Online-Shop

Supply-Chain-Management

Supply-Chain-Management (SCM): Bedeutung und Aufgaben einfach erklärt

Supply-Chain-Management hat das Ziel, Lieferketten zwischen Rohstoffproduzenten, Lieferanten und Endkunden effizienter zu gestalten. Um Nachfrage und Verfügbarkeit von Waren zu synchronisieren, müssen Waren- und Informationsflüsse durch innovative Technologien logistisch geplant und organisiert werden. Wir erklären die Bedeutung von SCM und welche Rolle es für E-Commerce spielt.

Webshop mit Warenwirtschaftssystem optimieren

Warenwirtschaft im Onlinehandel

Eine zunehmende Zahl an Bestellungen weist auf einen wachsenden Erfolg Ihres Onlineshops hin. Analog zur Nachfrage erhöht sich allerdings auch der logistische Aufwand. Ohne gut geplanten Ein- und Verkauf sowie solide Lagerstrukturen entwickelt sich der Traum vom hohen Umsatz schnell zum Albtraum. Um Ihr Geschäft für höhere Umsatzzahlen zu rüsten, empfiehlt sich der Einsatz eines...

Augmented Reality im E-Commerce

Augmented Reality: Wie Pikachu dem E-Commerce hilft

Augmented Realitys gilt als der Marketingtrend der Zukunft. Und tatsächlich bietet die neue Technologie, die eine Brücke zwischen haptischer und digitaler Werbung schlägt, riesige Chancen für Unternehmen. Denn erweiterte Realität bedeutet erweiterte Wahrnehmung – und damit über das normale Onlineshopping-Erlebnis hinaus erweiterte Emotionen und Sinneswahrnehmungen. Der E-Commerce profitiert von...

Pinterest für Unternehmen erfolgreich nutzen

Pinterest für Unternehmen

Marketer haben Pinterest lange nicht ernst genommen – ein großer Fehler. Denn was auf den ersten Blick aussieht wie ein großes Poesiealbum voller Rezeptideen, DIY-Tutorials und Traumstrände ist in Wirklichkeit ein enorm wertvoller Lieferant von Referral-Traffic für Unternehmen. Marken können die Plattform gezielt für sich nutzen, um Branding-Effekte zu erzielen und außerdem neue potenzielle Kunden...

Die nützlichsten Photoshop-Shortcuts

Die wichtigsten Photoshop-Shortcuts für Windows und Mac OS

Langes Klicken durch die unzähligen Menüs gehört bei der Arbeit mit Photoshop zu den Nachteilen des ansonsten starken Programms zur Bildbearbeitung. Mit ein paar Photoshop-Tricks und den richtigen Tastenkürzel kann man das umgehen. Wir haben die besten Photoshop-Shortcuts für Windows und Mac OS gesammelt.

Social Commerce

Social Commerce – Absatzsteigerung durch soziale Medien

Durch Social Commerce werden Onlineshops und soziale Netzwerke eng miteinander verknüpft. Kleine und mittelständische Unternehmen können ihren Kundenkreis deutlich vergrößern und den Verkauf ankurbeln. Voraussetzung ist allerdings, dass man die Besonderheiten des Social Commerce kennt und eine langfristige Strategie entwickelt.

Was ist der ROPO-Effekt?

Stationärer Handel vs. E-Commerce: Was ist der ROPO-Effekt?

Der E-Commerce boomt seit Jahren – mittlerweile werden selbst alltägliche Dinge wie Lebensmittel im Internet bestellt. Eine Bedrohung für den stationären Handel? Nicht unbedingt: Der sogenannte ROPO-Effekt zeigt, dass auch lokale Ladengeschäfte die Möglichkeiten im Netz für sich nutzen können. Denn viele Kunden recherchieren online und kaufen dann offline („Research online – purchase offline“)....

Was ist Neuromarketing?

Neuromarketing: Der Weg ins Kundenhirn?

„Ich denke, also bin ich!“ – René Descartes’ Grundsatz scheint nur die halbe Wahrheit zu sein. Folgt man Neurowissenschaftlern wie António Damásio oder Joseph E. LeDoux, sind an jeder rationalen Entscheidung neben kognitiven auch emotionale Prozesse beteiligt. Auch ein Klick auf den Bestell-Button eines Onlineshops ist eine Entscheidung, die unbewusst durch emotionale Informationen beeinflusst...

Ein IT-Notfallhandbuch erstellen

Vorbereitet für den Ernstfall: Das IT-Notfallhandbuch

Unternehmen sind heute stark abhängig von eine zuverlässigen IT-Infrastruktur. Ein Serverausfall kann unter Umständen den kompletten Betrieb lahmlegen. Mit Prävention und Aufklärung kann man sich vor vielen typischen Fehlern schützen – doch ein Restrisiko bleibt immer. Um in auftretenden Notfallsituationen möglichst schnell eine zielführende Lösung parat zu haben, lohnt sich die Erstellung eines...

Second Screen im Onlinemarketing

Second Screen: Ein Bildschirm ist nicht genug

Ein Bildschirm ist vielen Nutzern nicht mehr genug. Das Phänomen Second Screen beschreibt die neuen Nutzungsgewohnheiten der Generation Smartphone. Konkret ist damit die parallele Nutzung von Fernseher und mobilen Endgeräten gemeint. Sowohl TV-Sender als auch Werbetreibende wollen diesen zweiten Kanal nutzen, um noch näher an den Zuschauer bzw. den potenziellen Kunden heranzutreten. Erfahren Sie,...


Auf dem Laufenden bleiben?

Jetzt für unseren Newsletter anmelden und gratis Online-Marketing Whitepaper für lokale Anbieter sichern!