Microsoft Exchange 2013 per Outlook Configurator einrichten

Für Microsoft Exchange 2013 und Microsoft Outlook für Windows

Hier erfahren Sie, wie Sie Ihr Microsoft Exchange-Konto in Outlook einrichten können. Der Outlook Configurator erspart Ihnen dabei eine aufwendige, manuelle Konfiguration.

Voraussetzungen

  • Ein aktives Microsoft Exchange-Konto.
  • Outlook 2007 SP 3 mit kumulativem Update von November 2012
  •  oder: Outlook 2010 SP1 mit kumulativem Update von November 2012
  • oder: Outlook 2013

Welche Microsoft Outlook-Version für Ihren Windows-PC geeignet ist und wo Sie sie herunterladen können, zeigen wir Ihnen in der Kompatibilitäts-Übersicht für Microsoft Exchange 2013.

  • Loggen Sie sich mit Ihrer Microsoft Exchange-E-Mail-Adresse und dem Passwort in das Microsoft Exchange 2013 Verwaltungs-Tool ein.
  • Gehen Sie auf Outlook  und wählen Sie Outlook Configurator herunterladen aus.
  • Speichern Sie die Datei OutlookConfigurator.exe ab. Öffnen Sie danach durch Doppelklick den Configurator.
  • Klicken Sie auf die Deutschland-Fahne. Geben Sie dann die E-Mail-Adresse ein, die Sie mit Ihrem Microsoft Exchange-Account verknüpft haben. Wählen Sie Automatische Konfiguration (empfohlen) und klicken Sie auf Weiter.
  • Bestätigen Sie die Erfolgsmeldung mit OK.
  • Outlook startet nun automatisch. Es erscheint das Fenster Windows-Sicherheit. Geben Sie hier im ersten Feld Ihre vollständige Microsoft Exchange-E-Mail-Adresse ein. Im zweiten Feld tragen Sie das Passwort ein, das Sie bei der Einrichtung des Microsoft Exchange-Accounts vergeben haben. Klicken Sie dann auf OK.
  • Es erscheint ein weiteres Mal das Verbindungsfenster aus dem vorherigen Schritt. Geben Sie hier nochmals das von Ihnen vergebene Microsoft Exchange-Passwort ein und bestätigen Sie mit OK.
  • Wählen Sie über den Profilnamen das Profil aus, das durch den Outlook Configurator erstellt wurde. Dieses ist in der Regel bereits vorgegeben. Bestätigen Sie die Profilauswahl mit OK.
  • Outlook synchronisiert nun zum ersten Mal die Daten Ihres Microsoft Exchange-Accounts. Dies kann, je nachdem wie viele E-Mails, Kalender und Kontakte in Ihrem Account gespeichert sind, einige Minuten dauern. Auch nach dem Start der Outlook-Oberfläche lädt die Software im Hintergrund noch Daten nach. Die vollständige Synchronisierung kann durchaus mehrere Stunden dauern.

Sie sehen nun zum ersten Mal die Outlook-Benutzeroberfläche. Wenn Sie erfolgreich mit dem Exchange-Server verbunden wurden, wird Ihnen dies im unteren Bereich auf der rechten Seite mit dem Hinweis ONLINE MIT MICROSOFT EXCHANGE angezeigt.