Körpersprache

Körpersprache: Die wichtigste Form der nonverbalen Kommunikation

 

Selbst wenn wir nichts sagen, kommunizieren wir: Durch unsere Körpersprache senden wir mehr oder weniger bewusst Signale an unsere Umwelt. Gestik, Mimik und Körperhaltung verraten oft deutlicher, als uns lieb ist, wie wir uns in einer bestimmten Situation fühlen. Wenn Sie...

 

Agiles Arbeiten

Agiles Arbeiten: Herausforderungen der digitalen Welt meistern

 

„Agiles Arbeiten“ ist aktuell eines der großen Buzzwords in der Unternehmenswelt. Es gilt als das beste Mittel, um die Herausforderungen der Digitalisierung zu meistern. Wie funktioniert der agile Ansatz? Welche Chancen und Risiken sind mit ihm verbunden? Und welche Rolle wird...

 

Angebot und Nachfrage

Angebot und Nachfrage – so bestimmen sie den Markt

 

Angebot und Nachfrage bestimmen die Preisgestaltung am freien Markt. Denn die Nachfrage hat Einfluss auf das Angebot und umgekehrt. Ohne Nachfrage ist jedes Angebot überflüssig, ohne Angebot läuft die Nachfrage ins Leere. Sind sie im Gleichgewicht, bleiben die Preise stabil und...

 

Business-Impact-Analyse

Die Business-Impact-Analyse

 

Mit einer BIA oder Business-Impact-Analyse stellen Sie die wichtigsten Prozesse Ihres Unternehmens heraus, die bei einem Ausfall den normalen Geschäftsbetrieb gefährden. Dieses Verfahren ermöglicht es Ihnen, Auswirkungen von Krisen besser einzuschätzen und Strategien zur...

 

Nebengewerbe anmelden

Nebengewerbe anmelden – so geht’s

 

Egal, ob Angestellter, Auszubildender oder Student: Nahezu jeder kann ein Nebengewerbe gründen und sich somit nebenberuflich selbstständig machen. Eine Existenzgründung im Nebengewerbe ist für viele Unternehmer eine gute Möglichkeit, die eigene Geschäftsidee zu prüfen und dabei...

 

Businessplan erstellen

Businessplan erstellen: So planen Sie Ihr Geschäftsvorhaben

 

Bevor es zur Umsetzung einer Geschäftsidee kommt, steht die Erstellung des Businessplans an. Dieser dient als unterstützender Fahrplan für den Gründer und fasst alle relevanten Informationen rund um Planung, Strategie und Finanzen zusammen. Doch auch für potenzielle Finanz- und...

 

Startup Ideen finden

Startup-Ideen finden und umsetzen

 

Wenn Träume wahr werden: Aus manchen Startups werden Milliarden schwere Unternehmen. Wenn Sie selbst auch ein Startup gründen möchten, Ihnen aber Ideen fehlen, finden Sie hier Inspiration: Wie gehen Sie die Suche nach dem nächsten „großen Ding“ systematisch an? Wie haben andere...

 

Angebotsvorlagen: So funktionieren die praktischen Muster

Mit einem professionellen Angebotsschreiben erhöhen Sie Ihre Chancen, Interessenten zu Kunden zu machen. Um dies zu erreichen, sollte einerseits natürlich das Angebot selbst den Vorstellungen des potenziellen Neukunden entsprechen. Andererseits ist es ebenso wichtig, dass auch Aufbau, Form und Inhalt des Schreibens angemessen aufbereitet sind. Angebotsvorlagen für Word und Excel bieten hierbei die...

Die Gutschrift: Erklärung, Muster und die besten Tipps

Was ist eine Gutschrift? Wie unterscheidet sie sich von einer Rechnung und und welche Vorteile bietet sie? Rund um das Thema Gutschrift herrscht viel Verwirrung – das liegt mitunter daran, dass die Begrifflichkeiten umgangssprachlich nicht korrekt verwendet werden. Wir erklären Ihnen, was eine Gutschrift ist und was sie nicht ist. Ein übersichtliches Gutschrift-Muster gibt es kostenlos dazu....

Kassenbuch-Vorlagen: Eine nützliche Hilfe bei der Buchhaltung

Sie möchten Ihr Kassenbuch elektronisch führen und benötigen dafür eine praktische Kassenbuch-Vorlage? Bei uns finden Sie einen Kassenbuch-Vordruck zum kostenlosen Download als Excel-Tabelle. Darüber hinaus erfahren Sie, wer überhaupt ein Kassenbuch führen muss, welche Angaben dabei Pflicht sind und wie man das Kassenbuch-Muster richtig ausfüllt.

Privatentnahme – so einfach geht’s!

Für viele Unternehmer ist es selbstverständlich, sich für die eigenen Zwecke am Vermögen des Betriebs zu bedienen. Von irgendetwas muss man schließlich leben. Dieser Vorgang nennt sich Privatentnahme und ist buchhalterisch sowie steuerrechtlich nicht ganz unkompliziert. Was müssen Sie dabei beachten, welche Arten der Privantentnahme gibt es und ist diese auch bei der GmbH möglich? Wir liefern die...

Fahrtenbuch-Vorlage: Kostenlos als Excel-Datei

Mit dem Firmenwagen auch private Dinge erledigen? Überhaupt kein Problem – solange Sie die zurückgelegten Strecken gründlich in einem Fahrtenbuch festhalten. Dieses können Sie wahlweise in elektronischer Form auf Ihrem Smartphone führen oder als gebundenes Büchlein im Bürofachhandel kaufen. Es spricht aber auch nichts dagegen, ein eigenes Fahrtenbuch zu erstellen. Unser Fahrtenbuch-Muster hilft...

Pop-up-Stores: Welche Vorzüge bietet das Konzept?

So schnell wie sie auftauchen, sind sie meist auch wieder verschwunden: Pop-up-Stores. Dieser Begriff bezeichnet Ladengeschäfte, die bewusst zeitlich begrenzt betrieben und in denen meist limitierte Produkte angeboten werden. Ein Pop-up-Laden bietet Neu-Unternehmern eine gute Chance, sich erstmals dem Konsumenten zu präsentieren, und ermöglicht Onlineshops einen risikoarmen Start in das...

Der Komplementär in der KG: Geschäftsführer und Vollhafter

Volles Risiko, alle Freiheiten – so oder so ähnlich könnte man die Position eines Komplementärs in einer Kommanditgesellschaft (KG) beschreiben. Denn während andere Gesellschafter nur ihre eingebrachte Kapitaleinlage aufs Spiel setzen, haftet er mit seinem gesamten Vermögen. Ein Wagnis, das aber auch mit umfassenden Rechten einhergeht: Nur den Komplementären einer KG stehen die Geschäftsführung...

Versicherungspflichtgrenze: Das steckt dahinter

Die Mitgliedschaft bei einer Krankenversicherung ist in Deutschland als Absicherung für den Krankheitsfall gesetzlich vorgeschrieben. Bis zu einer bestimmten Einkommensgrenze dienen dazu standardmäßig die gesetzlichen Krankenkassen. Die Versicherungspflichtgrenze regelt, ab welcher Einkommenshöhe man in eine private Krankenversicherung wechseln kann. Wir erläutern, was hinter dieser...

Break-even-Point – einfach erklärt

Am Break-even-Point (BeP) macht ein Unternehmen genug Umsatz, um von der Verlustzone in die Gewinnzone zu wechseln. Man bezeichnet den BeP daher auch als Gewinnschwelle. Ist der BeP überschritten, wirft ein Unternehmen Gewinn ab. Doch welche Daten braucht man, um die Gewinnschwelle zu berechnen? Mit welcher Formel berechnet man ihn genau? Wir beantworten diese Fragen und bieten Ihnen noch weitere...

Kommanditist: Definition, Rechte und Pflichten

Wenn mehrere Personen (oder auch Gesellschaften) gemeinsam ein Handelsgewerbe betreiben wollen, gilt es zunächst, dafür die passende Rechtsform zu finden. Eine interessante Lösung für den Fall, dass verschiedene Interessen im Raum stehen, bildet dabei die Kommanditgesellschaft (KG). Deren Gesellschafter sind einerseits unbeschränkt haftende Komplementäre, andererseits beschränkt haftende...


Halt! Wir haben noch etwas für Sie!

Eigene E-Mail-Adresse
schon ab 1,- €/Mon.
Professionell: 100% werbefrei
Firmen- oder Private E-Mail-Adresse inkl. Domain
E-Mail-Weiterleitung, Spam- und Virenschutz