WordPress: Caching-Plug-ins

WordPress: Caching-Plug-ins im Vergleich

Schnelle Webseiten erfreuen nicht nur die Besucher, sondern werden auch von Google und anderen Suchmaschinen besser als langsamere Seiten gerankt. Mit einem WordPress-Caching-Plug-in können Sie die Performance Ihrer WordPress-Website deutlich verbessern. Es gibt unterschiedliche Funktionen, die Sie bei der Optimierung unterstützen. Wir vergleichen für Sie vier der bekanntesten...

WordPress: Rest-API vorgestellt

Die WordPress REST-API – im Herzen des CMS

Die WordPress REST-API ist seit der Version 4.7 Bestandteil der WordPress-Programmierung. Diese Schnittstelle kann sowohl zur Entwicklung eigener Plug-ins als auch zum Befüllen anderer Apps mit Content aus WordPress-Webseiten benutzt werden. Dafür gibt es eine umfangreiche Befehlsreferenz, die ein relativ einfaches Handling der Programmroutinen ermöglicht. Wir zeigen auch ein Programmierbeispiel.

WordPress-Staging einrichten

WordPress Staging – unfallfrei entwickeln und testen

WordPress Staging bezeichnet eine separat angelegte Testumgebung für eine WordPress-Installation, mit der sich WordPress-Updates, -Plugins und -Themes auf Kompatibilität testen lassen, bevor diese auf einer Live-Webseite eingebunden werden. Eine solche WordPress-Testumgebung schützt Entwickler davor, eine funktionierende WordPress-Seite mit Updates oder selbst geschriebenem Code lahmzulegen.

WordPress: Quiz-Plugins

Sechs WordPress-Quiz-Plug-ins im Vergleich

WordPress bietet mit über 54.000 Plug-ins zahlreiche Funktionen für Ihre Website. Mit einem WordPress-Quiz-Plug-in können Sie mit wenigen Klicks ein interaktives Quiz auf Ihrer Homepage integrieren. Damit reduzieren Sie die Absprungrate und verbessern Ihr Google-Ranking. Jedes Plug-in bietet unterschiedliche Funktionen sowie Vor- und Nachteile. Wir präsentieren sechs beliebte...

Was ist ein Blog?

Was ist ein Blog?

Jeder kennt sie. Vielleicht lesen Sie selbst täglich Blogs zu Fashion, Büchern oder Essen. Doch was ist ein Blog eigentlich? Und gibt es einen Unterschied zur Website? Wenn Sie neu in der Welt des Bloggens sind, bietet Ihnen dieser Artikel Antworten auf Ihre Fragen zum Thema „Blog“. Erfahren Sie, welche Arten von Blogs es gibt, wie ein Blog funktioniert und wie Sie selbst einen erfolgreichen Blog...

WordPress: Cache leeren

WordPress-Cache leeren mit und ohne Plug-ins – so geht’s

Mit Caching lädt Ihre Website schneller. Das wirkt sich positiv auf die User-Experience und auf Ihr Google-Ranking aus. Doch nach einem Update oder Änderungen auf der Website ist es wichtig, den WordPress-Cache zu leeren. So stellen Sie sicher, dass Ihre Website-Besucher immer die aktuellste Version der Seite zu Gesicht bekommen. Wir erklären, wie Sie den WP-Cache leeren – mit und ohne Plug-ins.

Google Analytics in WordPress einbinden

Google Analytics in WordPress einbinden: Möglichkeiten und Datenschutzmaßnahmen

Das Einbinden von Google Analytics in WordPress hilft dabei, nützliche Informationen zu erhalten, die Ihnen etwas über die Besucher Ihrer Seite verraten können. So können Sie Ihr Publikum besser einschätzen und Ihre Marketing-Maßnahmen darauf abstimmen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Google Analytics in WordPress einbinden können und was Sie bezüglich des Datenschutzes alles beachten müssen.

WordPress-Multisite

WordPress Multisite installieren

Mit WordPress Multisite können Sie ein Netzwerk aus unterschiedlichen WordPress-Websites einrichten und zentral managen. Als „Super-Administrator“ haben Sie die Kontrolle über dieses Netzwerk: Sie können z. B. das Design der Websites in Grundzügen bestimmen oder Administratorenrechte vergeben. Hier erfahren Sie, wie Sie Schritt für Schritt WordPress Multisite installieren – und wie Sie damit Zeit...

WordPress-Kommentare deaktivieren

WordPress-Kommentare deaktivieren

WordPress wurde ursprünglich als Blogging-System konzipiert, bei dem Kommentare eine wichtige Rolle spielen. Heute werden die unterschiedlichsten Websites mit WordPress erstellt – und die WordPress-Kommentarfunktion zu deaktivieren ist denkbar einfach. Erfahren Sie, wie Sie WordPress-Kommentare ausschalten – auf einzelnen Seiten, in Beiträgen oder für Ihre gesamte Website.

WordPress-Child-Theme erstellen

WordPress-Child-Themes erstellen: Funktionsweise und Aufbau

Mit einem WordPress-Child-Theme führen Sie Änderungen an Ihrem Haupt-Theme durch, ohne sich sorgen zu müssen, dass ein Theme-Update diese überspielt. Gerade wenn Sie größere Anpassungen im CSS vornehmen oder sogar den Aufbau des Layouts bearbeiten, lohnt es sich, ein WordPress-Child-Theme zu erstellen. Wir klären auf, was die wichtigsten Bestandteile sind und wie das Child-Theme funktioniert.


Auf dem Laufenden bleiben?

Jetzt für unseren Newsletter anmelden und gratis Online-Marketing Whitepaper für lokale Anbieter sichern!