die aktuelle IP-Adresse an Google sendet.

Technisch nötig ist das Einbinden keineswegs, dieser Google Webfont wird im Frontend nicht verwendet.

Wie löst ihr dieses DSGVO Problem?

Wird beim autom. Update auf 5.0 der jeweilige Website Administrator darüber informiert und ggf. um Zustimmung gebeten?

Wie verhält es sich mit Websites, die viele weitere Benutzer haben (Mitarbeiter, Autoren, usw.) oder bei denen eine Benutzerregistrierung mit z.B. Mitarbeiter als Standardrolle freigeschaltet ist?

Wer ist verantwortlich für die durch das Update nötige Ergänzung der Datenschutzerklärung für den Admin Bereich?

Entspricht WordPress damit überhaupt der DSGVO oder geht man juristische Risiken ein, wenn man Gurtenberg out-of-the-box verwendet?

Abschaltbar ist der Google Webfont in Gutenberg nicht, es gibt keinerlei Möglichkeit in den Einstellungen, keinen passenden Filter o.ä., nur über einen "Hack" direkt in der Übersetzungsdatei für die beim Benutzer eingestellten Sprache kann man Einfluss nehmen.

Der früher mal im Admin Bereich vorhandene Google Webfont "Open Sans" flog bereits vor knapp 3 Jahren ab WordPress 4.6 aus Datenschutz- und Performancegründen aus dem Core, aber das wisst ihr sicher selbst auch...

Antworten

  • Martin Community-Moderator Vor 2 Wochen

Hallo community,

danke für die Nachricht und die Hinweise. Ich werde mich hierzu intern weiter beraten und mich dann hier wieder melden. Dafür bitte ich noch um ein wenig Geduld.

Viele Grüße
Martin, 1&1 IONOS

Für morgen ist der WordPress 5.0 Release mit Gutenberg angekündigt, wie ist der Stand der Beratungen?

Antworten

  • Michael Community-Moderator Vor 1 Woche

community Für Managed WordPress und die regulären WordPress-Installationen planen wir für Morgen den Rollout zunächst für neue Installationen. Die Updates für bestehende Installation werden ab frühestens Montag ausgerollt. Hier schauen wir uns dann Montag früh zunächst die Gesamtsituation nochmal an.

Nach letztem Kenntnisstand werden die Kollegen den Classic Editor automatisch als Plugin mitliefern, sodass Sie hier die Wahl haben, ob Sie Gutenberg überhaupt nutzen wollen. Anpassungen an Gutenberg selbst finden von unserer Seite aus nicht statt. Wenn Sie das Update auf WordPress 5 bis auf weiteres nicht durchführen wollen, bleibt als Alternative der Wechsel auf eine Standard-Installation. Dies können Sie unter https://mein.ionos.de/projects-overview - [Projekt auswählen] - "Installationsart Ihrer Website ändern" tun.

  • Michael Community-Moderator Vor 1 Woche

Kleines Update zum Rollout-Plan von WordPress 5.0 bei unseren 1-Klick-Lösungen: Wir starten den Rollout für neue Installation ebenfalls parallel zu bestehenden Installationen erst Anfang kommender Woche. Bis dahin schauen wir uns das Feedback der WordPress-Nutzergemeinde im Netz noch genauer an und leiten daraus ggf. Maßnahmen ab.

Die Downloadzahlen des "Classic Editor" Plugins sprechen eine deutliche Sprache: https://de.wordpress.org/plugins/classic-editor/advanced/

Seitdem ich auf Wordpress 5 umgestellt habe funktioniert mein Maipoet nicht mehr. Ich sehe meine eigenen Newsletter nicht mehr und er gibt einen Server 500 Fehler an.

In meinem Wordpress steht 5.0, in meiner 1und1 Liste steht eine andere Version. Jeder Programmierer sagt mir das es Serverseitig ist. Ich brauche diesen Newsletter aber wirklich dringend.

Antworten

golla Hab mit einer Serversicherung wieder die alte Wordpress Version eingespielt. Ich würd aber gern auf 5.0 mal erweitern. Da muss aber der Fehler behoben sein :-(

  • Michael Community-Moderator Vor 4 Tagen

golla Wir bräuchten hier dann konkrete Anhaltspunkte, warum der Error 500 ausgelöst wird. Von außen sehen wir das nicht. Hier wäre z.B. eine Möglichkeit, das ganze zu debuggen https://codex.wordpress.org/Debugging_in_WordPress. Dann sollten die Anwendungen auch mehr Details zum Fehler ausspucken. Error 500s können vielfältige Gründe haben: https://www.ionos.de/hilfe/index.php?id=2892 Bitte auch mal nach Problemen der Kombi Mailpoet und WordPress 5.0 recherchieren - vielleicht gibt es da mit verschiedenen Versionen derzeit noch allgemeine Probleme.

Hallo - und vielen Dank für die Informationen! Wann findet die Umstellung statt? Was muss ich berücksichtigen, damit danach eine Plugins fehlerfrei weiterlaufen? Vielen und schöne Grüße in die Runde!

Antworten

  • Michael Community-Moderator Vor 4 Tagen

Hallo vera, heute Nacht haben die WordPress-Entwickler spontan ein Update auf 5.0.1. veröffentlicht: https://de.wordpress.org/2018/12/wordpress-5-0-1-sicherheits-release/ Das greifen wir direkt auf und rollen direkt die neue Version für Managed WordPress aus. Für selbst installierte Plugins müssten Sie sich bei den jeweiligen Plugin-Entwickler informieren, ob das betreffende Plugin bereits auf WordPress 5 optimiert ist. Wenn es den Entwickler schon nicht mehr gibt und/oder das letzte Plugin-Update schon ein paar Jahre her ist, sollten Sie sich vielleicht nach einem anderen, weiterhin gepflegten Plugin umschauen, welches die gleiche Funktionalität aufweist.

Diskutieren Sie mit!