Joomla!: PHP-Version erfolgreich aktualisieren

Für Webhosting

Hier erfahren Sie, wie Sie Ihre Joomla!-Website auf eine neue PHP-Version umstellen.

Was ist PHP und warum ist die Version wichtig für meine Website?

PHP ist eine Programmiersprache, die auf einem Webserver läuft. Die Joomla! Software basiert auf PHP und benötigt es daher, um zu funktionieren. 

Um die bestmögliche Kompatibilität mit Ihren Projekten zu gewährleisten, stellt der IONOS-Webserver PHP in verschiedenen Versionen zur Verfügung. Sie können selbst entscheiden, welche PHP-Version Sie mit Ihrer Website verwenden möchten.

Der Wechsel zu einer neuen PHP-Version kann aus den folgenden Gründen sinnvoll oder sogar notwendig sein:

  • Höhere Sicherheit: In der Regel sind neuere PHP-Versionen sicherer als alte, da sie Sicherheitsupdates für bekannte Schwachstellen enthalten. Insbesondere PHP-Versionen, die offiziell als veraltet gekennzeichnet sind, sollten nicht mehr verwendet werden, da sie generell keine Sicherheitsupdates mehr erhalten.
  • Höhere Geschwindigkeit: Neben neuen Funktionen und Sicherheitsupdates können neue PHP-Versionen auch Leistungsverbesserungen enthalten, die Sie nutzen möchten.
  • Geänderte Mindestanforderungen: Es kann vorkommen, dass eine neue Joomla!-Version eine neuere Version von PHP benötigt, um einwandfrei zu funktionieren. In der Regel wird Ihnen dann ein entsprechender Hinweis in der Administrationsoberfläche von Joomla! angezeigt. 

Welche PHP-Version sollte meine Website verwenden?

Wenn es keinen besonderen Grund für eine bestimmte Version gibt, können Sie die in Ihrem IONOS-Kundenkonto empfohlene PHP-Version verwenden. Wenn die verwendete PHP-Version nicht den Mindestanforderungen Ihrer Joomla! Version entspricht, erhalten Sie einen entsprechenden Hinweis im Administrationsbereich (Backend) Ihrer Joomla!-Installation.

Achtung

Wenn Sie Joomla! 3.x verwenden, beachten Sie bitte, dass nur die Joomla! Versionen Joomla 3.9.23 (und höher) mit PHP 8 (und höher) kompatibel sind. Aktualisieren Sie daher zuerst Ihre Joomla! 3.x Installation, bevor Sie auf PHP 8.x umsteigen.

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Um einen möglichst reibungslosen Wechsel zu gewährleisten, empfehlen wir Ihnen, wie folgt vorzugehen:

    Schritt 1 - Backup erstellen

    Sicher ist sicher: Bevor Sie beginnen, sollten Sie eine Sicherungskopie Ihrer Joomla!-Website erstellen.

    Wenn Sie noch keine eigene Backup-Strategie haben, empfehlen wir Ihnen das kostenlose Joomla!-Plugin Akeeba Backup. Akeeba Backup ist eine einfach zu bedienende Open-Source-Backup-Lösung speziell für Joomla!, mit der Sie ein vollständiges Backup Ihrer Website erstellen können.

    Schritt 2 - Joomla! vorbereiten

    Prüfen Sie, ob Ihre Joomla!-Installation die Voraussetzungen für einen erfolgreichen Wechsel erfüllt:

    • Ist Ihre Joomla!-Version aktuell?
      Sofern Sie nicht aus bestimmten Gründen auf eine spezielle Joomla!-Version angewiesen sein, sollten Sie Joomla! vor der Umstellung auf den aktuellen Stand bringen. Prüfen Sie im Joomla!- Administrations-Bereich, ob Updates für Ihre Joomla!-Version, Plugins und das Theme verfügbar sind.
    • Sind Themes und Erweiterungen mit der neuen Version kompatibel? 
      Wenn Sie Erweiterungen von Drittanbietern verwenden, wie z.B. ein Fotoalbum, können Sie im Voraus überprüfen, ob es mit der zukünftigen PHP-Version kompatibel ist. Öffnen Sie hierfür die Seite https://extensions.joomla.org/   und suchen Sie nach den entsprechenden Modulen / Plugins.  Auf der jeweiligen Seite klicken Sie auf die Schaltfläche Support. Durchsuchen Sie den Seiteninhalt nach Hinweisen zur PHP-Version. Ggf. verbirgt sich diese Information auch unter einem weiteren Link namens “Requirements”.

    Schritt 3 - Neue PHP-Version aktivieren

    Nachdem Sie alle Vorbereitungen getroffen haben, können Sie Ihre Domain auf die gewünschte PHP-Version umstellen. Das Aktivieren der neuen PHP-Version dauert nur wenige Minuten.  So ändern  Sie die PHP-Version für Ihre Domain

    Schritt 4 - Website auf Fehler prüfen

    Sobald die neue PHP-Version aktiv ist, sollten Sie die Website sofort auf Herz und Nieren prüfen:

    • Ist die Website erreichbar?
    • Sind alle Unterseiten erreichbar?
    • Funktionieren alle Slider, Galerien, Formulare etc.?
    • Funktioniert das Backend (Administrationsbereich)?

    Wenn es Probleme mit der neuen Version gibt, überprüfen Sie insbesondere selbst installierte Erweiterungen erneut auf Aktualität und Kompatibilität.  Eventuell müssen Sie inkompatible Plugins deinstallieren oder durch andere Plugins ersetzen.

    Hinweis

    Sollte mit der neuen PHP-Version Fehler auf Ihrer Website auftreten, können Sie jederzeit einfach zur vorherigen PHP-Version zurückkehren. Beachten Sie, dass es dann erneut ein paar Minuten dauert, bis die vorherige PHP-Version wieder aktiv ist.