SMART-Methode

Wie Sie SMART-Ziele einsetzen und mehr erreichen

 

Sie haben bereits von der SMART-Methode gehört, aber Ihre Zielvorgaben bisher nach besten Wissen und Gewissen einfach frei formuliert? Wir erklären Ihnen, warum die SMART-Formel Vorteile hat, wie Sie die Methode für persönliche und unternehmerische Ziele anwenden und worauf Sie...

 

Umsatzkostenverfahren

Das Umsatzkostenverfahren im Rahmen der GuV

 

Beim Umsatzkostenverfahren werden in der Gewinn- und Verlust-Rechnung (GuV) den Umsatzerlösen nur jene Herstellungskosten gegenübergestellt, die direkt mit den verkauften Gütern zusammenhängen. Weitere Aufwendungen der täglichen Betriebsabläufe werden nach Funktionsbereichen...

 

Was ist neuro-linguistisches Programmieren?

Neuro-linguistisches Programmieren (NLP) erklärt

 

Neuro-linguistisches Programmieren, kurz NLP, ist eine Sammlung von Werkzeugen und Modellen, die die Kommunikation in verschiedenen Lebens- und Arbeitsbereichen erleichtern und stärken soll. Das Ziel ist es, sich selbst und andere besser zu verstehen und positiv zu verändern. Wir...

 

Doppelte Buchführung einfach und kompakt erklärt

Doppelte Buchführung einfach erklärt

 

Die doppelte Buchführung bzw. doppische Buchführung (Doppik) ist ein wesentlicher Bestandteil des Rechnungswesens. Viele Unternehmer tun sich mit der Buchhaltung allerdings ziemlich schwer, dabei sollte sie Ihnen eine Hilfestellung sein und einen detaillierten Überblick über Ihre...

 

Skype-Interview

Skype-Interview-Tipps: So meistern Sie ein Bewerbungsgespräch via Skype

 

Das Skype-Interview ist die perfekte Lösung in einer Arbeitswelt, die immer mehr von der Mobilität ihrer Angestellten profitiert. Wichtig ist jedoch, dass sich im Skype-Gespräch mit dem zukünftigen Arbeitgeber keine privaten Gewohnheiten einschleichen. Wenn Sie alle technischen...

 

Crowdfunding

Crowdfunding

 

Crowdfunding bezeichnet die Möglichkeit, mit einer online angelegten Kampagne Spendengelder für ein Projekt zu sammeln, und ist vor allem für Privatpersonen und Start-ups eine beliebte Finanzierungsart. Dabei sprechen Sie vor allem Privatpersonen direkt an. In unserem Artikel...

 

Einen Onlineshop gründen

Einen Onlineshop gründen – Grundlagen

 

Wenn Sie planen, einen Onlineshop zu gründen, haben Sie diverse Dinge zu beachten: So müssen Sie beispielsweise beim Gewerbeamt den notwendigen Gewerbeschein beantragen, ein Grundkonzept entwickeln und die Finanzen kalkulieren. Doch auch die Wahl des richtigen Shop-Systems und...

 

Was ist Brainstorming und wie funktioniert es?

Brainstorming bezeichnet eine Gruppentechnik, bei der in kurzer Zeit und mit hoher Frequenz zahlreiche Ideen gesammelt werden. Dabei ist neben dem Einhalten von Regeln eine gute Vorbereitung seitens des Moderators notwendig, um das Maximum aus der Arbeitsgruppe herauszuholen. Lesen Sie in unserem Ratgeber, was Brainstorming ist, welche Gesetze und Regeln es zu befolgen gilt, welche Varianten es...

Ein Protokoll schreiben: Was ist zu beachten?

Ob bei der Vorstandssitzung oder einem Projekt-Meeting, das Thema kommt immer wieder zur Sprache: „Müssen wir wirklich ein Protokoll schreiben?“ In großen Unternehmen ist das Protokoll gesetzlich oft ohnehin vorgeschrieben – in kleinen und mittleren Unternehmen, in denen das nicht immer der Fall ist, fragen Mitarbeiter sich mitunter jedoch: „Wie schreibt man überhaupt Protokoll?“ Das...

Protokollarten – Welche wird wann verwendet?

Wieder einmal ist es Zeit für ein Meeting. Doch diesmal sind Sie nicht mehr nur Zuhörer oder Vortragender – diesmal sollen Sie das Protokoll anfertigen. In solch einem Fall ist es von Vorteil, die gängigsten Protokollarten unterscheiden zu können. Ohnehin wird das Wissen darum, was Wort-, Gesprächs- und Gedächtnisprotokolle sind, in vielen erfolgreichen Unternehmen vorausgesetzt. Wir erklären...

Was ist ein Gesprächsprotokoll?

Wie schreibt man ein Gesprächsprotokoll, das hilfreich für die Leser ist, ohne großen Aufwand? Eine angemessene Vorbereitung und eine klar formulierte Mitschrift ersparen Protokollanten viel Arbeit. Liegt für das Gesprächsprotokoll eine Vorlage bereit, strukturiert man die Gesprächsbeiträge sinnvoll nach dem vorgegebenen Muster und präsentiert die Ergebnisse. Klingt einfach? Ist es auch –...

Was ist ein Gedächtnisprotokoll?

Für wichtige Vorfälle, etwa bei einem Unfall oder auch für eine mündliche Absprache, empfiehlt es sich, ein detailreiches Gedächtnisprotokoll anzufertigen. Dieses formlose Protokoll dient Ihnen als Gedächtnisstütze, um für einen späteren Zeitpunkt Ihre Gedanken beisammen und geordnet zu haben. Aber wie schreibt man ein Gedächtnisprotokoll, wenn dieses doch formlos ist? Gibt es bestimmte Regeln...

Scheinselbstständigkeit: Wann gilt man als abhängig beschäftigt?

Selbstständig beschäftigt zu sein klingt für viele Arbeitnehmer zunächst einmal verlockend: freie Zeiteinteilung, kein Chef und die Aussicht auf mehr Geld und eine neue Herausforderung. Doch viele Selbstständige und auch ihre Auftraggeber tappen in die Falle „Scheinselbstständigkeit“. Welche Risiken birgt ein solches Beschäftigungsverhältnis für beide Seiten? Wir beantworten diese Frage und...

GmbH auflösen: So wickeln Sie Ihr Unternehmen ab

Ihr Entschluss steht fest: Ihre Gesellschaft mit beschränkter Hafting (GmbH) wird aufgelöst. Freiwillig oder nicht – die Gründe können sehr unterschiedlich sein. Aber wie geht es jetzt weiter? Einfach den Geschäftsbetrieb einzustellen, reicht nicht aus. Als Kapitalgesellschaft muss eine GmbH gemäß gesetzlichen Vorschriften und nach einem festen Ablauf aufgelöst werden. Erst mit der Löschung aus...

Impairment-Test: Was ist er und wann braucht man ihn?

Mit Impairment-Tests hat die IFRS eine Bilanzierungsvorschrift geschaffen, mit der Unternehmen verbindlichere Bilanzen erstellen können. Sie können damit Wertminderungen korrekt in Jahresabschlüssen darstellen. Doch wann und für was genau müssen Werthaltigkeitstests durchgeführt werden? Vor allem beim Thema Goodwill besteht Unsicherheit. Lesen Sie, auf was Sie beim Impairment-Test achten müssen,...

Aktiva und Passiva

Was sind Aktiva und Passiva? Diese Fachausdrücke aus dem unternehmerischen Rechnungswesen bezeichnen die linke bzw. rechte Seite einer Bilanz. Eine vereinfachte Erklärung: Die Aktiva auf der linken Seite geben Auskunft über die Verwendung der Mittel des Unternehmens, während die Passiva auf der rechten Seite deren Herkunft aufzeigen. Bei der Bilanzierung werden Aktiva und Passiva in Untergruppen...

Rückstellungen richtig bilden, buchen und auflösen

Bei der Bilanzierung spielen Rückstellungen eine wichtige Rolle. Durch sie können Sie die Steuerlast des aktuellen Geschäftsjahrs verringern. Wir verraten Ihnen, wie Sie Ihre Rückstellungen in der Bilanz richtig bilden, sie buchen und wieder auflösen und welche Buchungssätze Sie dafür benötigen.


Halt! Wir haben noch etwas für Sie!

Eigene E-Mail-Adresse
schon ab 1,- €/Mon.
Professionell: 100% werbefrei
Firmen- oder Private E-Mail-Adresse inkl. Domain
E-Mail-Weiterleitung, Spam- und Virenschutz