SSL-Zertifikat hat Status "Sicherheitsprüfung fehlgeschlagen" oder "Zertifikatsgenerierung fehlgeschlagen"

Zu Beginn der Einrichtung eines SSL-Zertifikats wird eine Bestellung bei GeoTrust beantragt. GeoTrust führt für jede Bestellung automatische Sicherheitsprüfungen durch, um sicherzustellen, dass keine zweifelhaften Bestellungen beantragt werden.

So werden beispielsweise die den SSL-Zertifikaten zugewiesenen Domains auf enthaltene Markennamen geprüft. Bestellungen, die diese Prüfungen nicht bestehen, werden blockiert und das entsprechende SSL-Zertifikat wird nicht ausgestellt.

Auf der Übersichtsseite Ihrer SSL-Zertifikate ist jedes SSL-Zertifikat, das die Sicherheitsprüfung nicht bestanden hat mit einem Warnsymbol versehen und hat den Status Sicherheitsprüfung fehlgeschlagen oder Zertifikatsgenerierung fehlgeschlagen.

Zertifikat entsperren

Um ein von GeoTrust blockiertes SSL-Zertifikat zu entsperren, haben Sie zwei Möglichkeiten:

  • Loggen Sie sich bei IONOS ein, heben Sie die Zuweisung des blockierten SSL-Zertifikats auf und weisen Sie es einer anderen Domain zu, oder

  • Kontaktieren Sie den Kundenservice der zuständigen Zertifizierungsstelle (Kontaktinformationen siehe unten). In diesem Fall werden Sie die Bestellnummer (OrderID) vorlegen müssen. Diese finden Sie in den Statusinformationen zu Ihrem SSL-Zertifikat in der SSL-Übersicht Ihres IONOS-Kontos.

Bei GeoTrust QuickSSL Premium oder GeoTrust QuickSSL Premium Wildcard-Zertifikaten erreichen Sie den GeoTrust Kundenservice wie folgt:

Bitte beachten Sie: IONOS kann den Status eines durch GeoTrust blockierten SSL-Zertifikats nicht ändern.