Snapchat Account löschen

Snapchat-Account löschen – So geht’s

 

Das Erfolgsrezept von Snapchat besteht darin, dass verschickte Bilder und Videos nach dem Ansehen sofort wieder automatisch gelöscht werden. Viele wollen aber früher oder später auch ihren gesamten Snapchat-Account löschen: Gründe gibt es dafür einige – beispielsweise den...

 

Telegram-Account löschen

Telegram-Account löschen und Konto auflösen

 

Den Telegram-Account zu löschen ist fast so leicht wie die Anmeldung, wenn man dabei einige Punkte beachtet. Wir erklären, wieso sich aktuell viele User von der beliebten Messenger-App verabschieden, wie man sein Telegram-Konto vollständig löscht und was danach noch zu beachten...

 

YouTube-Alternativen: Die besten Portale im Überblick

Die besten 10 YouTube-Alternativen im Überblick

 

YouTube hat das Internet revolutioniert: Seit der Gründung setzte ein regelrechter Siegeszug von Video-Inhalten ein. Inzwischen verzeichnet der Dienst mehr als zwei Milliarden Nutzer, was unter den Videoportalen einem absoluten Spitzenwert entspricht. Doch welche Videoportale...

 

Backlinks aufbauen

Backlinks aufbauen: Die besten Tipps für starke Backlinks

Das Aufbauen von Backlinks ist ein Teilbereich der Suchmaschinenoptimierung. Google bewertet die auf eine Seite führenden Links wie Empfehlungen und damit als Indiz für die Relevanz einer Seite. In die Bewertung fließt neben der Anzahl auch die Qualität der Backlinks ein. Dieser Artikel verrät, wie Sie starke Backlinks aufbauen und welche Fehler es zu vermeiden gilt, um eine Abstrafung von Google...

Was ist Google Chat?

Google Chat: Kommunikationstool für die digitale Teamarbeit

Google Chat dient der digitalen Kommunikation in Teams und dem schnellen Austausch von Informationen und Dokumenten. Das neue Tool von Google tritt die Nachfolge von Google Hangouts an und ermöglicht unter anderem den Versand von Einzelnachrichten, die Einrichtung von Chatrooms sowie die direkte Verknüpfung mit Google Workspace und Google Meet. Wir stellen die wichtigsten Funktionen und Features...

Google Tabellen: Bedingte Formatierung

Google Tabellen: Bedingte Formatierung einfach erklärt!

Googles cloudbasiertes Tabellenkalkulationsprogramm Google Tabellen (Google Sheets) erlaubt es Nutzern, automatische Zellenformatierungen festzulegen. Mit bedingten Formatierungen können Sie Ihre Tabellen übersichtlicher machen und wichtige Daten und Einträge automatisch hervorheben. Doch wie genau lässt sich die Methode der bedingten Formatierung auf Google-Tabellen-Projekte anwenden?

Google-Sheets-Dropdowns

Google Sheets: Dropdown-Felder erstellen

Google-Sheet-Dropdown-Lists stellen hilfreiche Formatierungen für viele Nutzer dar. Mit Dropdown-Menüs in einer Zelle können Anwender zwischen vielen verschiedenen Optionen wählen oder Werten bestimmte Attribute zuweisen. Wie Sie mit Google Sheets Dropdown-Menüs erstellen, verraten wir Ihnen in einer ausführlichen Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Google Tabellen importXML

Google-Tabellen: importXML-Funktion für Web Scraping nutzen

Google Sheets bietet Funktionen, um strukturierte Daten von Webseiten direkt in die Tabellenblätter einzulesen. Eine davon ist importXML(). In Google Tabellen erlaubt diese Funktion, übersichtliche Link-Listen zu erstellen, Texte aus Webseiten zu extrahieren und mit einer einzigen Formel ganze Web-Tabellen in ein Sheet zu importieren. Wie das konkret funktioniert, erfahren Sie in diesem Artikel.

Webinar-Software im Überblick

Webinar-Software: Die beliebtesten Webinar-Anbieter im Vergleich

Für die Erstellung eines Webinars benötigen Sie nur einen Computer sowie eine Webinar-Software. Aufgrund der Vielzahl unterschiedlicher Webinar-Anbieter stellt die Auswahl der passenden Lösung für die eigenen Zwecke für viele allerdings eine große Herausforderung dar. Wir stellen Ihnen sechs beliebte Webinar-Tools im Vergleich vor und erklären, worauf es bei der Wahl der Webinar-Software ankommt.

Videokonferenz

Videokonferenz: Wie Sie virtuelle Meetings erfolgreich gestalten

Flexible Arbeitsmodelle sind ohne Videokonferenz kaum denkbar: Für den persönlichen Austausch können sich Mitarbeiter von unterschiedlichen Standorten digital zusammenfinden. Welche Software ist für Videokonferenzen empfehlenswert? Worauf sollten Sie achten, um Videokonferenzen effektiv zu gestalten? Wir haben die wichtigsten Tipps zusammengestellt.

Privater Modus in Firefox aktivieren

Firefox: Privater Modus – so wird er aktiviert

Surfen ohne Spuren zu hinterlassen – das ist in Firefox unter dem Begriff „Privater Modus“ möglich. Die Aktivierung ist schnell gemacht und kann temporär oder sogar dauerhaft vorgenommen werden. Eine Kurzanleitung für den Inkognito-Modus in Firefox und welche Daten damit tatsächlich verschleiert werden (und welche nicht).

Privater Modus in Safari aktivieren

Privates Surfen in Safari

Im Internet browsen, ohne viele Spuren zu hinterlassen – das verspricht der Inkognito-Modus. Bei Safari heißt das „Privates Surfen“. In diesem Modus werden Verlauf, Cookies und Cache-Daten nicht lokal gespeichert. Wie man den Modus einfach aktiviert und wieder ausschaltet, zeigen wir Ihnen hier für verschiedene Geräte.

Inkognito-Modus in Chrome starten

Inkognito-Modus in Chrome: Privates Surfen aktivieren

Wer privat im World Wide Web surfen möchte, nutzt hierfür am besten den Inkognito-Modus von Chrome. Dieses Sicherheitsfeature ermöglicht Ihnen, im Netz zu surfen, ohne dass Ihr Verlauf, Cookies oder andere Browserdaten gespeichert werden. Wir zeigen Ihnen in diesem Artikel, wie Sie „inkognito“ mit Chrome arbeiten können und welche Vorteile das private Surfen hat.

Online Marketing

Der IONOS Ratgeber für Online-Marketing: Tipps und Sachkompetenz für jeden

Es gibt zahlreiche Optionen und Strategien, mit denen Sie Inhalte, Produkte und Dienstleistungen im Netz gewinnbringend vermarkten. Neben klassischen Werbekampagnen (wie Werbebanner oder -videos) erreichen Sie im E-Commerce insbesondere auch mit internetspezifischen Mitteln die Aufmerksamkeit der Kunden: Maßnahmen wie Suchmaschinen-, Affiliate- und Social-Media-Marketing sowie diverse Onlineshop-Optimierungen gehören hier zum guten Ton des Online-Marketings. Sowohl die Grundlagen als auch reichlich Expertenwissen zu diesen und allerhand weiteren Methoden haben wir für Sie im Online-Marketing-Ratgeber zusammengestellt. Wie bei jedem der sechs Teilgebiete des IONOS Digital Guides hält auch die Kategorie „Online-Marketing“ viele Tipps und Informationen für jeden Kenntnisstand bereit.

Für wen ist der Online-Marketing-Ratgeber?

Vom unerfahrenen Einsteiger bis zum beschlagenen Fachpersonal – der Online-Marketing-Guide stellt jedem Interessierten relevantes Wissen für die erfolgreiche Vermarktung im Internet zur Verfügung. Online-Marketing-Grundlagen und weiterführende Kenntnisse sind genauso Teil des Ratgebers wie spezifische bzw. stark auf Vorwissen aufbauende Informationen zum Online-Marketing (etwa in Beiträgen wie „Cloaking – ein SEO-No-Go“ oder „Canvas-Fingerprinting – Webtracking ohne Cookies“). Von den Inhalten profitieren Internethändler, Online-Marketer und Leser, die zu solchen werden wollen. Aber nicht nur für sie lohnt sich der Blick in den Guide: Viele Artikel können zudem kleinen und mittelständischen Unternehmen als Einstiegshilfe in den elektronischen Handel oder zur Erweiterung schon vorhandener Online-Marketing-Kenntnisse dienen (beispielsweise „Businessplan für den Onlineshop“, „8 Tipps für erfolgreiches Onlineshop-Marketing“ oder „Erfolgreiches Social-Media-Marketing“).

Die Gliederung des Online-Marketing-Guides

Die Artikel sind in vier verschiedene Unterkategorien eingeteilt. Der Bereich „Verkaufen im Internet“ behandelt in erster Linie den Aufbau und die Führung eines Onlineshops aus der Sicht des Betreibers. Neben den Grundlagen des Online-Marketings werden hier auch viele Potenziale für die Aufwertung eines Webshops aufgezeigt. Im Bereich „Social Media“ können Sie sich eingehend über die Kundengewinnung und Kampagnengestaltung in sozialen Medien im Allgemeinen und Speziellen (via Facebook, Twitter, Instagram etc.) informieren. Unter „Suchmaschinenmarketing“ liefern wir Ihnen alles Wissenswerte über Suchmaschinenoptimierung (SEO) und -werbung (SEA) sowie nützliche Online-Marketing-Tipps zu entsprechenden Programmen, Tools und Vorgehensweisen. Die Rubrik „Web-Analyse“ markiert die vierte und letzte Unterkategorie, in der verschiedene Ansätze und Tools, die das Nutzerverhalten von Website-Besuchern erfassen, sowie das Erstellen von Webstatistiken (etwa mit Google Analytics) näher beleuchtet werden. Mit dem Online-Marketing-Ratgeber von IONOS haben Sie somit ein mit geballtem Know-how gefülltes Online-Lexikon zur Hand, das umfassend und verständlich Wissen über den Internethandel und die Vermarktung im Netz vermittelt.


Halt! Wir haben noch etwas für Sie!

Eigene E-Mail-Adresse
schon ab 1,- €/Mon.
Professionell: 100% werbefrei
Firmen- oder Private E-Mail-Adresse inkl. Domain
E-Mail-Weiterleitung, Spam- und Virenschutz