Erste Schritte mit WordPress Pro

Mit dem Multisite Management von WordPress Pro verwalten Sie alle Ihre WordPress-Projekte über die Webserver-Verwaltungssoftware Plesk. Insbesondere die Update- und Test-Prozesse Ihrer WordPress-Installationen werden dadurch vereinfacht. Nachfolgend finden Sie eine Einführung für Ihre ersten Schritte mit WordPress Pro.

Hinweise
  • Plesk wird standardmäßig in Englisch zur Verfügung gestellt. Die nachfolgenden Informationen verwenden daher die englische Menübezeichnung. 
  • Weitere Informationen finden Sie im Bereich Plesk Panel des IONOS Hilfe-Centers oder der Plesk University.

Anlegen einer WordPress-Installation mit WordPress Pro

Um eine WordPress-Installation mit WordPress Pro zu installieren: 

  • Melden Sie sich in Ihrem IONOS Kundenkonto an.
  • Klicken Sie in der Titelleiste auf Menü > Hosting.
    Optional: Wählen Sie den gewünschten WordPress Pro-Vertrag aus.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche WordPress-Projekte mit Plesk verwalten. Plesk öffnet sich in einem neuen Browserfenster. 
  • Wählen Sie in der Plesk-Menüleiste den Punkt WordPress. Die Reiter des WordPress Toolkit werden angezeigt.
  • Klicken Sie auf Reiter: Installations > Install > Schaltfläche: Install WordPress. Eine Palette mit vorbelegten Parametern Ihrer Installation wird eingeblendet. Beachten Sie, dass der Reiter Install nur dann vorhanden ist, wenn eine Domain über Plesk verbunden wurde. Wie Sie Domains verbinden, erfahren Sie hier.
  • Ändern Sie diese Daten nach Ihren Wünschen und ergänzen Sie Ihre E-Mail-Adresse in der Datengruppe WordPress Administrator > Email.
  • Starten Sie die Installation mit Install.  

Nach kurzer Zeit wird Ihre neue WordPress-Installation als Kachel unterhalb des Plesk-Menüpunkts WordPress angezeigt. Beachten Sie, dass unter dem Plesk-Menüpunkt Websites & Domains die Domain für Ihre WordPress-Installation vorab aktiv sein muss.

Importieren einer bestehenden WordPress-Installation in WordPress Pro

Um eine bereits bestehende WordPress-Installation in Ihr WordPress Pro zu importieren:

  • Melden Sie sich in Ihrem IONOS Kundenkonto an.
  • Klicken Sie in der Titelleiste auf Menü > Hosting.
    Optional: Wählen Sie den gewünschten WordPress Pro-Vertrag aus.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche WordPress-Projekte mit Plesk verwalten. Plesk öffnet sich in einem neuen Browserfenster. 
  • Wählen Sie in der Plesk-Menüleiste den Punkt Websites & Domains > %Name Ihrer Domain% > Website Importing
  • Geben Sie die URL und die FTP-Zugangsdaten der vorhandenen WordPress-Installation ein und starten Sie den Vorgang mit OK. Plesk scannt nun die Domain.
  • Klicken Sie auf Import, um die erkannte WordPress-Installation zu importieren. 

Nach Abschluss des Imports wird die WordPress-Installation als Kachel unter dem Plesk-Menüpunkt WordPress angezeigt.

WordPress-Installationen die ohne die WordPress/Import-Funktionen von Plesk umgezogen wurden, müssen manuell hinzugefügt werden. Wählen Sie dazu unter dem Plesk-Menüpunkt WordPress die Funktion Scan.

Gefundene WordPress-Installationen werden als Kacheln angezeigt. Klicken Sie auf der gewünschten WordPress-Kachel auf Reiter: Information & Tools > General Info > Administrator  > Setup, um ein neues Administrator Passwort zu erzeugen. Dadurch kann auch diese WordPress-Instanz durch WordPress Pro genutzt werden.

Absichern Ihrer WordPress-Installationen

Härten Ihrer Wordpress-Installation

Sobald Sie eine neue WordPress-Installation über Plesk verwalten, empfiehlt sich eine Überprüfung des Sicherheitsstatus.

  • Melden Sie sich in Ihrem IONOS Kundenkonto an.
  • Klicken Sie in der Titelleiste auf Menü > Hosting.
    Optional: Wählen Sie den gewünschten WordPress Pro-Vertrag aus.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche WordPress-Projekte mit Plesk verwalten. Plesk öffnet sich in einem neuen Browserfenster. 
  • Wählen Sie in der Plesk-Menüleiste den Punkt WordPress > Reiter: Security. Eine Palette mit dem aktuellen Sicherheitsstatus Ihrer Wordpress-Installationen wird eingeblendet.
  • Markieren Sie die Installationen für die Sicherheitsmaßnahmen angewendet werden sollen und klicken sie Secure. Das Fenster Security Mesures öffnet sich.
  • Klicken Sie  die Option All (critical and recommended), um alle Sicherheitsmaßnahmen anzuwenden. Bei Problemen können Sie einzelne Einstellungen rückgängig machen.
Updates für Wordpress, Plugins und Themes

WordPress Pro erweitert den Update-Vorgang für WordPress und seine Komponenten um einen Vorabtest für die Stabilität der Updates. 

  • Melden Sie sich in Ihrem IONOS Kundenkonto an.
  • Klicken Sie in der Titelleiste auf Menü > Hosting.
    Optional: Wählen Sie den gewünschten WordPress Pro-Vertrag aus.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche WordPress-Projekte mit Plesk verwalten. Plesk öffnet sich in einem neuen Browserfenster. 
  • Wählen Sie in der Plesk-Menüleiste den Punkt WordPress. WordPress-Installationen mit verfügbaren Updates zeigen dies durch das Kennzeichen Updates: Available.
  • Klicken Sie neben dem Kennzeichen auf View. Eine Palette mit dem aktuellen Updatestatus Ihrer WordPress-Installationen wird eingeblendet.
  • Aktivieren Sie Smart Update. Dadurch wird vor jedem Update eine Kopie Ihrer WordPress-Installation erstellt und das Update darauf angewandt.
  • Selektieren Sie die Updates die Sie anwenden möchten und starten Sie den Vorgang mit der Schaltfläche Update. Smart Update prüft die Update-Ergebnisse und blendet zur visuellen Kontrolle Screenshots mit einem Vorher/Nachher-Schieberegler ein.

Bereitstellung einer Testumgebung (Staging) für WordPress-Installationen

WordPress Pro ermöglicht es Ihnen, größere inhaltliche und strukturelle Änderungen an Ihrer WordPress-Installation außerhalb Ihrer Produktivumgebung zu testen. Klicken Sie dafür auf die Schaltfläche Clone der gewünschten WordPress-Kachel.

Auf der nun eingeblendeten Palette erstellen Sie eine Kopie Ihrer WordPress-Installation in einer Subdomain, an der Sie Ihre Änderungen durchführen können. Mit der Schaltfläche Copy Data auf der Kachel der angelegten Testumgebung kopieren Sie Ihre Änderungen zurück in Ihre Produktivumgebung.  

Backup Ihrer WordPress-Installation

Mit dem Plesk Backup Manager können Sie schnell und einfach Backups von Ihrer Plesk-Konfiguration und Ihren WordPress-Installationen durchführen. Im Artikel HiDrive als Backup-Speicher für Plesk nutzen wird die Vorgehensweise beschrieben.