405 Method Not Allowed: Erklärung und Lösungsansätze

Fehler „405 Method Not Allowed”: So lösen Sie das Problem

HTTP ist als Vermittler zwischen Browser und Webserver unverzichtbar: Beide kommunizieren mithilfe des Übertragungsprotokolls auf der Anwendungsschicht miteinander und nutzen dabei verschiedene Nachrichten-Typen. Mit einem HTTP-Request kann der Browser beispielsweise eine Ressource anfordern oder eigene Daten an den Server weitergeben. Funktioniert eine dieser sogenannten HTTP-Methoden nicht,...

MariaDB vs. MySQL

MariaDB vs. MySQL

MySQL gehört zu den weltweit meistgenutzten Datenbank-Managementsystemen. Die Open-Source-Software steht seit 1995 für den Produktiveinsatz zur Verfügung und gilt für viele Anwender als Standardlösung für relationale Datenbanken. Doch das könnte sich bald ändern. Der MySQL-Fork MariaDB holt auf und wird zunehmend eine attraktive Alternative zum Datenbank-Klassiker. Wir stellen beide Systeme...

MySQLi vorgestellt

Einführung in MySQLi – mit Beispielen

Die Umstellung der MySQL-Extension auf MySQLi sorgte für Verunsicherung in der PHP-Community, denn Branchenschwergewichte wie WordPress setzten trotz des Deprecation-Prozesses weiterhin auf die alte Erweiterung. Seit PHP 7 steht diese aber nicht mehr zur Verfügung. Wir stellen den Nachfolger ausführlich mit Beispielen vor und beleuchten die Unterschiede zwischen beiden Erweiterungen genauer.

PHP 5.6 Support

PHP 5.6: Support läuft Ende 2018 aus

Der Sicherheits-Support für PHP 5.6 endet zum Jahreswechsel. Obwohl die Entwickler das Ende des Support-Zeitraums bereits um ein Jahr nach hinten verschoben haben, trifft es viele Webseitenbetreiber scheinbar unvorbereitet. Ein Großteil aller Websites läuft nämlich noch immer auf PHP 5.6. Das gilt ab Januar als Sicherheitsrisiko. Viele scheuen sich allerdings vor einem Update. Wie schützt man...

CouchDB vorgestellt

CouchDB vorgestellt

Die Kreation und Weiterentwicklung von Web-Applikationen bedarf zahlreicher Datensätze. Wie genau diese Datensätze in Datenbanken gespeichert werden, ist entscheidend für den Anwender. Das Datenbank-Management-System CouchDB speichert Daten schemafrei und dokumentorientiert. Nicht- oder halbstrukturierte Daten lassen sich problemlos virtuell filtern und strukturieren.

Key-Value-Store

Key-Value-Store: Wie funktionieren Schlüssel-Werte-Datenbanken?

Es gibt die unterschiedlichsten Datenbankmodelle – und alle haben Vor- und Nachteile. Der Key-Value-Store (im Deutschen ist auch der Begriff Schlüssel-Werte-Datenbank üblich) liefert beispielsweise rasant schnell Ergebnisse, da er so ein simples Prinzip verfolgt: Zu jedem Wert wird ein Schlüssel gespeichert. Mehr Vorgaben gibt es nicht. Solche Key-Value-Databases werden vor allem bei der...

Redis-Tutorial

Redis-Tutorial: Einstieg in die Datenbank-Technik

Zwar ist die Arbeit mit der In-Memory-Datenbank nicht besonders schwer, aber ohne verständliches Redis-Tutorial kann man schnell verzweifeln. Erfahren Sie, wie Sie die Datenbank installieren und konfigurieren müssen. Außerdem zeigen wir Ihnen, wie Sie Daten hinzufügen, ausgeben und auch wieder löschen können – Schritt für Schritt.

Objektorientierte Datenbank

Objektorientierte Datenbank: Der Geheimtipp unter den Datenbankmodellen

Die meisten IT-Projekte greifen auf relationale Datenbanken zurück – doch es gibt auch Alternativen: Objektorientierte Datenbanken fristen zwar ein Nischendasein, doch die entsprechenden Systeme bringen einige Vorteile mit sich. Statt alles auf verschiedene Tabellen zu verteilen, sind alle zusammengehörigen Attribute in einem Objekt vereint. Wie kann das funktionieren?

Spaltenorientierte Datenbank

Spaltenorientierte Datenbank: Erklärung des Systems

Üblicherweise basieren Datenbanken auf Zeilen von Daten. Spaltenorientierte Datenbanken drehen dieses System um: Statt jeden Eintrag nacheinander zu speichern, werden in einer Columnar Database Einträge Kategorie für Kategorie abgelegt. Das bringt einen entscheidenden Geschwindigkeitsgewinn bei sehr großen Datenmengen. Doch wie genau funktionieren Column-oriented Databases?

In-Memory-Datenbanken

In-Memory-Datenbanken: Big Data speichern

In-Memory-Datenbanken ermöglichen es, Big Data in Echtzeit zu analysieren und zur Verfügung zu stellen. Die schnellen Zugriffsgeschwindigkeiten werden durch die Ablage der Daten auf dem Arbeitsspeicher realisiert. Traditionelle Datenbanken beruhen hingegen auf der Methode, Daten auf der Festplatte abzulegen. Wodurch unterscheiden sich In-Memory-Datenbanken außerdem von traditionellen...


Auf dem Laufenden bleiben?

Jetzt für unseren Newsletter anmelden und gratis Online-Marketing Whitepaper für lokale Anbieter sichern!