Protokolle

IGMP - Internet Group Management Protocol

IGMP: Das steckt hinter dem Internet Group Management Protocol

Über Multicast-Verbindungen können Datenströme einfach und ressourcenschonend an eine Vielzahl von Clients übertragen werden –Voraussetzung ist, dass die zugreifenden Systeme Teil der gleichen Multicast-Gruppe sind. In IPv4-Netzwerken basiert die Organisation und Verwaltung solcher Gruppen auf dem sogenannten Internet Group Management Protocol (IGMP), das bereits 1989 in einer ersten Variante...

SNMP: Simple Network Management Protocol

SNMP (Simple Network Management Protocol): Die Protokollbasis für Netzwerkmanagement

Das Kommunikationsprotokoll SNMP (Simple Network Management Protocol) ist elementarer Bestandteil vieler Anwendungen zur Netzwerkverwaltung. Es definiert eine Reihe von Nachrichtentypen, die die Überwachung und Administration der einzelnen Netzwerkteilnehmer wie PCs, Router, Server, Switches, Firewalls oder Drucker erheblich vereinfachen. Wie genau das Protokoll funktioniert und welche...

MPLS: Was ist Multiprotocol Label Switching?

MPLS: Das steckt hinter der Netzwerk-Technologie

Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit spielen bei der Datenübertragung in Netzwerken eine wichtige Rolle. Sie spiegeln die Qualität der Verbindung wider, weshalb Provider alles daran setzen, die vereinbarten Leistungen zu garantieren. Ein Verfahren, das inzwischen vor allem in virtuellen privaten Netzwerken zum Einsatz kommt, ist dabei das sogenannte Multiprotocol Label Switching (MPLS).

Simple Network Time Protocol (SNTP)

SNTP (Simple Network Time Protocol): Das schlanke Protokoll für synchrone Systemzeiten

Eine möglichst genaue Systemzeit ist insbesondere dann wichtig, wenn Geräte im Netzwerk miteinander kommunizieren. Systemübergreifende Prozesse geraten beispielsweise schnell ins Stocken, wenn die generierten Zeitstempel stark von der für das System geltenden Uhrzeit abweichen. Synchronisierungsverfahren, die die Uhren der einzelnen Netzwerkteilnehmer im Einklang halten, sind aus diesem Grund...

TFTP - Trivial File Transfer Protocol

TFTP (Trivial File Transfer Protocol) – das einfache Dateiübertragungsprotokoll

Das Trivial File Transfer Protocol (TFTP) ist eines der ältesten und einfachsten Netzwerkprotokolle. Auf seiner Basis können zwei Systeme im lokalen Netzwerk Dateien austauschen – und das, ohne zuvor eine Verbindung aufbauen zu müssen. Zu diesem Zweck setzt TFTP auf dem verbindungslosen Transportprotokoll UDP auf, das eine Alternative zu dem gängigeren, aber komplexeren TCP darstellt. Welche...

HTTP-503: So beheben Sie den Website-Fehler

HTTP 503 (Service Unavailable): Bedeutung und Fehlerbehebung

Mit hoher Wahrscheinlichkeit sind Sie beim täglichen Stöbern im Web schon einmal über die Nachricht „HTTP Error 503 The service is unavailable” oder eine ähnliche Variante gestolpert. Die Fehlermeldung erscheint immer dann, wenn ein Webserver die vom User aufgerufene Website nicht anzeigen kann. Die Ursachen hierfür können ebenso unterschiedlich sein wie die Lösungsmöglichkeiten, die sich Sie als...

Fernzugriff für den Netzwerkspeicher

Fernzugriff auf den Netzwerkspeicher

Sie nutzen ein NAS-System als Homeserver und möchten dieses ans Internet anbinden? Nichts leichter als das. Wir erklären Ihnen, wie Sie Ihrem Netzwerkspeicher eine feste LAN-IP-Adresse zuweisen, die entsprechenden Ports für den gewünschten Dienst in der Router-Firewall öffnen und Ihr NAS-System trotz täglicher Zwangstrennung durch den Internetserviceprovider für Zugriffe aus dem Internet dauerhaft...

Server Name Indication | Was bedeutet der Standard SNI?

Server Name Indication (SNI): Was steckt hinter dem Standard?

Was ist eigentlich die Server Name Indication? Verschlüsselungstechniken spielen beim Surfen im Internet eine wichtige Rolle. Kreditkartendaten und andere persönliche Informationen sollen nicht in die Hände von Kriminellen geraten. Dafür setzt man derzeit TLS ein. Doch beide Protokolle haben einen Nachteil: Sie funktionieren nur, wenn pro IP-Adresse nur eine Domain gehostet wird. Bei mehreren...

Web-Stack: Grundlagenwissen und Beispiele

Web-Stack – das Software-Gerüst zur Webentwicklung

Unter dem Begriff Web-Stack bzw. Web-Application-Stack werden Software-Pakete verstanden, auf deren Basis Websites und Webanwendungen entwickelt und betrieben werden können. Der klassische Vertreter, der sogenannte LAMP-Stack, erhält dabei zunehmend Konkurrenz durch JavaScript-basierte Framework-Bündel, die eine einheitliche Programmiersprache für Server und Client liefern und damit insbesondere...

Logfile-Analyse | User-Statistiken dank Server-Log

Logfile-Analyse: Das verrät das Webserver-Log über Ihre Besucher

Wie viele Seiten ruft ein einzelner Besucher eigentlich auf, während er sich auf Ihrer Website befindet? Und über welchen Link oder welche Suchanfrage hat er überhaupt den Weg zu Ihnen gefunden? Um solche Fragen beantworten zu können, scheinen angepriesene Webanalyse-Tools wie Google Analytics die einzige Option zu sein. Ein solides Grundgerüst an Nutzerinformationen bietet jedoch auch die...


Auf dem Laufenden bleiben?

Jetzt für unseren Newsletter anmelden und gratis Online-Marketing Whitepaper für lokale Anbieter sichern!