Körpersprache

Körpersprache: Die wichtigste Form der nonverbalen Kommunikation

 

Selbst wenn wir nichts sagen, kommunizieren wir: Durch unsere Körpersprache senden wir mehr oder weniger bewusst Signale an unsere Umwelt. Gestik, Mimik und Körperhaltung verraten oft deutlicher, als uns lieb ist, wie wir uns in einer bestimmten Situation fühlen. Wenn Sie...

 

Agiles Arbeiten

Agiles Arbeiten: Herausforderungen der digitalen Welt meistern

 

„Agiles Arbeiten“ ist aktuell eines der großen Buzzwords in der Unternehmenswelt. Es gilt als das beste Mittel, um die Herausforderungen der Digitalisierung zu meistern. Wie funktioniert der agile Ansatz? Welche Chancen und Risiken sind mit ihm verbunden? Und welche Rolle wird...

 

Angebot und Nachfrage

Angebot und Nachfrage – so bestimmen sie den Markt

 

Angebot und Nachfrage bestimmen die Preisgestaltung am freien Markt. Denn die Nachfrage hat Einfluss auf das Angebot und umgekehrt. Ohne Nachfrage ist jedes Angebot überflüssig, ohne Angebot läuft die Nachfrage ins Leere. Sind sie im Gleichgewicht, bleiben die Preise stabil und...

 

Business-Impact-Analyse

Die Business-Impact-Analyse

 

Mit einer BIA oder Business-Impact-Analyse stellen Sie die wichtigsten Prozesse Ihres Unternehmens heraus, die bei einem Ausfall den normalen Geschäftsbetrieb gefährden. Dieses Verfahren ermöglicht es Ihnen, Auswirkungen von Krisen besser einzuschätzen und Strategien zur...

 

Einzelunternehmen gründen

Ein Einzelunternehmen gründen – diese 10 einfachen Schritte sind nötig

 

Sie planen den Schritt in die Selbstständigkeit mit einem Einzelunternehmen? Bei der Gründung gibt es zwar einiges zu beachten, doch sie ist nicht besonders schwer. Neben einer Geschäftsidee und etwas Mut ist nur die Anmeldung bei den zuständigen Behörden erforderlich. Trotzdem...

 

Homeoffice absetzen

Homeoffice von der Steuer absetzen

 

Ob selbstständig oder angestellt – immer mehr Berufstätige arbeiten im Homeoffice und verrichten ihre beruflichen Tätigkeiten im heimischen Arbeitszimmer. Um die individuelle Steuerlast zu senken, lassen sich die Kosten fürs Homeoffice bei der Steuer geltend machen. Dafür müssen...

 

Eigener Onlineshop: Die Eckpunkte des Startkapitals

Startkapital für einen Onlineshop

 

Wenn Sie die wichtigen Details zur Gründung Ihres eigenen Onlineshops ausarbeiten, kommt die Planung des Startkapitals schnell zu kurz. Sie sollten sich aber bewusst sein, dass Sie viel Geld benötigen werden – und nur ein umfangreicher Finanzplan sorgt bei der Entwicklung des...

 

PESTEL-Analyse

Für Unternehmer ist ein objektives Bild ihrer aktuellen Marktposition von großer Bedeutung für strategische Entscheidungen. Eine Analyse der eigenen Aktivitäten im Vergleich zum Wettbewerb erfolgt durch eine Gegenüberstellung unternehmensinterner Stärken und Schwächen mit den Chancen und Risiken durch mikro- und makroökonomische Umwelteinflüsse. Letztere ermitteln Sie im Rahmen einer...

Die Gap-Analyse: Startpunkt für eine erfolgreiche strategische Planung

Bei vielen Projekten unterscheidet sich die tatsächliche Umsetzung stark von der ursprünglichen Planung. Mithilfe der Gap-Analyse lässt sich das Ausmaß dieses Unterschieds schon am Anfang eines Projekts darstellen. Sie ist der erste Schritt zur Anpassung der Strategie an die realen Gegebenheiten im Unternehmen. Auf diese Weise lassen sich finanzielle Einbußen und unternehmerische Misserfolge von...

Die ABC-Analyse: Methode zur Unternehmensplanung

Die ABC-Analyse macht deutlich, welche Waren oder Kunden den meisten Umsatz generieren. Sie ordnet die einzelnen Positionen je nach Anteil am Gesamtwert bestimmten Kategorien zu. So lässt sich auf einen Blick erkennen, welche Positionen sehr wichtig sind und priorisiert werden sollten (A-Kategorie) und welche nur einen geringen Anteil am Gesamtwert haben (C-Kategorie).

WOOP-Methode: Trotz Hindernissen zum Erfolg

Einfach positiv denken, dann wird es schon klappen? Ob im Business-Kontext oder im Privatleben – mit dieser Herangehensweise gelingen die wenigsten Vorhaben. Die WOOP-Methode kombiniert bewährte Techniken, mit denen sich Ziele erreichen und neue Gewohnheiten etablieren lassen. Statt mögliche Hindernisse einfach auszublenden, nimmt die WOOP-Strategie sie ausdrücklich in die Planung mit auf.

Zeitmanagement mit der ALPEN-Methode: Beispiel und Anleitung

SMART, GTD, ABC – Ratgeber-Autoren denken sich gern clevere Akronyme für ihre Selbstmanagement-Konzepte aus. Zu den bekanntesten gehört die ALPEN-Methode nach Lothar J. Seiwert. Ihr Name hat nichts mit dem Gebirge zu tun, sondern dient als Eselsbrücke für die einzelnen Arbeitsschritte, mit denen sich Tagesabläufe besser strukturieren lassen. Welche das sind, erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Getting Things Done: Eine Produktivitätsmethode für alle Lebensbereiche

Getting Things Done (GTD) ist ein Produktivitäts- und Zeitmanagementsystem, das 2001 vom US-Amerikaner David Allen entwickelt wurde und in den vergangenen Jahren zahlreiche Anhänger gefunden hat. Das Besondere der GTD-Methode: Sie lässt sich auf alle Lebensbereiche anwenden und verhindert, dass wichtige To-dos untergehen. Doch nicht für jeden ist diese Zeitmanagement-Methode die richtige.

Was ist Governance, Risk & Compliance (GRC)?

Mit dem Begriffstrio Governance, Risk und Compliance, kurz GRC, werden die drei Bereiche zusammengefasst, die sich um die ordnungsgemäßen Abläufe in international agierenden (oft börsennotierten) Großunternehmen kümmern. GRC umfasst das Management und die interne Zusammenarbeit, die Bewertung interner und externer Risiken sowie die Abstimmung aller Unternehmensabläufe auf geltende Gesetze und...

Kundenzufriedenheit

Mit unzufriedenen Kunden ist langfristig kein Erfolg zu machen. Deshalb spielt Kundenzufriedenheit eine so große Rolle. Für viele Unternehmer sind die Erwartungen der Kundschaft allerdings ein Buch mit sieben Siegeln. Und wenn man sich doch an die Verbesserung der Kundenzufriedenheit macht, lässt man sich zu stark von Einzelaussagen leiten. Erfahren Sie, wie Sie die Zufriedenheit Ihrer Kunden...

Sales-Follow-up-E-Mail: Vorlagen, Beispiele & Tipps

Es kann frustrierend sein! Sie haben einen vielversprechenden Kontakt getroffen, schreiben diesen an und erhalten keine Rückmeldung. Doch kein Grund aufzugeben: Schicken Sie regelmäßig Sales-Follow-up-E-Mails und erhöhen Sie so die Wahrscheinlichkeit, eine Antwort zu erhalten. Da das Formulieren solcher Nachrichten viel Arbeit ist, haben wir verschiedene Sales-Follow-up-E-Mail-Vorlagen für Sie...

Der Curriculum Vitae (CV) – der etwas andere Lebenslauf

Die Bezeichnungen Lebenslauf, Curriculum Vitae (abgekürzt CV) und Résumé werden in vielen deutschen Stellenbeschreibungen synonym verwendet. Tatsächlich gibt es jedoch Unterschiede. Diese kommen vor allem bei Auslandsbewerbungen zum Tragen, da man dort stärker als hierzulande bestimmte Formvorgaben mit den einzelnen Bezeichnungen verbindet. Wir erklären Ihnen, was sich hinter den Begriffen...


Halt! Wir haben noch etwas für Sie!

Eigene E-Mail-Adresse
schon ab 1,- €/Mon.
Professionell: 100% werbefrei
Firmen- oder Private E-Mail-Adresse inkl. Domain
E-Mail-Weiterleitung, Spam- und Virenschutz