Partitionierung eines Dynamic Cloud Servers verändern (Linux)

Für Dynamic Cloud Server Linux

Alle aktuell für die Serverinitialisierung verfügbaren Linux-Images sind mit dem Logical Volume Manager (LVM) ausgestattet. Dadurch ist es möglich, dynamisch veränderbare Partitionen (Logische Volumen) zu bilden.

Um Ihnen größtmögliche Flexibilität zu bieten, ist im Auslieferungszustand nicht die ganze Kapazität Ihres Servers vorpartitioniert. So können Sie die Partitionierung nach eigenen Wünschen und Bedürfnissen anpassen und verändern.

Ihre Festplatte wird in einer VolumeGroup zusammengefasst.

Sie können den verfügbaren Speicherplatz nutzen, indem Sie

bestehende Volumes vergrößern, und/oder

neue LogicalVolumes anlegen.