Prüfung des Backup-Dienstes

Für Cloud Backup

Um zu prüfen ob Ihr Backup Dienst läuft oder der Cyber Protection Agent korrekt auf Ihrem Server installiert ist, gehen Sie wie folgt vor:

Log-Einträge der Backup Software aufrufen

  • Öffnen Sie die Backup-Konsole.

  • Klicken Sie im Bereich Geräte > Alle Geräte beim gewünschten Gerät auf das Zahnradsymbol.

  • Klicken Sie auf Aktivitäten.

    Die Log-Einträge der Backup Software werden angezeigt.

Hinweis

Die Log-Einträge werden alternativ in den folgenden Dateien auf dem jeweiligen Server gespeichert:

Server mit dem Betriebssystem Microsoft Windows Server:

%allusersprofile%\Acronis\BackupAndRecovery\MMS\mms.0.txt


Server mit dem Betriebssystem Linux:

/var/lib/Acronis/BackupAndRecovery/MMS/mms.0.log

Erweitertes Logging aktivieren

Das erweiterte Logging unterstützt Sie bei der Fehlerbehebung. Um das erweiterte Logging zu aktivieren, gehen Sie wie folgt vor:

Erweitertes Logging in Microsoft Windows Server aktivieren
  • Loggen Sie sich auf dem Server als Administrator ein.

  • Um das Fenster Ausführen zu öffnen, drücken Sie die Tastenkombination [Windows-Taste] + [R].

  • Geben Sie den Befehl sysdm.cpl ein und klicken Sie auf OK.

  • Klicken Sie im Reiter Erweitert auf Umgebungsvariablen.

  • Klicken Sie im Bereich Systemvariablen auf Neu.

  • Setzen Sie die Variable mit Namen ASC_TRACE_LEVEL und dem Wert info.

  • Klicken Sie auf OK.

  • Drücken Sie die Tastenkombination [Windows-Taste] + [R].

  • Geben Sie den Befehl compmgmt.msc ein und klicken Sie auf OK.

  • Klicken Sie auf Dienste und Anwendungen.

  • Doppelklicken Sie auf Dienste.

  • Klicken mit der rechten Maustaste auf Acronis Managed Machine Service.

  • Um den Acronis Managed Machine Service neu zu starten, klicken Sie auf Neu starten.

    Der Acronis Managed Machine Service wird neu gestartet.

Erweitertes Logging unter Linux aktivieren
  • Loggen Sie sich als Administrator auf dem Server ein.

  • Führen Sie die folgenden Befehle aus:
    [root@localhost ~]# sudo service acronis_mms stop
    [root@localhost ~]# cd /usr/sbin/
    [root@localhost ~]# sudo cp acronis_mms acronis_mms.bak

  • Um die Datei acronis_mms mit vi zu editieren, geben Sie den folgenden Befehl ein:
    [root@localhost ~]# vi acronis_mms

Hinweise
  • Der Editor vi verfügt über einen Einfügemodus und einen Befehls- oder Kommandomodus. Den Einfügemodus können Sie mit der Taste [i] aufrufen. In diesem Modus werden die eingegebenen Zeichen sofort in den Text eingefügt. Um den Befehlsmodus aufzurufen, drücken Sie anschließend [ESC]

    Wenn Sie den Befehlsmodus nutzen, werden Ihre Tastatureingaben als Befehl interpretiert.

  • Um vi zu beenden und die Datei zu speichern, geben Sie den Befehl :wq ein und drücken Sie anschließend Enter.

  • Gehen Sie zur folgenden Zeile:
    exec $WRAPPER /usr/lib/Acronis/BackupAndRecovery/mms "$@"

  • Fügen Sie oberhalb dieser Zeile die folgende Zeile ein:
    export ASC_TRACE_LEVEL=info

  • Speichern Sie die Änderungen und schließen Sie die Datei.

  • Um einen Neustart des Backup-Dienstes durchzuführen, geben Sie den folgenden Befehl ein:
    [root@localhost ~]# sudo service acronis_mms start

Hinweis

Um unnötig große Logfiles und Ressourcenbelastung zu vermeiden, deaktivieren Sie das erweiterte Logging sobald Sie es nicht mehr benötigen.


War diese Information für Sie hilfreich?

Ihr Feedback hilft uns, unseren Service weiter zu verbessern. Melden Sie sich dafür in Ihrem IONOS Kundenkonto an, indem Sie oben rechts auf die Login-Schaltfläche klicken. Danach können Sie unterhalb des Artikels eine Bewertung abgeben.