SMART-Methode

Wie Sie SMART-Ziele einsetzen und mehr erreichen

 

Sie haben bereits von der SMART-Methode gehört, aber Ihre Zielvorgaben bisher nach besten Wissen und Gewissen einfach frei formuliert? Wir erklären Ihnen, warum die SMART-Formel Vorteile hat, wie Sie die Methode für persönliche und unternehmerische Ziele anwenden und worauf Sie...

 

Umsatzkostenverfahren

Das Umsatzkostenverfahren im Rahmen der GuV

 

Beim Umsatzkostenverfahren werden in der Gewinn- und Verlust-Rechnung (GuV) den Umsatzerlösen nur jene Herstellungskosten gegenübergestellt, die direkt mit den verkauften Gütern zusammenhängen. Weitere Aufwendungen der täglichen Betriebsabläufe werden nach Funktionsbereichen...

 

Was ist neuro-linguistisches Programmieren?

Neuro-linguistisches Programmieren (NLP) erklärt

 

Neuro-linguistisches Programmieren, kurz NLP, ist eine Sammlung von Werkzeugen und Modellen, die die Kommunikation in verschiedenen Lebens- und Arbeitsbereichen erleichtern und stärken soll. Das Ziel ist es, sich selbst und andere besser zu verstehen und positiv zu verändern. Wir...

 

Doppelte Buchführung einfach und kompakt erklärt

Doppelte Buchführung einfach erklärt

 

Die doppelte Buchführung bzw. doppische Buchführung (Doppik) ist ein wesentlicher Bestandteil des Rechnungswesens. Viele Unternehmer tun sich mit der Buchhaltung allerdings ziemlich schwer, dabei sollte sie Ihnen eine Hilfestellung sein und einen detaillierten Überblick über Ihre...

 

Skype-Interview

Skype-Interview-Tipps: So meistern Sie ein Bewerbungsgespräch via Skype

 

Das Skype-Interview ist die perfekte Lösung in einer Arbeitswelt, die immer mehr von der Mobilität ihrer Angestellten profitiert. Wichtig ist jedoch, dass sich im Skype-Gespräch mit dem zukünftigen Arbeitgeber keine privaten Gewohnheiten einschleichen. Wenn Sie alle technischen...

 

Crowdfunding

Crowdfunding

 

Crowdfunding bezeichnet die Möglichkeit, mit einer online angelegten Kampagne Spendengelder für ein Projekt zu sammeln, und ist vor allem für Privatpersonen und Start-ups eine beliebte Finanzierungsart. Dabei sprechen Sie vor allem Privatpersonen direkt an. In unserem Artikel...

 

Einen Onlineshop gründen

Einen Onlineshop gründen – Grundlagen

 

Wenn Sie planen, einen Onlineshop zu gründen, haben Sie diverse Dinge zu beachten: So müssen Sie beispielsweise beim Gewerbeamt den notwendigen Gewerbeschein beantragen, ein Grundkonzept entwickeln und die Finanzen kalkulieren. Doch auch die Wahl des richtigen Shop-Systems und...

 

Was ist eine Insolvenz?

Die Insolvenz hat keinen guten Ruf. Sie steht für Zahlungsunfähigkeit und hohe Schulden. Dabei wird oft vergessen, dass ein Insolvenzverfahren nicht unbedingt das Aus für das Unternehmen bedeuten muss. Insolvenzverwalter unterstützen dabei, ausstehende Verbindlichkeiten zu begleichen und Arbeitsplätze zu erhalten.

Stundung: Wann Sie einen Zahlungsaufschub vereinbaren können

Ihr Unternehmen kann aktuell seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen? Sie können Ihre privaten Verträge nicht bedienen? Eine Stundung kann Ihnen einen Zahlungsaufschub gewähren – sowohl als Unternehmer als auch als Privatperson. Wir erklären, welche Voraussetzungen Sie dafür erfüllen müssen und was Sie bei der Stundung beachten sollten.

Zwangsurlaub: Was wann erlaubt ist

Arbeitnehmer haben grundsätzlich einen Anspruch auf Erholungsurlaub, über den sie relativ frei verfügen können. In bestimmten Situationen darf ein Arbeitgeber hier allerdings eingreifen und Zwangsurlaub anordnen. Welche Voraussetzungen dafür erfüllt sein müssen, wann und wie viel Zwangsurlaub durch den Arbeitgeber vorgegeben werden darf und was Arbeitnehmer außerdem wissen sollten.

Arbeitsrecht Pausen – was Arbeitnehmern gesetzlich zusteht

Die Arbeitszeitregelung ist eine der wichtigsten Regelungen zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Doch wie viel Anspruch auf Pausenzeit haben Arbeitnehmer eigentlich? Wie definiert das Arbeitsgesetz Pausen und welche Ausnahmen gibt es? Welche Arbeitspausen werden bezahlt und welche nicht? Antworten auf alle diese Fragen mit ausführlichen Beispielen erhalten Sie in diesem Artikel.

Arbeitsschutzgesetz: Der rechtliche Rahmen für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit

Arbeitsschutz ist ein wichtiges Thema für Arbeitgeber. In Deutschland gibt das Arbeitsschutzgesetz Regelungen vor, an die er sich zu halten hat. Sie dienen dazu, das Gesundheits- und Unfallrisiko für Arbeitnehmer zu minimieren. Wer sich nicht an die gesetzlichen Vorgaben hält, muss mit empfindlichen Strafen rechnen. Auch unabhängig davon sollte die Gesundheit seiner Angestellten jedem Arbeitgeber...

Kurzarbeit: Die wichtigsten Fakten für Arbeitgeber und Angestellte

Wenn Unternehmen nicht ausreichend Arbeit für ihre Beschäftigten haben, können sie Kurzarbeit anmelden. Für Arbeitnehmer heißt das: Sie müssen weniger Stunden als vertraglich vereinbart leisten. Dafür erhalten sie zwar auch weniger Lohn, ein Teil des Ausfalls wird jedoch durch das Kurzarbeitergeld ausgeglichen. Was Arbeitgeber und Beschäftigte über Kurzarbeit und Kurzarbeitergeld wissen sollten.

Krisenkommunikationsplan: Jedes Unternehmen braucht einen

Krisenkommunikationspläne sind für jedes Unternehmen wichtig, denn Marken können durch schlechte Kommunikation nachhaltig beschädigt werden. Erfahren Sie den Aufbau eines Krisenkommunikationsplans und die drei Phasen, die der Plan abdecken sollte: vor, während und nach der Krise. Für jede dieser Phasen geben wir wertvolle Tipps, die Sie anhand von Beispielen in Ihrem Krisenkommunikationsplan...

Krisenmanagement: So meistern Sie den Ernstfall

Jede Firma kann in eine Schieflage geraten. Ein besonnenes Krisenmanagement hilft, das Unternehmen wieder auf den richtigen Kurs zu bringen. Um den Betrieb sicher durch kritische Zeiten zu navigieren, braucht es einen kompetenten Krisenstab. Dieser geht den Ursachen auf den Grund, trifft Entscheidungen, koordiniert und kontrolliert den Weg aus der Notlage. So kann die Exit-Strategie gelingen.

Krisenmanagementplan: Aufbau und Inhalt

Ein Krisenmanagementplan ist für ein Unternehmen mindestens genauso wichtig wie der Businessplan. Denn nur so ist sichergestellt, dass die Unternehmensführung im Krisenfall ihre Handlungsfähigkeit behält und effizient auf Existenzbedrohungen reagieren kann. Wie man einen Krisenmanagementplan erstellt und was dabei sonst noch zu beachten ist, erfahren Sie hier.

Krisenkommunikation: Der richtige Umgang mit kritischen Situationen

Was ist Krisenkommunikation? Viele Unternehmen begehen den Fehler, in einer Krise zu schweigen. Statt die Schwierigkeiten anzusprechen, werden diese heruntergespielt. Das ist perfektes Futter für Gerüchte, die dem Unternehmen noch mehr schaden. Wer aber richtig reagiert und eine vernünftige Krisenkommunikation durchführt, kann sein Image sogar langfristig verbessern.


Halt! Wir haben noch etwas für Sie!

Eigene E-Mail-Adresse
schon ab 1,- €/Mon.
Professionell: 100% werbefrei
Firmen- oder Private E-Mail-Adresse inkl. Domain
E-Mail-Weiterleitung, Spam- und Virenschutz