Schwachstellen von Microsoft® Exchange

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnologie (BSI) hat am 6. März 2021 in einer Publikation auf Schwachstellen in der Software Microsoft® Exchange hingewiesen.

Wir bei IONOS hatten bereits am 3. März 2021 von den Schwachstellen erfahren und umgehend die von Microsoft bereitgestellten Updates auf allen selbst betriebenen Exchange-Systemen eingespielt, um die Schwachstellen zu beseitigen. Systeme von IONOS waren von der beim BSI beschriebenen Angriffswelle demnach nicht betroffen.

Hinweis

Server-Kunden, die eigene Exchange-Installationen betreiben, sollten dringend die entsprechenden Patches installieren und ihren Server mithilfe der von Microsoft bereitgestellten Tools auf Einbrüche untersuchen. IONOS Mitarbeiter haben keinen Zugriff auf diese Installationen.