Server mit Plesk Obsidian auf Cloud Server migrieren (Linux)

Mit dem Plesk Migrations- & Transfer-Manager können Sie Hosting-Daten von einem Server auf einen anderen Server migrieren. Beispiele: Service-Pakete, Konten oder Abonnements mit Inhalten.

Damit diese Daten migriert werden können, muss auf dem neuen Server die gleiche Plesk-Version installiert werden.

Folgende Daten werden vom Plesk Migrations- & Transfer-Manager nicht migriert:

  • Die Liste der verbundenen Datenbankserver und ihrer Einstellungen

  • Die Einstellungen der Apache Module

  • Backup-Einstellungen

  • Backupdateien und FTP-Speicher-Einstellungen

  • Plesk Erweiterungen

  • Drittanbietersoftware und -Services, z. B Google-Dienste

  • Administratoren und Kunden sollten diese Einstellungen manuell konfigurieren und fehlende Objekte hinzufügen.

Hinweis

Eine Übertragung zwischen Plesk für Linux und Plesk für Windows wird nicht unterstützt.

So migrieren Sie Ihren Virtual, Dedicated oder Root Server auf einen Cloud Server:

Voraussetzungen
  • Sie haben ein vollständiges Backup des zu migrierenden Servers erstellt.

  • Sie haben sich in das Cloud Panel eingeloggt.

  • Sie befinden sich im Bereich Infrastruktur > Server.

Cloud Server erstellen

Eine Anleitung, wie Sie einen Cloud Server erstellen, finden Sie im folgenden Artikel:

Server erstellen (Cloud Server)

Zugangsdaten für Plesk Obsidian aufrufen

Um die Zugangsdaten für Plesk Obsidian aufzurufen, gehen Sie wie folgt vor:

  • Aktivieren Sie im Bereich Infrastuktur > Server den Server, den Sie erstellt haben.

  • Scrollen Sie zum Bereich Plesk:.

  • Notieren Sie sich den Benutzernamen und das Passwort.

In die Benutzeroberfläche von Plesk Obsidian einloggen

  • Klicken Sie im Bereich Plesk neben Admin-Bereich auf den Link. 

    Ein neuer Tab öffnet sich.

  • Klicken Sie auf Erweitert.

  • Wenn Sie Google Chrome verwenden, klicken Sie auf Weiter zu IHREIPADRESSE (unsicher). Wenn Sie Mozilla Firefox verwenden, klicken Sie auf Risiko akzeptieren und fortfahren.

  • Loggen Sie sich in Plesk als Administrator ein.

  • Lesen und akzeptieren Sie die Lizenzbedingungen.

  • Klicken Sie auf OK.

  • Klicken Sie auf Change View und anschließend auf learn more about views.

  • Aktivieren Sie im Bereich Select your interface die Ansicht Service Provider view.

  • Klicken Sie auf OK.

Plesk Migrator installieren

  • Klicken Sie in der linken Navigationsleiste auf Tools & Settings.

  • Klicken Sie im Bereich Plesk auf Updates.

    Die Seite Install and Update Plesk öffnet sich in einem neuen Tab.

  • Klicken Sie auf Add/Remove Components.

  • Klicken Sie auf den Pfeil, der sich neben dem Eintrag Plesk Migrator befindet.

  • Klicken Sie auf Install.

  • Klicken Sie auf Continue.

    Der Plesk Migrator wird installiert.

  • Klicken Sie auf OK.

Hosting-Daten migrieren

  • Klicken Sie in der linken Navigationsleiste auf Tools & Settings.

    Die Seite wird aktualisiert.

  • Klicken Sie im Bereich Tools & Resources auf Migration & Transfer Manager.

  • Klicken Sie auf Start a New Migration.

  • Wählen Sie unter Panel type Plesk aus.

  • Geben Sie unter IP Address die IP-Adresse des zu migrierenden Servers ein.

  • Geben Sie unter Root login den Benutzernamen des Adminstrators ein.

  • Geben Sie unter Root Password das Administratorpasswort ein.

  • Optional: Geben Sie unter SSH Port den SSH-Port des Servers ein.

  • Geben Sie unter Temp directory * das Temporäre Verzeichnis ein.

  • Klicken Sie auf Prepare migration.

  • Wählen Sie im Reiter List of subscriptions unter Migrate by den gewünschten Filter aus:

    • By Subscription: Wenn Sie ein Abonnement migrieren, das für einen Kunden oder einen Reseller eingerichtet wurde, werden auch das zugehörige Kunden- oder Resellerkonto sowie der zugewiesene Hosting-Paket migriert.

    • Customer: Wenn Sie ein Kundenkonto migrieren, werden alle zugehörigen Abonnements und Hosting-Pakete migriert. Die zugehörigen Kundenkonten werden bei diesem Migrationstyp nicht automatisch migriert. Damit die zugehörigen Kundenkonten migriert werden, müssen Sie diese manuell auswählen.

    • Reseller: Wenn Sie ein Resellerkonto migrieren, werden alle zugehörigen Abonnements und Hosting-Pakete migriert. Die zugehörigen Kundenkonten werden bei diesem Migrationstyp nicht automatisch migriert. Damit die zugehörigen Kundenkonten migriert werden, müssen Sie diese manuell auswählen.

    • Hosting Plan: Wenn Sie einen Hosting-Plan migrieren, werden auch alle Abonnements migriert, denen dieser Hosting-Plan zugewiesen wurde. Wenn der Hosting-Plan zu einem Resellerkonto gehört, werden auch das Resellerkonto sowie alle zugehörigen Abonnements migriert.

  • Wählen Sie die zu migrierenden Abonnements aus.

  • Wählen Sie unter Content that must be transferred die zu migrierenden Daten und Konfigurationseinstellungen aus.

  • Optional: Wählen Sie unter Subscription owner den gewünschten Besitzer der Abonnements aus.

  • Klicken Sie auf Migrate.

Die Hosting-Daten werden migriert.


War diese Information für Sie hilfreich?

Ihr Feedback hilft uns, unseren Service weiter zu verbessern. Melden Sie sich dafür in Ihrem IONOS Kundenkonto an, indem Sie oben rechts auf die Login-Schaltfläche klicken. Danach können Sie unterhalb des Artikels eine Bewertung abgeben.