Homeoffice mit Kind

Homeoffice mit Kind: Krisen und Alltagsstress durch Strukturen vermeiden

 

Im Homeoffice mit Kind zu arbeiten, stellt die eigenen Nerven auf die Probe. Die Doppelbelastung von Arbeits- und Erziehungsalltag auf engstem Raum kann sowohl Eltern als auch Kinder an die eigenen Grenzen führen. Wir zeigen Ihnen, mit welchen Tipps und Tricks Sie Konflikte...

 

Doppelte Buchführung einfach und kompakt erklärt

Doppelte Buchführung einfach erklärt

 

Die doppelte Buchführung bzw. doppische Buchführung (Doppik) ist ein wesentlicher Bestandteil des Rechnungswesens. Viele Unternehmer tun sich mit der Buchhaltung allerdings ziemlich schwer, dabei sollte sie Ihnen eine Hilfestellung sein und einen detaillierten Überblick über Ihre...

 

Skype-Interview

Skype-Interview-Tipps: So meistern Sie ein Bewerbungsgespräch via Skype

 

Das Skype-Interview ist die perfekte Lösung in einer Arbeitswelt, die immer mehr von der Mobilität ihrer Angestellten profitiert. Wichtig ist jedoch, dass sich im Skype-Gespräch mit dem zukünftigen Arbeitgeber keine privaten Gewohnheiten einschleichen. Wenn Sie alle technischen...

 

Crowdfunding

Crowdfunding

 

Crowdfunding bezeichnet die Möglichkeit, mit einer online angelegten Kampagne Spendengelder für ein Projekt zu sammeln, und ist vor allem für Privatpersonen und Start-ups eine beliebte Finanzierungsart. Dabei sprechen Sie vor allem Privatpersonen direkt an. In unserem Artikel...

 

G Suite vs. Office 365

G Suite vs. Microsoft 365

 

G Suite oder Office 365? Beide Anbieter stellen Anwendern eine Cloudplattform mit businesstauglichen Büro- und Kollaborationstools zur Verfügung. Auch die Preisgestaltung ist vergleichbar. Unternehmer, die Arbeitsprozesse im Betrieb durch cloudbasierte Anwendungen zentralisieren...

 

Einen Onlineshop gründen

Einen Onlineshop gründen – Grundlagen

 

Wenn Sie planen, einen Onlineshop zu gründen, haben Sie diverse Dinge zu beachten: So müssen Sie beispielsweise beim Gewerbeamt den notwendigen Gewerbeschein beantragen, ein Grundkonzept entwickeln und die Finanzen kalkulieren. Doch auch die Wahl des richtigen Shop-Systems und...

 

E-Recruiting

E-Recruiting – softwarebasiertes Bewerbermanagement

 

Ob Mobile Recruiting oder Social-Media-Recruiting: Verschiedene Methoden digitalisieren das Bewerbermanagement. E-Recruiting kann dafür sorgen, dass Sie bessere Bewerber finden, die Employer Brand stärken und Ihre HR-Abteilung entlasten. Das spart Kosten und verringert...

 

Nein sagen im Beruf: Strategien für Selbstschutz und Karriere

Nein sagen im Beruf ist ein Balanceakt. Einerseits ist es wichtig, Teamgeist zu zeigen und in stressigen Situation auch einmal zusätzliche Aufgaben zu übernehmen, andererseits müssen die eigenen Grenzen gewahrt werden, um auch auf lange Sicht leistungsfähig und motiviert zu bleiben. Mit der richtigen Strategie ist beides möglich.

Arbeitszeiterfassung – was ist zu beachten?

Die rechtlichen Grundlagen der Arbeitszeiterfassung sind nicht immer eindeutig formuliert. Wie Überstunden und Überstundenausgleich zeitlich erfasst werden, wird deshalb von Betrieb zu Betrieb unterschiedlich gehandhabt. Sind die regulären Zeiten im Arbeitsvertrag schriftlich festgehalten, ist der Arbeitgeber z. B. nicht dazu verpflichtet, die Arbeitszeit zu erfassen. Welche Daten müssen für die...

Die Kapitalgesellschaft

Jeder Existenzgründer steht zunächst vor der Frage: Welche Rechtsform ist die richtige für mein künftiges Unternehmen? Für eine überzeugende Antwort darauf sollte man den Unterschied zwischen Personengesellschaften und Kapitalgesellschaften kennen. Hier erfahren Sie mehr über die Rechtsform Kapitalgesellschaft, was sie auszeichnet und wie sie sich von anderen Unternehmenstypen abgrenzt.

Handelsregistereintragung: Wer braucht sie und wie erfolgt sie?

Als frischer Unternehmensgründer sind Sie vor Tatendrang kaum zu bremsen – wären da nicht die Hürden der Bürokratie. Ein relevantes Thema ist in diesem Zusammenhang die Handelsregistereintragung, die immer dann fällig wird, wenn man als Kaufmann beziehungsweise Kauffrau oder als Unternehmen mit kaufmännischem Geschäftsbetrieb am Markt auftritt. Aber auch Kleinunternehmer, deren wirtschaftlicher...

Der Liquidator: Kompetenzen und Aufgabenbereiche

Wenn das Ende naht, schreitet er zur Tat: der Liquidator! Aber halt – der Name mag manchem etwas reißerisch anmuten, aber dahinter verbirgt sich keineswegs eine Figur, wie man sie aus Actionfilmen wie „Terminator“ kennt. Doch was ist ein Liquidator dann? Die Kurzantwort: eine fachkompetente Person, die sich um die Liquidation und ordnungsgemäße Beendigung einer Kapital- oder Personengesellschaft...

Reisekostenabrechnung: So funktioniert die korrekte Erstattung von Reisekosten

Kosten, die bei einer Dienstreise anfallen, können Sie gegenüber dem Arbeitgeber oder in der eigenen Steuererklärung geltend machen. Voraussetzung dafür ist eine detaillierte Aufstellung der einzelnen Kosten in der sogenannten Reisekostenabrechnung. Doch welche Kosten lassen sich in welchem Umfang steuerlich geltend machen? Und welche Unterschiede gibt es zwischen Dienstreisen im In- und Ausland?

EBIT-Marge: Wie rentabel ist Ihr Unternehmen?

Wenn Sie die Rentabilität Ihres Unternehmens messen und es mit anderen Firmen vergleichen möchten, können Sie dafür die EBIT-Marge verwenden. Im Gegensatz zur Umsatzrendite stören Steuern und Zinsen bei der EBIT-Marge nicht die Vergleichbarkeit. Dadurch eignet sich der Wert für internationale Vergleiche. Außerdem ist die EBIT-Marge auch nützlich beim Branchenvergleich. Wir erklären, wie Sie die...

ROI – Berechnung des Return on Investment

Eine Investition ist nur dann eine gute Investition, wenn sie sich rentiert. Den Rückfluss aus dem eingesetzten Kapital ermitteln Sie beispielsweise mit dem Return on Investment (kurz ROI) – eine der zentralen Kennzahlen der Betriebswirtschaftslehre. Wir erklären Ihnen, was es mit dem ROI auf sich hat, wie sich die Kennzahl von anderen Erfolgsgrößen abgrenzt und mit welcher Formel Sie den ROI...

Beschwerdemanagement

Wie geht man mit Kritik um? Am besten mit Strategie, echtem Interesse und dem Ziel, etwas zu verbessern: Richtiges Beschwerdemanagement ist für ein Unternehmen wichtiger, als viele denken. Durch ein gut funktionierendes Beschwerdemanagement wird Ihre Kundschaft sehr viel zufriedener sein und die Qualität Ihrer Leistungen stetig steigen. Wir erklären, wie Sie den Beschwerdemanagementprozess...

Was versteht man unter Geschäftsfähigkeit?

Die Geschäftsfähigkeit regelt, wer Rechtsgeschäfte abschließen darf und wer nicht oder nur eingeschränkt. Geschäftsunfähige Personen sollen so davor geschützt werden, sich oder andere unwissentlich zu schädigen. Ob eine Person geschäftsfähig ist, bemisst sich nach ihrem Alter oder ihrer geistigen Gesundheit. Aber was genau bedeutet Geschäftsfähigkeit, was verändert sich bei welcher Altersstufe und...


Bringen Sie Ihr Weihnachtsgeschäft
auf Erfolgskurs
Stark reduziert: Drei Business-Lösungen für Ihre vorweihnachtliche
Verkaufsoffensive. Angebote gültig bis zum 30.11.2020.