Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, auf Sie zugeschnittene Werbung zu generieren und Social Media einzubinden. Nutzen Sie unsere Website oder Dienste weiter, stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr Informationen.
OK

Server mieten oder lieber gleich in die Cloud? Der Cloud- und Server-Ver­gleich bei IONOS

Server mieten oder lieber gleich in die Cloud? Der Cloud- und Server-Vergleich bei IONOS

Cloud-Lösungen und Server im Vergleich: IONOS bietet Ihnen interessante Möglichkeiten

Klassische Server sind nach wie vor eine gute Lösung, wenn ein Web-Projekt zu Anfang günstig sein muss und später komplexer wird. Cloud-Lösungen bieten sich an, wenn Lastspitzen beim Traffic entstehen können, die möglichst einfach aufgefangen werden müssen. Wer hingegen vorhat, die gesamte oder auch nur Teile der eigenen IT-Infrastruktur zukunftssicher zu gestalten, braucht eine IaaS-Lösung, die in puncto Sicherheit, Stabilität, Flexibilität und Handhabbarkeit alles mitbringt, um langfristig gut arbeiten zu können. IONOS bietet für jede Anforderung eine Lösung.

  • VPS oder Dedicated Server

    Für eine kleinere bis mittelgroße private oder geschäftliche Website.

  • Managed Cloud

    Managed Cloud nimmt Developern und Agenturen viel Arbeit bei der Einrichtung der Stacks ab.

  • IONOS- oder Enterprise-Cloud

    Ein Unternehmen, das neben der Website eine ausgeprägte IT-Infrastruktur benötigt, braucht eher die flexiblen Features der IONOS Cloud oder der Enterprise Cloud.

vServer (VPS)

Virtual Private Server sind bestens geeignet für den Einstieg in die Serverwelt, z.B. als:

  • Web- oder E-Mail-Server

  • Community- und Blog-Server

  • kleiner Shop-Server

Dedicated Server

Dedicated Server eignen sich am besten für mittlere und große Projekte. Die Palette reicht von günstigen Entwickler- bis zu High-End-Profiservern.

Die Cloud-Variante bietet Flexibilität mit dem Pay-as-you-go-Bezahlmodell.

Managed Cloud (PaaS)

Besonders geeignet für Agenturen und Freelance-Entwickler, die zu Test- und Entwicklungszwecken die verschiedensten Kombinationen aus Webserver, Datenbank und Programmiersprache brauchen. Die Leistung wird verbrauchsabhängig abgerechnet.

IONOS Cloud (Iaas)

Ideal bei wechselnden Anforderungen, z.B. Saisongeschäften, und bei zeitlichen Traffic-Schwankungen, z.B. bei der Übertragung großer Sportereignisse, Live-Konzerte u.v.m.
Die Leistung wird minutengenau abgerechnet.

Enterprise Cloud: IaaS

Auf dem Weg zur Digitalen Transformation: Unternehmen wechseln teilweise oder ganz mit ihrer IT-Infrastruktur von on Premise in die Cloud. Auch hier erfolgt die Leistungsabrechnung strikt nach Verbrauch.

Anwendungsfall "Mailserver" – schon in den VPS-Paketen sind Sie flexibel

Der vorinstallierte Mailserver von IONOS reicht Einsteigern und Privatanwendern zumeist aus, um sofort starten zu können. Wer mehr Möglichkeiten braucht, richtet z.B. mit der Open Source-Software "PostFix" einen eigenen Mailserver ein. Voraussetzungen sind ein Linux-Betriebssystem und Root-Rechte auf dem Server. Da die IONOS VPS neben Windows auch Linux als Betriebssystem ermöglichen und Root-Zugriff gewährleisten, ist das kein Problem.

Anwendungsfall „Dateien hochladen via FTP-Server

Mit FTP („File Transfer Protocol“) laden Sie bequem Dateien auf Ihren Server hinauf und von ihm herunter. Dazu benötigen Sie ein Programm wie FileZilla (kostenlos im Netz zu haben), das Sie auf Ihren lokalen Computer installieren. Sie können aber auch Ihren Browser für den FTP-Transfer von Dateien nutzen; das ist nur nicht so komfortabel wie ein FTP-Programm. Ein weiterer Vorteil von FTP ist, dass der Datentransfer schnell geht. Außerdem können Sie dezidierte Zugriffsrechte vergeben. Ein FTP-Server steht Ihnen bereits beim VPS zur Verfügung.

Anwendungsfall "Terminalserver einrichten"

Ein Terminalserver macht beispielsweise dann Sinn, wenn Sie innerhalb der Firma allen Mitarbeitern bestimmte Programme zur Verfügung stellen wollen, ohne diese auf jedem einzelnen Rechner zu installieren. Beispiel: Wer Bildbearbeitung nur sporadisch nutzt, kann diese auch über den Terminalserver ausführen. Die Vorteile: Programm-Updates müssen nur auf dem Terminalserver eingespielt werden und stehen dann allen zur Verfügung. Auch lassen sich auf diese Art die Lizenzkosten niedrig halten. Darüber hinaus kann ein Administrator das System via Terminalserver auch von außen monitoren und warten, z.B. während des Bereitschaftsdienstes.

Die Terminal-Server Software LTSP (Linux Terminal Server Project) lässt sich beispielsweise problemlos auf jedem Linux-Server mit Root-Zugriff installieren. Da der Terminalserver je nach Beanspruchung der Software einiges an Ressourcen verbraucht, eignet sich hierfür wohl eher ein Dedicated Server mit entsprechender CPU-, RAM- und Festplatten-Leistung.

Anwendungsfall "Verschiedene Webserver nutzen"

Als Standardkonfiguration finden sich auf Linux-Servern oft der Apache Webserver in Kombination mit einer MySQL-Datenbank und der Skriptsprache PHP. Das reicht für weit verbreitete CMS wie WordPress, Drupal und Typo3 sowie für viele Foren und Wikis. Was aber, wenn eine Anwendung auch auf anderen Systemen funktionieren muss? Mit der Managed Cloud von IONOS steht es Ihnen frei, auch Webserver wie Tomcat, Passenger oder Nginx in Verbindung mit MariaDB und MongoDB als Datenbanken und Java und Node.js als Programmiersprachen aufzusetzen.

Anwendungsfall "Webshop mit Saisongeschäft"

Nehmen wir an, Sie verkaufen in Ihrem Webshop Dekorationselemente jeder Art. Zu Feiertagen wie Weihnachten, Ostern etc. bewerben Sie viele Aktionsangebote. Gleichzeitig steigt das Beratungsaufkommen per Mail und Telefon. Da liegt es nahe, aus Sicherheitsgründen  verschiedene Server für die Produkte einzurichten (einen für den Live-Betrieb, einen als Backup) und einen Load Balancer dazwischenzuschalten. Die Mailanwendungen lagern Sie auf einen extra Mailserver aus und schützen diesen mit einer gesonderten Firewall. Mit der IONOS Cloud lässt sich eine solche etwas komplexere IT-Struktur problemlos aufbauen. Sobald Sie Aktionen fahren, teilen Sie den unterschiedlichen Servern mehr CPU, RAM und Festplattenkapazität zu, die Sie dann auch bezahlen. Zwischen den Aktionen, wenn Sie weniger verbrauchen, zahlen Sie auch weniger. So sparen Sie bares Geld bei gleichbleibender Flexibilität.

"Das Blech im Keller ist abgeschrieben, neues zu kaufen ist nicht zukunftssicher"

Unternehmen mit physischen Servern für die IT-Infrastruktur stehen vor dem Problem, die gesamte Hardware nach und nach immer wieder austauschen zu müssen. Die Risiken bezüglich Rechenleistung, Speicherkapazität, Sicherheit und Haltbarkeit sind mehr oder weniger gut einzuschätzen. Deshalb gehen mehr und mehr Unternehmen dazu über, ihre ganze oder zumindest Teile der IT-Infrastruktur in die Cloud zu verlagern. Mit der Enterprise Cloud lässt sich Ihre derzeitige On Premise IT-Infrastruktur 1:1 in der Cloud nachbauen – Iaas, wie sie sein soll.

Fazit des Cloud- und Server-Vergleichs:

Ob Sie einen Server mieten oder eine der IONOS Cloud-Lösungen nutzen, hängt von der Komplexität Ihres Vorhabens ab. Eine kleinere bis mittelgroße private oder geschäftliche Website lässt sich auf einem VPS oder Dedicated Server hosten. Developer und Agenturen freuen sich über die Managed Cloud, die ihnen viel Arbeit bei der Einrichtung der Stacks abnimmt. Ein Unternehmen, das neben der Website eine ausgeprägte IT-Infrastruktur benötigt, braucht eher die flexiblen Features eines Cloud Servers wie der IONOS Cloud oder der Enterprise Cloud.