Eigene FTP-Subdomain erstellen

Wenn Sie sich mit einem FTP-Programm zu Ihrem Webspace verbinden, müssen Sie in Ihrem Programm den Servernamen des IONOS FTP-Servers angeben. Alternativ zu dem generischen Namen des IONOS FTP-Servers können Sie jedoch zusätzlich auch eigene Subdomains mit Ihrem FTP-Zugang nutzen. Wir zeigen Ihnen, wie das geht.

Vorteile der eigenen FTP-Subdomain
  • Ein Servername wie ftp.ihredomain.de ist einfacher zu merken als die generische IONOS Subdomain der Form homexxxxxxxxx.1and1-data.host oder accessxxxxxxxxx.webspace-data.io.

  • Einige wenige FTP-Programme kommen mit der Domain-Endung .host als Servername nicht zurecht und können daher keine Verbindung herstellen. Dies lässt sich durch Verwendung einer eigenen Subdomain beheben.

Servername ermitteln

Notieren Sie sich zunächst den Namen des IONOS FTP-Servers:

Schritt 1

Melden Sie sich im Control-Center an und wählen Sie den entsprechenden Vertrag aus.

Schritt 2

Wählen Sie in der linken Navigation den Punkt Sicherer FTP-Zugang

Schritt 4

Notieren Sie den im Bereich Verbindungsdaten angezeigten Servernamen.

Hinweis: Der Servername hat die Form homexxxxxxxxx.1and1-data.host oder accessxxxxxxxxx.webspace-data.io, z.B. home123456789.1and1-data.host oder access123456789.webspace-data.io.

FTP-Subdomain erstellen

Jetzt legen Sie die Subdomain an, die als zusätzlicher Servername dienen soll:

Schritt 1

Wählen Sie im Control-Center in der linken Navigation den Punkt Domains.

Schritt 2

Klicken Sie in der Domain-Übersicht auf die Domain, für die Sie Ihre FTP-Subdomain anlegen möchten.

Die Domain-Details werden angezeigt.

Schritt 3

Wechseln Sie zum Reiter Subdomains.

Schritt 4

Klicken Sie unter Subdomain erstellen auf Subdomain erstellen.

Schritt 5

Geben Sie den gewünschten Subdomain-Namen ein und klicken Sie auf Speichern.

Die Subdomain wird erstellt.

FTP-Subdomain verbinden

Zu guter Letzt müssen Sie nun noch Ihre neue Subdomain mit dem FTP-Server verbinden:

Bitte beachten Sie:  Indem Sie die nachfolgenden Schritte durchführen, werden alle sonstigen Funktionen der Subdomain deaktiviert (E-Mail, Website-Hosting usw.). Wir empfehlen Ihnen daher, ausschließlich für diesen Zweck erstellte Subdomains zu nutzen.

Schritt 1

Klicken Sie in der Subdomain-Übersicht auf Ihre neu erstellte Subdomain, um die Details anzuzeigen.

Schritt 2

Wechseln Sie oben auf den Reiter DNS.

Die DNS-Konfiguration der Subdomain wird angezeigt.

Schritt 3

Klicken Sie auf Record hinzufügen.

Schritt 4

Klicken Sie auf CNAME.

Schritt 5

Geben Sie im Feld Zeigt auf den vollständigen Namen des IONOS FTP-Servers ein, den Sie oben ermittelt haben.

Hinweis: Das Feld Hostname sollte bereits mit dem Namensteil Ihrer Subdomain vorausgefüllt sein. Die übrigen Einstellungen können Sie so belassen.

Schritt 6

Klicken Sie auf Speichern.

Schritt 7

Das System informiert Sie nun noch über die Auswirkungen der Änderung der DNS-Konfiguration. Um zuzustimmen, klicken Sie nochmals auf Speichern.

Die IONOS DNS-Server werden nun innerhalb einer Stunde aktualisiert. Anschließend können Sie Ihre Subdomain als alternativen Servernamen für FTP-Verbindungen nutzen.

Bitte beachten Sie: Es kann unter Umständen bis zu 72 Stunden dauern, bis die FTP-Verbindung über die neue Subdomain von jedem Internetanschluss möglich ist. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Artikel Einflüsse auf die Dauer von DNS-Updates.


Das neue IONOS Hilfe-Center mit Anleitungen, Informationen und Tutorials zu unseren Hosting-Produkten.