Zurück zur vorherigen Seite gehen

News-Archiv

IONOS übernimmt WE22

Karlsruhe, 1. Februar 2021.
Europas größter Cloud- und Hostinganbieter IONOS, ein Unternehmen der United Internet Gruppe, hat die Kölner WE22 AG übernommen. WE22 entwickelt Software zur Erstellung, Pflege und dem Hosting von Webseiten. Das Bundeskartellamt hat den Erwerb genehmigt.
WE22 wurde 1999 von Robert Schovenberg und Cornel Schnietz als Content Management AG gegründet. WE22 beschäftigt heute mehr als 140 Mitarbeiter an den Firmensitzen in Köln und Berlin sowie in Erfurt. Bekannt geworden ist das Unternehmen durch seinen White-Label-Website-Builder CM4all, mit dem bis heute mehr als 5 Millionen Websites erstellt und betrieben wurden. Seit 2000 ist CM4all mit über 25 Sprachversionen wesentlicher Bestandteil des Produktangebots von über 50 Hosting-Anbietern weltweit. Außerdem bietet WE22 unter der Marke Web4Business in Deutschland Kleinunternehmen Dienstleistungen im Bereich Webseiten-Erstellung und Online-Marketing an.
“CM4all ist einer der ausgereiftesten Homepage-Baukästen weltweit”, sagt Achim Weiß, CEO von IONOS. “Wir vertreiben die Software schon seit vielen Jahren in unserer Unternehmensgruppe und kennen das Management sehr gut. Mit dem Full-Service-Angebot zur Erstellung von Websites ist WE22 die ideale Ergänzung für das Hosting-Geschäft von IONOS.”
“Wir freuen uns, dass wir nun als Mitglied der IONOS Familie unsere Kräfte deutlich verstärken können, um auch weiterhin die Wettbewerbsfähigkeit unserer Kunden und Partner mit der besten Software zu unterstützen”, sagt Robert Schovenberg, Mitgründer und Vorstand der WE22 AG. “Unsere Zielgruppen und geografischen Footprints passen ideal zusammen.”
Die Produkte und Services von WE22 sollen künftig auch Kunden von IONOS zur Verfügung stehen. CM4all wird auch weiterhin als White-Label-Lösung für andere Internet-Provider und Geschäftskunden angeboten. Kunden und Partner von WE22 profitieren von einer noch schnelleren Entwicklung und der Expertise von IONOS.
Das Management von WE22 mit den Gründern sowie Steffen Heym wird auch künftig die Weiterentwicklung des Unternehmens als hundertprozentige Tochter von IONOS steuern.

Umfrage: Kleinunternehmen trotz Corona noch mit viel Potenzial bei der Digitalisierung

Karlsruhe, 29. Januar 2021.
Die Digitalisierung hat bei vielen Kleinunternehmen in Deutschland trotz Corona, Lockdown und Home Office noch nicht nachhaltig stattgefunden. Einer YouGov-Umfrage im Auftrag des Hosting-Anbieters IONOS zufolge sind mehr als die Hälfte (58 %) der Meinung, dass die Corona-Krise die Digitalisierung ihres Unternehmens kaum oder gar nicht (19 %) beeinflusst hat. 60 Prozent betrachten ihr Unternehmen bereits als ausreichend digitalisiert, ein Viertel (26 %) ist der Ansicht, dass ihr Unternehmen gar keine Digitalisierungsmaßnahmen benötigt.
Laut Umfrage hatte knapp die Hälfte der befragten Unternehmen bereits vor der Corona-Krise eine Website, 15 Prozent haben während des Lockdowns erstmals einen Internetauftritt erstellt. Über einen Eintrag in Online-Verzeichnisse wie etwa Google MyBusiness, um bei Internet-Suchen gefunden zu werden, verfügten vor der Krise weniger als ein Drittel der Unternehmen (31 %), inzwischen sind es 48 Prozent. Ein ähnliches Bild zeigt sich bei der Nutzung von Social Media Kanälen.
Das Internet hat sich bei vielen Kleinunternehmen noch immer nicht als Verkaufskanal etabliert: So hat während der Krise nur knapp jedes 10. Unternehmen einen Online-Shop gestartet, 16 Prozent hatten bereits einen.
Lösungen, die die digitale Zusammenarbeit erleichtern oder der Information der eigenen Kunden dienen, verzeichnen durch die Corona-Krise eine größere Nachfrage: So gaben 27 Prozent der Befragten an, sogenannte “Collaboration Tools” wie Google Workspace oder Office 365 stärker zu nutzen, ebenfalls ein Viertel (24 %) sucht vermehrt den Kontakt zu Kunden via Mailings oder Newsletter
Achim Weiß: Digitalisierung sichert Zukunftsfähigkeit
“Die YouGov-Umfrage bestätigt, was wir im letzten Jahr bei der Nachfrage nach unseren Produkten gesehen haben: Viele kleine Firmen haben erkannt, dass ihnen die Digitalisierung in der Krise helfen kann”, sagt Achim Weiß, CEO von IONOS. “Natürlich waren viele Unternehmen auch vor Beginn der Pandemie schon gut aufgestellt, dennoch finde ich es bedenklich, dass etwa ein Fünftel aller Befragten sagt, die Corona-Krise hätte keinen Einfluss auf ihre Digitalisierungsstrategie gehabt. In der aktuellen Situation ist es wichtiger denn je, sein Unternehmen so aufzustellen, dass es sowohl online präsent ist als auch remote arbeitsfähig ist - nur so kann langfristig die Zukunftsfähigkeit gesichert werden”, sagt Weiß.
Getroffene Maßnahmen werden positiv bewertet
Die Unternehmen, die Maßnahmen zur Digitalisierung ergriffen haben, bewerten diese grundsätzlich positiv: Jeweils 61 Prozent der Befragten sagen, sie hätten positives Feedback erhalten beziehungsweise fühlen sich durch ihre Digitalisierungsaktivitäten für zukünftige Lockdowns oder Krisen besser gerüstet, 42 Prozent haben sogar neue Kunden gewinnen können.
Mit Blick auf den aktuell andauernden Lockdown sind die Befragten geteilter Meinung: 42 Prozent erwarten dadurch eine negative Geschäftsentwicklung, fast genauso viele (44 %) sehen die Lage eher gelassen und erwarten keine Auswirkungen auf ihre Geschäftsentwicklung.
Die verwendeten Daten beruhen auf einer Online-Umfrage der YouGov Deutschland GmbH, an der 945 Personen zwischen dem 11. und 21.12.2020 teilnahmen. Die Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für die Unternehmensgrößen-Anteile deutscher Unternehmen (Kleine und mittelständische Unternehmen (KMU), bis 250 Mitarbeiter).

Zentrale Datensicherung in der Cloud mit MyBackup von IONOS

Karlsruhe, 13. Januar 2021.
Mit MyBackup bietet IONOS Privatnutzern und Kleinstunternehmen ab sofort eine einfache Backup-Lösung, um ihre wichtigen Daten in der Cloud zu sichern. MyBackup erstellt automatische Sicherheitskopien von Smartphone, Rechner und Tablet und verwaltet sie über eine zentrale Schnittstelle. So werden die Daten zuverlässig vor Verlust durch Malware, Hardwareschäden und anderen Gefahren geschützt.
Automatisierte Sicherung und einfache Wiederherstellung
Als sichere Alternative zu externen und lokalen Festplatten bietet MyBackup volle Flexibilität durch automatisierte Sicherungspläne bei denen der Backup-Zeitpunkt frei gewählt werden kann, z. B. immer dann, wenn sich die Geräte mit dem WLAN-Homespot verbinden. Die Einrichtung erfolgt intuitiv über die MyBackup Benutzeroberfläche und korrespondierenden Backup-Agents auf den genutzten Endgeräten. Unterbrochene Backup-Sessions werden genau am letzten Speicherpunkt fortgesetzt. Damit werden doppelte und vor allem fehlenden Dateien vermieden. Ein Login in die cloud-basierte MyBackup Benutzeroberfläche genügt, um direkt auf die Backup-Daten zuzugreifen. Bei Ausfall, Geräteschäden oder -verlust können mit wenigen Klicks alle gesicherten Dateien und Bilder wiederhergestellt werden. MyBackup unterstützt die Betriebssysteme von Windows und macOS sowie bei mobilen Geräten iOS ab iOS 10.3 und Android 5.0 und höher.
Datensicherheit genießt höchste Priorität
MyBackup speichert sämtliche Dateien nach höchstem Sicherheitsstandard in ISO-zertifizierten Rechenzentren. Diese garantieren eine hohe Ausfallsicherheit, Speicherung nach dem strengen europäischen Datenschutzrecht und Schutz vor dem Zugriff unbefugter Dritter durch eine hochgradige AES 256-Bit-Verschlüsselung. Zusätzlich erhöht ein KI-basierter Anti-Ransomware-Schutz die Datensicherheit für Microsoft Windows: Während der Sicherung prüft MyBackup die Daten in Echtzeit auf Ransomware (Erpresser-Trojaner). Sobald MyBackup eine Bedrohung erkennt, stoppt der Speichervorgang automatisch, damit die Backup-Daten gar nicht erst infiziert werden und das Schadprogramm entfernt werden kann.
MyBackup zum Start für nur einen Euro im ersten Jahr
Im ersten Jahr gibt es 10 GB MyBackup und einem zu sichernden Endgerät für nur 1 Euro/Jahr. Danach beträgt der Preis 1 Euro monatlich. MyBackup bietet zudem drei weitere Speicherpakete mit bis zu 500 GB und einer unbegrenzten Anzahl an zu sichernden Endgeräten. Alle Tarifoptionen und weitere Informationen zu MyBackup finden Sie unter: https://www.ionos.de/office-loesungen/mybackup

Experten-Sicht: Wie COVID-19 die Tech-Welt von kleinen Unternehmen verändert

Karlsruhe, 16. Dezember 2020.
Der verschärfte Shutdown trifft vor allem kleine Geschäfte, die auf das Weihnachtsgeschäft gesetzt hatten, hart. Wer sein Unternehmen online bisher nicht gut aufgestellt hat, hat es in dieser Situation besonders schwer, glaubt IONOS-Experte Patrick Schaudel, Head of Online Applications SMB. Gleichzeitig ist Schaudel der Meinung, dass COVID-19 auch Chancen für die digitale Entwicklung vieler Kleinunternehmen eröffnet hat. So blickt er zurück auf Herausforderungen und Trends, die sich durch COVID-19 für Kleinunternehmen ergeben:
Herausfordernde Zeiten verändern die Einstellung: Digitale Technologien werden Teil der “neuen Normalität”
2020 gab es kein "Business as usual". Stattdessen haben Menschen und Unternehmen auf der ganzen Welt die wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen der COVID-19-Krise zu spüren bekommen. Wie kein anderes Jahr hat das vergangene einer breiten Öffentlichkeit die Vorteile der Cloud und des "Online-Seins" vor Augen geführt. Ausgelöst durch die Pandemie ist es selbstverständlich geworden, mit Hilfe digitaler Technologien Kontakt zu Freunden und Familie zu halten, aber auch, diese Möglichkeiten für geschäftliche Aktivitäten einzusetzen. Anders formuliert: COVID-19 hat nicht nur das Verhalten, sondern auch die Einstellung der Menschen geändert. Die zunehmende Nutzung digitaler Technologien in allen Lebensbereichen gehört mittlerweile zum Alltag und wird daher ein Teil der "neuen Normalität" werden. Das können auch kleine Betriebe für sich nutzen.
Unternehmen werden den eingeschlagenen Weg weitergehen
Kleine Firmen erkennen langsam, wie wichtig moderne technische Möglichkeiten sind, um ihr Geschäft voranzutreiben beziehungsweise es überhaupt am Laufen zu halten. Besonders zu Zeiten, in denen stationäre Geschäfte schließen müssen, sind digitale Kommunikationskanäle die einzige Möglichkeit, mit Kunden und Geschäftspartnern in Verbindung zu treten. Online gefunden werden und die Option, Produkte online zu verkaufen, sind dann wichtiger denn je. Unternehmen, die einmal damit begonnen haben, werden den Weg weitergehen und die Digitalisierung ihres Unternehmens ausbauen - vom Eintrag in Online-Verzeichnisse über das Erstellen einer Website oder eines Onlineshops bis hin zur Nutzung von Online-Marketing-Services. Denn auch die Endkunden haben sich auch daran gewöhnt.
Digitale Renovierungsmaßnahmen: Kreativität wird sich auszahlen
COVID-19 ist eine große Herausforderung für kleine Unternehmen, kann aber gleichzeitig Kreativität und Motivation fördern. So, wie viele im Frühjahr den Lockdown genutzt haben, um ihre Häuser und Wohnungen zu renovieren, können Kleinunternehmer die Chance nutzen, ihren Geschäftsauftritt, den Onlineshop oder die Art der Kundenansprache zu erneuern. Warum nicht eine Idee verwirklichen, die zu anderen Zeiten nicht zum Leben erweckt worden wäre? Warum nicht Dinge anpacken, die sonst liegen bleiben? Jetzt ist die Chance für durchdachte Schritte nach vorn - damit sie sich in Zukunft auszahlen können.
Mobiles Arbeiten wird weiter zunehmen - geeignete Tools helfen dabei
Da immer mehr kleine Unternehmen die Vorteile digitaler Technologien für ihre Online-Präsenz erkennen, werden zukünftig nicht nur mittelständische Unternehmen und Großkonzerne, sondern auch Kleinunternehmer das mobile Arbeiten weiter ausbauen. Mit Hilfe von Online-Office-Lösungen mit sicherem Cloud-Speicher und Videokonferenz-Tools können Teams erfolgreich von zu Hause aus arbeiten und gleichzeitig in Verbindung bleiben. Bei der Auswahl der Lösungen sollten sie jedoch unbedingt darauf achten, dass diese datenschutzkonform und sicher sind.
Jeder kann laufen lernen: Es ist nie zu spät für den ersten Schritt
Trotz des gestiegenen Bewusstseins für die Digitalisierung gibt es noch immer sehr große Unterschiede in der Nutzungsintensität. Insbesondere weniger technikversierte Kunden benötigen deutlich mehr Unterstützung, damit ein reibungsloser Start in die digitale Welt gelingt. Anderen fehlt einfach die Zeit, den nächsten Schritt auf ihrer Online-Reise zu tun. Das kann zum Beispiel das Erstellen einer Website sein, wenn das Geschäft bereits in Online-Branchenverzeichnissen zu finden ist. Nicht damit anzufangen, ist jedoch keine Lösung. Online-Verweigerer werden früher oder später ins Hintertreffen geraten. Stattdessen gilt es, sich Hilfe zu holen: Einige Hosting-Provider bieten zum Beispiel Website-Design-Services an, die die Website für einen erstellen. Dass die Verbraucher ihr Verhalten wieder ändern werden, ist unwahrscheinlich, im Gegenteil: Wer sich einmal daran gewöhnt hat, wird weiterhin online nach Geschäften, Restaurants oder Dienstleistungen suchen. Für Kleinunternehmern bedeutet das: Sie können langsam anfangen, aber sie müssen anfangen, einen Schritt nach dem anderen - es gibt gute Technologiepartner wie IONOS, die ihnen helfen, den für sie richtigen Weg zu finden.
Zitatgeber: Patrick Schaudel, Head of Online Applications SMB
Patrick Schaudel verfügt über langjährige Erfahrung in der IT- und Softwarebranche und ist Experte für E-Business und Online Marketing. Als Product Unit Leiter verantwortet er bei IONOS das Online-Applikations-Portfolio für den digitalen Erfolg kleiner und mittelständischer Unternehmen.

IONOS hilft kleinen Unternehmen durch die Corona-Krise

Karlsruhe, 17. November 2020.
Restaurants, Cafés und Bars sowie Freiberufler, Künstler und Kreative bekommen die wirtschaftlichen Auswirkungen der zweiten “Corona-Welle” besonders zu spüren. Viele von ihnen haben zudem noch mit den Folgen des Lockdowns im Frühjahr zu kämpfen. Mit speziellen Angeboten für den Online-Erfolg kleiner Unternehmen möchte Europas größter Cloud- und Hostinganbieter die Betroffenen dabei unterstützen, nicht in Vergessenheit zu geraten und ihr Geschäft zielsicher durch die Krise zu steuern.
Website “to go”: Mit dem Homepage-Baukasten schnell zur eigenen Website
Ob digitale Speisekarte, Informationen zu Abholung und Lieferservice oder Rezepte zum Nachkochen - für Bars, Restaurants und Cafés ist eine Website ideal, um ihre Gäste dort zu erreichen, wo diese jetzt nach ihnen suchen, dem Internet. Auch ungewöhnliche Ideen lassen sich darüber realisieren: Warum nicht einmal für seine Stammkunden ein virtuelles Koch-Event für zuhause organisieren? Mit dem kostenfreien Video-Chat von IONOS ist dies problemlos umzusetzen.
Um den Weg zur eigenen professionellen Website so unkompliziert wie möglich zu gestalten, bietet IONOS zwei verschiedene Pakete an: Den Homepage-Baukasten gibt es die ersten 6 Monate für 0 Euro, ab dem 7. Monat für 9 Euro / Monat.
Wer online besser gefunden werden möchte, wählt den Website-Baukasten plus Marketing. Dieser beinhaltet neben der eigenen Website den Eintrag in die wichtigsten Online-Verzeichnisse und kostet 0 Euro für die ersten 6 Monate, danach 19 Euro / Monat.
Mehr Möglichkeiten nutzen mit integriertem Onlineshop
Kleinunternehmer oder Selbstständige, die bereits eine Website haben, können diese jetzt einfach per Plug-in oder HTML Code um einen Shop erweitern und ihre Produkte online anbieten. Mit dem Kauf von Geschenkgutscheinen, Zutaten oder Zubehör können Gäste dann ihr Lieblingslokal vor Ort unterstützen. Auch Künstler, Freiberufler und Kreative können per Shop-Integration ihre Werke nicht nur zeigen, sondern direkt verkaufen. Wer mit seinem Unternehmen bereits auf Facebook oder Instagram aktiv ist, kann diese Kanäle zusätzlich in das Shop-System einbinden und so weitere Verkaufskanäle bespielen. Die Shop-Integration von IONOS kostet die ersten 3 Monate 0 Euro, ab dem 4. Monat 20 Euro/Monat.
Mehr Informationen zu den aktuellen Angeboten gibt es hier.
Kleine Unternehmen, die erst durch die Corona-Krise mit der Digitalisierung ihres Geschäftsmodells begonnen haben, finden weitere Informationen rund um die Themen E-Commerce, Website und Gefunden werden im IONOS Digital Guide, gezielt auch für Restaurants.
Immer mit dabei - der persönlicher Berater
Bei IONOS ist der persönliche Berater immer inklusive, steht bei Fragen zur Verfügung, unterstützt mit Tipps für den Online-Erfolg und gibt technischen Support. Direkt erreichbar über eine persönliche Telefonnummer, per Chat oder auch per E-Mail - natürlich kostenfrei für alle Kunden von IONOS. https://www.ionos.de/berater

IONOS Support zum "Kundenservice des Jahres" gewählt

Karlsruhe, 5. November 2020.
Der Kundenservice von IONOS ist mit dem Preis “Gewählt zum Kundenservice des Jahres 2021” in der Kategorie Hosting-Dienste ausgezeichnet worden. Für die Auszeichnung wurden die verschiedenen Support-Kanäle von Europas größtem Hosting-Anbieter im Zeitraum von Ende Mai bis Ende Juli 2020 getestet.
Der Preis würdigt den Dienstleistungsanspruch von IONOS. "Wir möchten unsere Kunden nicht nur zufriedenstellen, sondern wirklich begeistern. Der Gewinn dieses Awards ist für uns ein weiterer wichtiger Schritt in diese Richtung”, sagt Hüseyin Dogan, Chief Operations Officer bei IONOS. “Er ist eine Wertschätzung für unsere engagierten Mitarbeiter, die sich täglich darum kümmern, die Welt unserer Kunden noch besser zu gestalten.“
Auf dem Prüfstand standen sowohl der Service für Interessenten als auch der Support für Bestandskunden. Dafür kontaktierten sogenannte Mystery-Kunden den Kundenservice mit insgesamt 225 Anfragen über Telefon, E-Mail, Social Media oder Chat. Darüber hinaus bewerteten sie die Benutzerfreundlichkeit und Informationsqualität der Website.
Die Testanfragen führte das Marktforschungsinstitut SKOPOS zwischen Ende Mai und Ende Juli 2020 im Auftrag der Armonia Deutschland GmbH durch. Die Auszeichnung “Gewählt zum Kundenservice des Jahres” wird seit 2007 in mittlerweile sechs Ländern verliehen. In Deutschland wurde der Preis in diesem Jahr zum ersten Mal vergeben. IONOS konnte in der Vergangenheit bereits mehrfach in Spanien und Frankreich gewinnen.
Mehr zum Testverfahren finden Sie hier: https://kundenservicedesjahres.de/award

IONOS verbessert VPS-Angebot und erweitert Tarifpalette

Karlsruhe, 24. September 2020.
IONOS, Europas führender Anbieter von Cloud-Infrastruktur, Cloud-Services und Hosting-Dienstleistungen, entwickelt sein VPS-Angebot weiter.
Die vier bestehenden Tarife werden bei gleichbleibender Leistung bis zu 50 Prozent günstiger. Zusätzlich profitieren Kunden, die nach performanten VPS zu einem attraktiven Preis suchen, von vier zusätzlichen Tarifen mit einem verbesserten CPU/RAM-Verhältnis von 1:3. Erfahrungswerte haben gezeigt, dass die von Kunden genutzten Anwendungen und Softwarelösungen immer komplexer werden und somit mehr Arbeitsspeicher im Verhältnis zu Cores benötigen. Hinzu kommt die Tatsache, dass die technologische Entwicklung die eingesetzten Prozessoren immer performanter macht. Das begünstigt die Optimierung zu einem besseren CPU/RAM-Verhältnis.
Die neue Tarifpalette
VPS M (2 Cores / 2 GB RAM / 80 GB SSD): neuer Preis 5 Euro (-50%)
VPS M RAM: (2 Cores / 6 GB RAM / 80 GB SSD): 12 Euro
VPS L: (2 Cores / 4 GB RAM / 120 GB SSD): neuer Preis 10 Euro (-33%)
VPS L RAM: (4 Cores / 12 GB RAM / 120 GB SSD): 18 Euro
VPS XL: (4 Cores / 8 GB RAM / 160 GB SSD): neuer Preis 16 Euro (-20%)
VPS XL RAM: (6 Cores / 18 GB RAM / 160 GB SSD): 24 Euro
VPS XXL: (6 Cores / 12 GB RAM / 240 GB SSD): neuer Preis 24 Euro (-20%) HöchteVPS XXL RAM: (8 Cores / 24 GB RAM / 240 GB SSD): 36 Euro
Alle VPS von IONOS laufen auf Vollvirtualisierung mit VMware und dedizierten Ressourcen, bieten SSD-SAN-Speichersysteme, kostenloses Plesk (Web Host Edition) für Linux und Windows und unlimitierten Traffic.
Alle Produktangebote sowie weitere Informationen unter: ionos.de/server/vps

MyWebsite Design Service: Professionelle Website erstellen lassen

Neues “Rundum-sorglos”-Paket für Freiberufler und kleine Unternehmen / Experten Team erstellt und pflegt professionelle Website
Karlsruhe, 22. September 2020.
Die Website ist das Online-Aushängeschild für ein Unternehmen. Doch was tun, wenn die Erfahrung oder schlicht die Zeit fehlt, um eine Online-Präsenz selbst zu erstellen und sie regelmäßig zu pflegen? Eine praktische Lösung für kleine Unternehmen bietet der neue MyWebsite Design Service: IONOS Experten erstellen eine Website auf Basis des ausgezeichneten Homepage-Baukastens MyWebsite ganz nach ihren Vorstellungen und Wünschen — während sie sich voll und ganz auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können.
Der MyWebsite Design Service begleitet die Nutzer bei der Website-Erstellung vom ersten Briefing bis zur finalen Abnahme der fertigen Seite, die regelmäßige Pflege ist ebenfalls inklusive. Angefangen bei einem persönlichen Beratungsgespräch, erwecken Webdesigner und Texter von IONOS die Kunden-Idee zum Leben. Sie planen die Seiten-Struktur, wählen in enger Abstimmung Schriften, Farben und Bilder. Dann erstellt der MyWebsite Design Service eine vollständige Homepage mit bis zu sieben Unterseiten auf Basis der MyWebsite Creator Design-Vorlagen.
Außerdem hilft der Design Service bei der Kreation von Logos und Bildmaterial. Bereits bestehende Logos, Bilder oder Texte werden auf Wunsch in die Online-Präsenz eingearbeitet. Auch beim Thema Datenschutz unterstützen die Experten zum Beispiel bei Impressum, Cookie-Hinweis und Datenschutzerklärung. Darüber hinaus werden die Inhalte der Webpräsenz für Suchmaschinen wie Google optimiert, um die Sichtbarkeit im Netz zu verbessern.
Kontinuierliche Weiterentwicklung und Optimierung
Mit der Veröffentlichung der Seite ist die Arbeit nicht getan. Denn um Besucher zu generieren, potenzielle Kunden anzusprechen und damit letztlich Produkte zu verkaufen sollte eine Website stets aktuell sein. Der mit inbegriffene Pflege-Service übernimmt kleine und große Anpassungen von der Aktualisierung der Kontaktdaten über das Bewerben aktueller Angebote bis zum Austausch veralteter Bilder. Natürlich haben Nutzer weiterhin direkten Zugang zu ihrem Homepage-Baukasten und können Inhalte bearbeiten. In einer Best-of-Galerie finden Sie Beispiele bereits umgesetzter Webprojekte: https://www.ionos.de/websites/homepage-erstellen-lassen
Kunden können zwischen drei Leistungspaketen wählen. Für alle Tarife wird zum Start eine einmalige Einrichtungsgebühr in Höhe von 199 Euro erhoben. Das kleinste Paket MyWebsite Design Service S mit drei individualisierten Seiten und einer Website-Anpassung pro Quartal ist im ersten halben Jahr bereits ab 25 Euro pro Monat erhältlich, danach kostet der Tarif 40 Euro pro Monat.
Wie in allen IONOS-Paketen sind fünf Mail-Postfächer, eine Domain, ein WildCard SSL Starter Zertifikat, WebAnalytics Basic sowie unlimited Webspace dauerhaft inklusive. Auch steht allen Nutzern ein persönlicher Berater für offene Fragen rund um ihre erfolgreichen Online-Präsenz kostenlos zur Seite. Alle Informationen zum MyWebsite Design Service finden Sie unter: https://www.ionos.de/websites/homepage-erstellen-lassen
Informationen und Tipps für den Online-Erfolg finden Sie im IONOS Digital Guide.

IONOS unterstützt kleine Unternehmen mit kostenlosem Video Chat

Karlsruhe, 17. September 2020.
Online-Besprechungen und Video-Konferenzen haben sich in der Geschäftswelt spätestens in diesem Jahr etabliert. Sie ermöglichen einen annähernd persönlichen Kontakt, wobei es keine Rolle spielt, von wo die Gesprächspartner zugeschaltet sind. Um kleine Unternehmen bei der täglichen Zusammenarbeit zu unterstützen, bietet IONOS mit “Video Chat” ab sofort einen kostenlosen Video-Meeting-Dienst in der Beta-Version an.
Ohne Anmeldung direkt nutzen
Bei Video Chat wird nur ein Klick benötigt, um ein Meeting zu starten, an einem Meeting teilzunehmen oder einen Meeting-Raum zu reservieren – ganz ohne Registrierung oder Vertrag. Die Videokonferenzlösung funktioniert direkt im Browser, alle Teilnehmer können einfach via Einladungslink hinzugefügt werden. Video Chat ist für bis zu 24 Teilnehmer ausgelegt und bietet alle wichtigen Funktionen für eine erfolgreiche Videokonferenz wie Screensharing, Chat und Moderatorenrechte (stumm schalten).
Höchste Priorität auf Sicherheit
Ein optionaler Passwortschutz bietet zusätzliche Sicherheit für Meeting-Sessions. IONOS erfasst keine persönlichen Daten von Teilnehmern, der Datenverkehr wird ausschließlich TLS-verschlüsselt übertragen. Zudem wird Video Chat ausschließlich in Deutschland gehostet und unterliegt somit dem strengen deutschen Datenschutzrecht und ist DSGVO-konform.
Bei der Public Beta-Version haben Nutzer die Möglichkeit sich aktiv an der Entwicklung und Verbesserung von Video Chat zu beteiligen. Am Ende der Session kann optional dafür ein kurzes Feedback abgegeben werden. Technologie-Partner für Video Chat ist STARFACE, ein Karlsruher Anbieter von VoIP-Telefonanlagen für Unternehmen jeder Größe.
Alle Informationen zum IONOS Video Chat finden Sie hier: https://www.ionos.de/office-loesungen/video-chat
Hier können Sie direkt Ihr erstes Meeting starten:

Neue E-Commerce-Tools für Kleinstunternehmer

Fans und Follower bei Facebook und Instagram zu Kunden machen / Shop auf jeder beliebigen Website ergänzen / Shop-Management bequem per Smartphone
Karlsruhe, 15. September 2020.
Zwei neue E-Commerce-Lösungen von IONOS machen den Einstieg in den Online-Handel so einfach wie nie: Mit “Social Buy Button” und “Shop-Integration” erreichen Nutzer ihre Endkunden direkt dort, wo sich diese bereits aufhalten – sei es bei Facebook und Instagram oder die bestehende Website. Die Einrichtung geht schnell und unkompliziert. Das Angebot richtet sich in erster Linie an so genannte “Micro-Merchants”, also Verkäufer mit begrenzter Produktpalette, sowie an E-Commerce-Einsteiger und Kleinunternehmen, die bereits eine Website oder einen Blog betreiben.
Den Kunden dort abholen, wo er sich aufhält
Social Buy Button ist die “E-Commerce Fast Lane” für Entrepreneure, Influencer und Kleinsthändler, deren Spielfeld soziale Kanäle wie Facebook oder Instagram sind. Sie können mit dem Tool bis zu zehn Produkte direkt in ihre Facebook-Unternehmensseite und ihr Business-Profil auf Instagram einbinden und so ihre Follower zu Kunden machen.
Wer bereits eine Website oder einen Blog hat, kann mit der Lösung Shop-Integration seine Produkte ebenfalls direkt darüber anbieten. Vorhandene Inhalte oder ein gutes SEO-Ranking bleiben erhalten, die Seite wird lediglich um eine Shop-Funktionalität ergänzt. Ein separater, externer Onlineshop ist nicht notwendig. Außerdem bietet das Tool maximale Flexibilität bei der Anzahl der Produkte. Nutzer können sowohl ein einzelnes, mit einem “Buy now”-Button versehenes Produkt anbieten oder aber ihre gesamte Produktpalette integrieren. Die Einbindung erfolgt per Plugin oder html-Code und funktioniert mit jedem Content Management System wie zum Beispiel WordPress, Jimdo oder Wix. Technische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Der Checkout für den Endkunden findet in beiden Tools bequem innerhalb der jeweiligen Plattform statt. Gängige, integrierte Zahlungsarten wie zum Beispiel PayPal und Kreditkarte sorgen zusätzlich für ein positives Einkaufserlebnis.
Shop-Management: Eine App für alle Kanäle
Sowohl Social Buy Button als auch Shop-Integration verfügen über ein benutzerfreundliches Backend für das Management aller genutzten Kanäle. Alle Aktivitäten wie Einsicht in Bestellvorgänge, Überprüfen der Lagerbestände oder Produkt-Updates lassen sich auf Wunsch über die mobile Anwendung bequem vom Smartphone aus erledigen. Anpassungen werden immer auf allen Verkaufskanälen synchronisiert – das erleichtert den Überblick und spart Zeit. Technologiepartner des neuen Angebots ist Ecwid, ein führendes globales Software-as-a-Service (SaaS) -E-commerce Unternehmen für Kleinunternehmen.
Der Tarif Social Buy Button ist ab 5 Euro/Monat erhältlich, Shop-Integration ist die ersten 3 Monate kostenlos und kostet danach ab 20 Euro/Monat. Darüber hinaus steht den Nutzern ein Persönlicher Berater für alle offenen Fragen rund um die E-Commerce-Lösungen von IONOS kostenlos zur Seite.
Informationen und Tipps zum Thema Social Commerce finden Sie auch im IONOS Digital Guide.

Bechtle Clouds ist neuer Channel-Partner von IONOS Cloud

Berlin / Karlsruhe, 24. Juli 2020.
IONOS Cloud, Teil des größten europäischen Cloud- und Hostingproviders IONOS, und Bechtle Clouds schließen eine neue strategische Channel-Partnerschaft. Seit dem 29. Juni hat Bechtle Clouds – Multi-Cloud-Spezialist der Bechtle AG – das Portfolio um die IONOS Cloud Platform erweitert. Bechtle Kunden können so alle Services von IONOS Cloud nutzen: Compute Engine, Managed Kubernetes, S3 Object Storage sowie die Private Cloud powered by VMware.
„Mit Bechtle konnten wir einen starken Partner von unserem Cloud-Angebot überzeugen. Wir freuen uns, dass auch die Kunden von Bechtle davon profitieren, nun eine weitere leistungsfähige und zu 100 Prozent DSGVO-konforme Cloud-Alternative zur Auswahl zu haben”, sagt Achim Weiß, CEO von IONOS.
Die Bechtle AG ist mit 75 IT-Systemhäusern in Deutschland, Österreich und der Schweiz aktiv und zählt mit 24 E-Commerce-Gesellschaften in 14 Ländern zu den führenden IT-Unternehmen in Europa. Gegründet 1983, beschäftigt der Konzern mit Hauptsitz in Neckarsulm derzeit rund 11.800 Mitarbeiter. Die Kombination aus Direktvertrieb von IT-Produkten und umfassenden Systemhaus-Dienstleistungen macht Bechtle zum Partner für Mittelstand, Konzerne und öffentliche Auftraggeber.
Multi-Cloud mit europäischer Alternative ist gefragt
Gerade für Kunden, die eine Multi-Cloud aufsetzen wollen, bietet die Erweiterung des Bechtle Clouds-Portfolios einen zusätzlichen strategischen Baustein. „Der Wunsch nach Datensouveränität wird bei unseren Kunden immer größer. Das Gütesiegel ‚Made in Germany‘ ist hier ein starkes Argument. Mit der Integration der IONOS Cloud Platform bieten wir nun eine leistungsfähige Public Cloud auch aus Deutschland an“, sagt Melanie Schüle, Geschäftsführerin der Bechtle Clouds GmbH.

Umfrage: Top-Kriterium bei der Wahl eines Cloud-Providers ist Hochverfügbarkeit

Umfrage im Auftrag von IONOS Cloud unter 1502 IT-Entscheidern in Deutschland, Großbritannien und Frankreich /Sieben von zehn Befragten nennen hohe Verfügbarkeit als sehr wichtiges Kaufkriterium
Berlin / Karlsruhe, 27. Mai 2020.
Für IT-Entscheider in deutschen Unternehmen ist die Hochverfügbarkeit das wichtigste Kriterium bei der Entscheidung für oder gegen einen Cloud-Provider. 72 Prozent der Befragten gaben an, dass es für sie sehr wichtig sei, einen Cloud-Provider zu wählen, der eine hohe Verfügbarkeit aufweisen kann. Das ist das Ergebnis einer Befragung des Meinungsforschungsinstituts Censuswide im Auftrag von IONOS Cloud*.
Auf Platz zwei der wichtigsten Kaufkriterien folgt ein nachgewiesen guter Kundenservice. Für 63 Prozent der deutschen IT-Entscheider ist dies ein sehr wichtiges Kriterium. Auf den dritten Rang kommt die Feature-Vielfalt (50 Prozent), knapp vor dem besten Preis-Leistungsverhältnis, welches 48 Prozent der Befragten bei der Provider-Wahl für sehr wichtig halten.
Weniger entscheidend ist hingegen die Marktstellung. Nur rund jeder Vierte der befragten IT-Entscheider (28 Prozent) gibt an, dass ihm eine führende Rolle im Markt als sehr wichtig erscheint.
Frankreich und Großbritannien: Same, same but different
IT-Entscheider in Großbritannien und Frankreich ticken ähnlich. Hochverfügbarkeit ist für 65 Prozent der britischen Entscheider sehr wichtig und damit das Top-Kriterium. Auf Platz zwei landet auf der Insel das Preis-Leistungsverhältnis — 56 Prozent der Befragten ist dies sehr wichtig. Mit geringem Abstand rangiert der gute Kundenservice auf Platz drei. Für 55 Prozent ist dieses Merkmal sehr wichtig für die Kaufentscheidung.
Französische IT-Entscheider wählen den Cloud-Provider primär auf Basis eines ausgezeichneten Kundenservices. Für 67 Prozent der Befragten in Frankreich ist dies ein sehr wichtiges Kriterium. Danach folgt Hochverfügbarkeit: 64 Prozent geben an, dass ihnen dieser Aspekt sehr wichtig sei. Ähnlich wie in Deutschland folgt auf Rang drei der Wunsch nach einer großen Feature-Vielfalt. 58 Prozent der IT-Entscheider in Frankreich halten dies für sehr wichtig.
  • Die Umfrage wurde von Censuswide zwischen dem 14. und 24. Februar 2020 unter insgesamt 1.502 IT-Entscheidern in Deutschland, Großbritannien und Frankreich durchgeführt.
Weitere Informationen zu IONOS Cloud unter .

Mit MyWebsite Now in einer Stunde zur professionellen Webseite

Von professionellen Designern gestaltete Vorlagen / intuitive Bedienung und intelligente Sektionen / Domain, SSL und E-Mail dauerhaft kostenlos inklusive
Karlsruhe, 17. März 2020.
Mit MyWebsite Now erweitert IONOS die MyWebsite Familie um ein neuartiges Homepage-Baukasten-Konzept. Die neue Do-It-Yourself-Lösung basiert auf vorgefertigten Bausteinen und intelligenten Seiten-Abschnitten, die sich mit einfachen Werkzeugen im Handumdrehen individualisieren lassen, um eine professionelle Webpräsenz zu erschaffen. MyWebsite Now richtet sich speziell an kleine Unternehmen, die wenig Zeit und Vorkenntnisse haben, um eine Webseite zu erstellen, aber dennoch aktuelle Designs, zuverlässige Leistung und eine intuitive Nutzungserfahrung erwarten.
“Im Laufe der Jahre haben wir gelernt, dass Einfachheit und Geschwindigkeit bei vielen Nutzern einen höheren Stellenwert genießen als grenzenlose Möglichkeiten”, sagt Achim Weiß, CEO von IONOS. “Wir sind sehr stolz mit MyWebsite Now einen revolutionären Homepage-Baukasten entwickelt zu haben, der selbst unerfahrenen Benutzern die einfache Erstellung maßgeschneiderter Webseiten ermöglicht.”
Professionelle Homepage mit Design-Fokus
MyWebsite Now konzentriert sich auf die Bedürfnisse von kleinen Unternehmen und Hobbyisten, die ihre Ideen online präsentieren wollen. Für die benutzerfreundliche Webseitenerstellung sind keine Programmierkenntnisse erforderlich. Im Vordergrund steht die Möglichkeit, Layout und Design spielerisch nach den eigenen Vorstellungen zu ändern, um innerhalb kürzester Zeit ein professionelles Ergebnis zu kreieren. Die Vorlagen wurden von Design-Experten gestaltet und lassen sich durch modernen Schriftarten, professionellen Fotos sowie vordefinierten Farbschemata leicht personalisieren. Die Seiten sind in intelligente Abschnitte aufgeteilt, die sich jeder Veränderung automatisch anpassen. Dadurch bleiben Design und Struktur der Webseite stets intakt.
Für den direkten Online-Start sind im Rundum-Sorglos-Paket fünf Mail-Postfächer, eine Domain, ein WildCard SSL Starter Zertifikat, WebAnalytics Basic sowie unlimited Webspace dauerhaft kostenlos mit inbegriffen. Darüber hinaus steht Nutzern ein Persönlicher Berater für alle offenen Fragen rund um ihre erfolgreichen Online-Präsenz kostenlos zur Seite. Selbstverständlich profitieren MyWebsite-Now-Nutzer von den hohen Sicherheits- und Datenschutz-Standards bei IONOS sowie der zuverlässigen Verfügbarkeit unserer leistungsfähigen Hochleistungs-Rechenzentren mit ISO-Zertifizierung.
Zum Start gibt es MyWebsite Now die ersten sechs Monate kostenlos. Danach beträgt der Preis 15 Euro monatlich bei einer Mindestvertragslaufzeit von 12 Monaten – ohne Mindestvertragslaufzeit 17 Euro pro Monat. Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.ionos.de/websites/homepage-baukasten
Für Nutzer, die sich mehr kreative Freiheit, Flexibilität und eine erweiterte Design-Kontrolle wünschen, bietet IONOS mit dem leistungsstarken MyWebsite CREATOR die passende Lösung.
Informationen und Erklärungen zum Thema Homepage-Schnellstart finden Sie auch im IONOS Digital Guide.

IONOS und Nextcloud gemeinsam für mehr Datensouveränität

Made in Germany und sicher: Kollaborationslösung von Nextcloud wird zukünftig in der IONOS Cloud Compute Engine gehostet.
Berlin / Karlsruhe, 16. Januar 2020.
IONOS, der größte europäische Cloud- und Hostingprovider und Nextcloud, Anbieter der weltweit am weitest verbreiteten Kollaborationsplattform auf Open Source Basis, gehen eine exklusive strategische Partnerschaft ein. Ziel der Kooperation ist es, die Angebote der beiden Unternehmen zu verknüpfen, um den Anwendern die maximal mögliche Souveränität über ihre Daten zu bieten.
“Datensouveränität ist für viele Kunden eine unabdingbare Voraussetzung bei der Nutzung von Cloud-Diensten, um Geschäftsgeheimnisse zu schützen. Das gilt sowohl für Kunden aus dem öffentlichen Sektor als auch der freien Wirtschaft ”, erklärt Frank Karlitschek, CEO von Nextcloud. Achim Weiß, Vorstandsvorsitzender von IONOS ergänzt: „Als deutsche Anbieter garantieren IONOS und Nextcloud ihren Nutzern die Hoheit über ihre Daten - Zugriffe durch Dritte, wie dies der US CLOUD Act ermöglicht, schließen wir aus. Unsere Kooperation gibt Nextcloud-Kunden also die Rechtssicherheit, die sie benötigen.”
Nextcloud-Kunden können ihre Daten und Anwendungen auf der IONOS-Infrastruktur nutzen und sie so unter voller Kontrolle selbst anpassen und zusätzliche Funktionalitäten hinzufügen.
Deutscher Standort und Open Source als Basis für Transparenz und Datenschutz
Sowohl IONOS wie auch Nextcloud haben ihren Hauptsitz in Deutschland und unterliegen so alleine der deutschen Gesetzgebung. Die Nutzer erhalten daher maximal mehr Schutz vor Zugriffen auf Basis des US CLOUD Acts.
Zudem vertrauen die beiden Unternehmen auf Open Source und unterscheiden sich damit von den großen US-Anbietern. “Die konsequente Verwendung offener Standards sorgt für Transparenz. Jeder kann zu jeder Zeit den Code einsehen, auf Sicherheitslücken prüfen und bei Bedarf auch ändern. Zudem ist nur auf Open Source-Basis die Verknüpfung der Daten und Applikationen mit anderen Systeme einfach möglich", betont Achim Weiß.
Sensibilisierung für mehr Datensouveränität
In den kommenden Monaten wollen die beiden Unternehmen ihre Partnerschaft weiter vertiefen und für mehr Datensouveränität werben. "Viele Unternehmen und Behörden geben viele ihrer Daten in die Hände von Cloud-Providern aus den USA. Nextcloud und IONOS wollen gemeinsam dafür sensibilisieren, dass insbesondere empfindliche Daten besser bei europäischen Anbieter aufgehoben sind", Achim Weiß.

ISG Provider Lens: IONOS ist Rising Star unter IaaS-Anbietern

ISG Provider Lens bescheinigt IONOS hohes Zukunftspotenzial / IONOS führender Anbieter im Quadranten “Contender”
Berlin / Karlsruhe, 08. Januar 2020.
Die Information Service Group (ISG) hat IONOS als Rising Star im IaaS-Markt ausgezeichnet. Damit bescheinigt das Analysehaus dem Cloud Computing-Anbieter eine herausragende Entwicklung innerhalb der vergangenen zwölf Monate, verbunden mit einem hohen Zukunftspotenzial. Insgesamt verglich das Analysehaus weltweit zwölf Anbieter von Cloud-Infrastrukturen.
„IONOS ist aus Preis-/Leistungssicht sowie lokaler Datenschutzperspektive ein äußerst attraktives Public-Cloud-Angebot mit einfachem Zugang und hoher Performance”, sagt Heiko Henkes, Director & Principal Analyst von ISG.
Die ISG hatte IONOS zum ersten Mal nach der Verschmelzung von 1&1 Internet SE und dem IaaS-Anbieter ProfitBricks in ihrer Provider Lens analysiert. „Die Auszeichnung als Rising Star bestätigt unsere Strategie im IaaS-Segment: Wir bieten alles, um mittelständischen und großen Unternehmen sowie solchen aus regulierten Branchen den Eintritt in die Cloud und den operativen Betrieb ihrer Cloud-Infrastruktur einfach zu machen”, sagt Achim Weiß, CEO von IONOS und führt weiter aus: „Diese Auszeichnung nehmen wir als Ansporn, gemeinsam mit unseren Kunden unser Portfolio weiter auszubauen.”
2019 launchte IONOS Managed Kubernetes für eine deutlich vereinfachte Container-Orchestrierung, im Dezember startete die Betaphase einer VMware-basierten Private Cloud.

Ausgezeichnete Sicherheit: Zahlungssystem ipayment wieder nach PCI-DSS zertifiziert

Wer online einkauft, zahlt häufig mit Kreditkarte. Was für Endkunden selbstverständlich ist, bedeutet für Betreiber von Online-Shops, dass sie gewisse Sicherheitsanforderungen erfüllen müssen. Eine Zertifizierung hierfür wäre jedoch aufwändig und kostenintensiv. Stattdessen können Online-Händler die Zahlungsabwicklung über so genannte „Payment Service Provider“ durchführen. IONOS by 1&1 ist seit Jahren als Payment Service Provider im E-Commerce-Umfeld aktiv und wurde jetzt erneut nach dem Payment Card Industry Data Security Standard (PCI-DSS) zertifiziert. Die Zertifizierung bestätigt, dass alle technischen und betrieblichen Anforderungen zum Schutz von Kreditkartendaten erfüllt und die hohen Sicherheitsanforderungen der Kreditkartenindustrie eingehalten werden.
Über das Zahlungssystem ipayment wickelt IONOS by 1&1 als Payment Service Provider jedes Jahr mehrere Millionen Kreditkartentransaktionen ab. Im Rahmen des jährlichen Audits werden nicht nur das Zahlungssystem selbst, sondern auch interne Abläufe und Prozesse überprüft und bewertet. Außerdem erfolgt eine Vor-Ort-Überprüfung des Rechenzentrums.
Wie die Zahlungsabwicklung mit ipayment funktioniert
ipayment verfügt über zahlreiche Schnittstellen zu verschiedenen Shopsystemen und lässt sich einfach in den E-Shop integrieren. Wenn ein Kunde im Shop die Zahlung per Kreditkarte auswählt und auf den „Bezahlen“-Button klickt, werden die Zahlungsinformationen direkt an das ipayment-System gesendet. Der Online-Händler kommt zu keinem Zeitpunkt mit den Kreditkartendaten des Kunden in Berührung und kann daher auf die aufwändige und teure Zertifizierung seiner eigenen Systeme verzichten. Darüber hinaus profitiert er von einer hohen Verfügbarkeit, denn ipayment ist auf den georedundanten Systemen von IONOS by 1&1 gehostet.

Aus 1&1 IONOS wird IONOS

Karlsruhe, 13.09.2019.
Vor etwas mehr als einem Jahr haben sich 1&1 Internet und Profitbricks unter der neuen Marke 1&1 IONOS zusammengeschlossen. Nun folgt die zweite Phase des Rebrandings der Cloud- und Hosting-Sparte von United Internet: Aus 1&1 IONOS wird „nur“ noch IONOS. Im Logo führen wir zunächst noch den Zusatz „by 1&1“. Heute führen wir die neue Marke auf unserer Homepage ein: www.ionos.de
Vor etwas mehr als einem Jahr haben sich 1&1 Internet und Profitbricks unter der neuen Marke 1&1 IONOS zusammengeschlossen. Nun folgt die zweite Phase des Rebrandings der Cloud- und Hosting-Sparte von United Internet: Aus 1&1 IONOS wird IONOS. Nachdem dieser Schritt bereits im September 2019 in Deutschland und Spanien durchgeführt wurde, folgen heute die anderen Märkte in den IONOS aktiv ist ( USA, UK, Frankreich, Mexiko und Italien). Wir werden zukünftig im Fließtext auf der Website, in der Werbung und in der Unternehmenskommunikation nur noch von IONOS sprechen. In unserem Logo verbleibt zunächst noch der Zusatz "by 1&1".
In einem letzten Schritt wird dann auch dieser Zusatz verschwinden. Mit diesem mehrstufigen Prozess stellen wir sicher, dass wir möglichst lange von der starken Marke 1&1 profitieren und gleichzeitig unsere Kunden an den neuen Namen gewöhnen. Heute führen wir die neue Marke auf unserer Homepage ein: www.ionos.com / www.ionos.co.uk / www.ionos.fr / www.ionos.mx / www.ionos.it
www.ionos.ca

IONOS by 1&1 startet Managed Kubernetes

Container-Management made in Berlin / Kostenfreies Zusatzangebot für Kunden der Compute Engine / Effizienterer Start in Container-Technologie
Karlsruhe / Berlin, 02. September 2019.
IONOS by 1&1 bietet ab sofort allen Kunden der Compute Engine Managed Kubernetes an. Damit macht der erste deutsche Anbieter einer Compute Engine mit selbstentwickelter IaaS-Plattform Kubernetes leicht beherrschbar und fördert den Einsatz im Tagesbetrieb. „Containertechnologien und Kubernetes sind aus dem modernen DevOps-Alltag kaum noch wegzudenken. Das Management und Monitoring sind jedoch aufwändig und komplex. Mit unserem neuen Angebot machen wir den Einstieg in Kubernetes im Cloud-Umfeld sehr einfach”, sagt Achim Weiß, CEO von IONOS by 1&1.
Kosteneinsparung und zufriedene DevOps
Durch das Management von Kubernetes fallen bei den DevOps-Teams Routine-Jobs wie Release-Wechsel, Monitoring oder Incident Post Mortems weg. „Das sind Aufgaben, die kein Entwickler gerne macht. Die Zeit dafür können sie besser nutzen”, so Weiß. Nach der Konfiguration können User zudem innerhalb weniger Minuten mit dem produktiven Betrieb starten.
Hinzu kommt, dass Managed Kubernetes als Service innerhalb der Compute Engine von IONOS by 1&1 kostenlos ist. Es fallen lediglich die üblichen Kosten für die Nutzung der benötigten IaaS-Komponenten an.
Features zur Markteinführung
Eine Betaphase startete mit einigen langjährigen Kunden im April 2019, die Public Beta-Phase Mitte Juli. „Die ersten Rückmeldungen waren sehr positiv. Das Feedback hat uns aber dabei geholfen, noch einige Aspekte zu optimieren”, so Weiß. So haben wir nun auf Kundenwunsch Managed Kubernetes auch in den Datacenter Designer integriert.
Die Kernfeatures zum Start sind:
  • Voll integrierter Persistent Storage (replizierter Block Storage) als HDD/SSD
  • Objekte vom Typ Load Balancer werden unterstützt
  • Voller Zugriff auf Kubernetes API auf Admin-Level via kubectl
  • Managed Kubernetes über die CLOUD API der IONOS Cloud Compute Engine und den Data Center Designer (DCD) ansteuerbar
  • Geo-redundant vorgehaltenes Kubernetes Control Plane
  • Geo-redundante Worker Node Pools standortübergreifend einrichtbar
  • Frei anpassbare Node Sizes
Im Laufe der kommenden Monate soll dieses Angebot noch erweitert werden, unter anderem durch die Integration eines kundenzentrierten Versions-Handlings. „Wir wollen unseren Kunden Kubernetes ohne überflüssigen Schnickschnack anbieten. Daher werden wir uns auf solche Features konzentrieren, die einen echten Mehrwert für die Nutzer schaffen”, erklärt Achim Weiß.
Chat