FTP-Zugriffsbeschränkung mittels .ftpaccess

Für Linux Hosting

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie mithilfe einer .ftpaccess-Datei bestimmten IP-Adressen den Zugriff auf Ihre FTP-Verzeichnisse verweigern. Dabei zeigen wir Ihnen auch, wie man für bestimmte FTP-Benutzer den Zugriff einschränkt.

.ftpaccess-Datei erstellen

Erstellen Sie eine neue Textdatei mit dem Namen .ftpaccess. Verwenden Sie einen reinen Texteditor wie "Editor" unter Windows, "TextEdit" unter Mac OS X oder "vim" unter Linux.

Sichtbarkeit der .ftpaccess für einen bestimmten FTP-Benutzer konfigurieren:

HideFiles (\.ftpaccess|\.htaccess|\.htpasswd)$ user !u12345678
<Limit ALL>
IgnoreHidden on
</Limit>
<Limit ALL>
Order allow,deny
Deny from 12.34.56.78
Deny from 87.65.43.21
</Limit>
<Limit ALL>
DenyUser u12345678, u87654321
</Limit>

Weitere nützliche Regeln und Direktiven finden Sie unter: http://www.proftpd.org/docs/howto/Limit.html

.ftpaccess auf Webspace hochladen

Nutzen Sie den WebspaceExplorer oder ein FTP-Programm wie z.B. FileZilla, um die erstellte Datei auf Ihren Webspace zu laden. Mit der .ftpaccess Datei können Sie den FTP-Server so konfigurieren, wie Sie möchten. Die Zugriffsrechte von der Datei sollten Sie am besten auf 0600 setzen, damit nur Sie die Lese- und Schreibrechte über die Datei verfügen und diese über HTTP zugänglich ist.

Bitte beachten Sie: Die .ftpaccess-Datei wirkt rekursiv. Dies bedeutet, dass die festgelegten Regeln für den Ordner und alle Unterordner gelten, in der Sie die Datei ablegen.


Das neue IONOS Hilfe-Center mit Anleitungen, Informationen und Tutorials zu unseren Hosting-Produkten.