Hypervisor - Allgemeine Informationen

Ein Hypervisor ist eine Software, mit der Sie virtuelle Maschinen erstellen und die hierzu erforderlichen Ressourcen verwalten können. Diese Software, die auch als Virtual Machine Monitor (VMM) bekannt ist, isoliert das Betriebssystem und weist den erstellten virtuellen Maschinen innerhalb des Systems Prozessorleistung, Arbeitsspeicher, Festplattenspeicher und Netzwerkkomponenten zu. Auf diese Weise können Sie mit einem Hypervisor mehrere, unterschiedliche virtuelle Maschinen mit unterschiedlichen Betriebssystemen auf einem Host-System parallel betreiben und die gleichen Hardware-Ressourcen nutzen. 

Der Hypervisor stellt darüber hinaus sicher, dass eine virtuelle Maschine nicht auf Dateien einer anderen, parallel betriebenen virtuellen Maschine zugreifen kann. Das ist z.B. wichtig, damit bei Softwaretests nicht auch andere Testumgebungen durch fehlerhafte Programme geschädigt werden können.

Typ-1-Hypervisor

Die erste Art von Hypervisoren bezeichnet man als Bare Metal Hypervisors oder Native Hypervisors. Diese Hypervisoren werden direkt auf der Host-Hardware ausgeführt, um die virtuellen Maschinen zu verwalten und sind nicht mit dem Betriebssystem des Hosts verbunden. Deshalb muss ein solcher Hypervisor auch alle erforderlichen Gerätetreiber beinhalten. 

Der Bare Metal Hypervisor übernimmt die Rolle des Host-Betriebssystems und ruft die Ressourcen direkt von der Hardware ab. Der Ressourcenverbrauch eines Typ-1-Hypervisors ist vergleichsweise gering.

Bare Metal Hypervisoren richten sich in erster Linie an Anwender, die damit einen Server für die Virtualisierung schaffen wollen. Sie werden häufig in Rechenzentren von Unternehmen oder anderen serverbasierten Umgebungen eingesetzt.

Beispiele für Typ-1-Hypervisoren sind: 

KVM und VMware vSphere

Typ-2-Hypervisor

Die zweite Art von Hypervisoren wird auch als Hosted Hypervisor bezeichnet. Dieser Hypervisor-Typ ist eine Software, die auf einem Betriebssystem als Anwendung ausgeführt wird. Die Hardware-Ressourcen werden beim Host-Betriebssystem angefordert und über die Hardware abgerufen. 

Ein Typ-2-Hypervisor eignet sich für individuelle Nutzer, die auf einem Server mehrere Betriebssysteme ausführen oder Virtuelle Maschinen für kleinere Projekte nutzen möchten.

Beispiele für Typ-2-Hypervisoren sind:  

VMware Workstation und Oracle VirtualBox


War diese Information für Sie hilfreich?

Ihr Feedback hilft uns, unseren Service weiter zu verbessern. Melden Sie sich dafür in Ihrem IONOS Kundenkonto an, indem Sie oben rechts auf die Login-Schaltfläche klicken. Danach können Sie unterhalb des Artikels eine Bewertung abgeben.