Homeoffice absetzen

Homeoffice von der Steuer absetzen

 

Ob selbstständig oder angestellt – immer mehr Berufstätige arbeiten im Homeoffice und verrichten ihre beruflichen Tätigkeiten im heimischen Arbeitszimmer. Um die individuelle Steuerlast zu senken, lassen sich die Kosten fürs Homeoffice bei der Steuer geltend machen. Dafür müssen...

 

Eigener Onlineshop: Die Eckpunkte des Startkapitals

Startkapital für einen Onlineshop

 

Wenn Sie die wichtigen Details zur Gründung Ihres eigenen Onlineshops ausarbeiten, kommt die Planung des Startkapitals schnell zu kurz. Sie sollten sich aber bewusst sein, dass Sie viel Geld benötigen werden – und nur ein umfangreicher Finanzplan sorgt bei der Entwicklung des...

 

Einzelunternehmen gründen

Ein Einzelunternehmen gründen – diese 10 einfachen Schritte sind nötig

 

Sie planen den Schritt in die Selbstständigkeit mit einem Einzelunternehmen? Bei der Gründung gibt es zwar einiges zu beachten, doch sie ist nicht besonders schwer. Neben einer Geschäftsidee und etwas Mut ist nur die Anmeldung bei den zuständigen Behörden erforderlich und schon...

 

SMART-Methode

Wie Sie SMART-Ziele einsetzen und mehr erreichen

 

Sie haben bereits von der SMART-Methode gehört, aber Ihre Zielvorgaben bisher nach besten Wissen und Gewissen einfach frei formuliert? Wir erklären Ihnen, warum die SMART-Formel Vorteile hat, wie Sie die Methode für persönliche und unternehmerische Ziele anwenden und worauf Sie...

 

Umsatzkostenverfahren

Das Umsatzkostenverfahren im Rahmen der GuV

 

Beim Umsatzkostenverfahren werden in der Gewinn- und Verlust-Rechnung (GuV) den Umsatzerlösen nur jene Herstellungskosten gegenübergestellt, die direkt mit den verkauften Gütern zusammenhängen. Weitere Aufwendungen der täglichen Betriebsabläufe werden nach Funktionsbereichen...

 

Was ist neuro-linguistisches Programmieren?

Neuro-linguistisches Programmieren (NLP) erklärt

 

Neuro-linguistisches Programmieren, kurz NLP, ist eine Sammlung von Werkzeugen und Modellen, die die Kommunikation in verschiedenen Lebens- und Arbeitsbereichen erleichtern und stärken soll. Das Ziel ist es, sich selbst und andere besser zu verstehen und positiv zu verändern. Wir...

 

Doppelte Buchführung einfach und kompakt erklärt

Doppelte Buchführung einfach erklärt

 

Die doppelte Buchführung bzw. doppische Buchführung (Doppik) ist ein wesentlicher Bestandteil des Rechnungswesens. Viele Unternehmer tun sich mit der Buchhaltung allerdings ziemlich schwer, dabei sollte sie Ihnen eine Hilfestellung sein und einen detaillierten Überblick über Ihre...

 

Earn-out beim Unternehmenskauf: Win-Win-Garant oder Streitverursacher?

Earn-out-Klauseln im Vertrag veringern das Risiko, einen zu hohen Kaufpreis zu bezahlen. Steht der Verkäufer dem verkauften Unternehmen während der Earn-out-Periode weiter zur Verfügung, ist für ihn eine Earn-out-Klausel monetärer Anreiz, den neuen Inhaber zu unterstützen. Denn der Earn-out verspricht zusätzlich zum Basiskaufpreis einen erfolgsabhängigen Zusatzkaufpreis, der nach der...

Nachschusspflicht: Definition und Erläuterung

Was passiert, wenn eine GmbH oder UG kurzfristig mehr Geld benötigt, als sie aus eigener Kraft aufbringen kann? Für solche Gesellschaften ist eine Situation dieser Art gar nicht so unwahrscheinlich. Dann greift unter Umständen die Nachschusspflicht. Wir erläutern, was man darunter versteht und was der Unterschied zwischen einer unbeschränkten und einer beschränkten Nachschusspflicht ist.

Was ist ein Kleinunternehmer?

Was bezeichnet der Begriff „Kleinunternehmer“ und wie unterscheidet sich der Kleinunternehmer von einem Kleingewerbetreibenden? Wir liefern eine Definition und die wichtigsten Infos zur Besteuerung von Kleinunternehmern. Darüber hinaus erklären wir, welche Umsatzgrenzen für Kleinunternehmer gelten, was passiert, wenn sie die Grenzwerte überschreiten und welche steuerrechtlichen Vorteile mit dem...

Gewinnverteilung KG: Grundlagen und Beispiel

Eine Kommanditgesellschaft (KG) ermöglicht in flexibler Weise Beteiligungen mit eingeschränkter Haftung, was die Suche nach Kapitalgebern erheblich vereinfachen kann. Auch bei der Gewinnverteilung bietet die KG Flexibilität: Neben der gesetzlichen Regelung können die Gesellschafter eigene Regeln im Gesellschaftsvertrag vereinbaren. So lassen sich etwa Faktoren wie Haftung oder Mitarbeit im...

Was ist eine Bürgschaft?

Eine Kreditaufnahme scheitert gelegentlich daran, dass die Bank nicht überzeugt ist, man könne die Raten aufbringen. Durch eine Bürgschaft erhält ein Gläubiger eine zusätzliche Absicherung für eine vereinbarte Leistung: Im Notfall tritt der Bürge dafür ein. Dieser kann eine Privatperson sein, aber auch eine Versicherung oder Bank, allerdings nicht jede Person. Was ist eine Bürgschaft genau und...

Sandwich-Methode

Mithilfe der Sandwich-Methode versuchen Führungskräfte, ihren Mitarbeitern Kritik auf möglichst angenehme Weise mitzuteilen. Negatives Feedback wird dabei zwischen zwei Sandwichscheiben Lob gepackt. In Verkaufsgesprächen und zunehmend auch in der alltäglichen Kommunikation ist die Sandwich-Methode ebenfalls beliebt. Allerdings gibt es nicht nur positive Aspekte, sondern auch Kritik an der Methode...

Direkte und indirekte Steuern

Direkte und indirekte Steuern sind vielen zwar ein Begriff, doch worin unterscheiden sich die beiden Steuergruppen genau? Ist die Lohnsteuer beispielsweise eine direkte oder indirekte Steuer? Was sind die wichtigsten direkten und indirekten Steuern? Worin besteht genau der Unterschied zwischen einem Steuerschuldner und einem Steuerträger? Hier finden Sie alle Antworten und mehrere Beispiele für...

Was ist die Umsatzsteuer? Die Grundlagen einfach erklärt

Die Umsatzsteuer kennt jeder in irgendeiner Form. Zusammen mit der Lohn- und Einkommensteuer ist sie eine der wichtigsten Einnahmequellen des Staates. Sie wird dabei auf die meisten Lieferungen und Leistungen erhoben – dabei greift entweder der Umsatzsteuersatz von 19 oder der von 7 Prozent. Doch wer zahlt eigentlich Umsatzsteuer? Welcher Steuersatz gilt für welche Produkte? Und wo liegt der...

Einfuhrumsatzsteuer: Die etwas andere Mehrwertsteuer

Ob als Privatperson oder Unternehmer – wer Waren in einem Nicht-EU-Land kauft, muss bei ihrer Einfuhr nach Deutschland Einfuhrumsatzsteuer (auch Einfuhrsteuer genannt) zahlen. Während die klassische Umsatzsteuer an das Finanzamt geht, wird die Einfuhrumsatzsteuer von der Zollverwaltung erhoben. Wie hoch sie ist, für welche Waren die Steuer anfällt und ob Unternehmer sie wieder zurückfordern...

Die einfache Buchführung: Ein Blick in das deutsche Handelsrecht

Mit der einfachen Buchhaltung haben Sie alle Geschäftsvorfälle, die im Laufe eines Wirtschaftsjahres entstanden sind, bestens im Überblick. Dabei stellt die einfache Buchführung im Unterschied zur doppelten Buchführung eine erhebliche Erleichterung für Unternehmer und Finanzämter dar. Wie die vereinfachte Buchführung genau funktioniert und wann Sie diese anwenden dürfen, erfahren Sie bei uns.


Halt! Wir haben noch etwas für Sie!

Eigene E-Mail-Adresse
schon ab 1,- €/Mon.
Professionell: 100% werbefrei
Firmen- oder Private E-Mail-Adresse inkl. Domain
E-Mail-Weiterleitung, Spam- und Virenschutz