Performance-Level erklärt - so viel Leistung ist in Ihrem Webhosting-Paket für PHP-Skripte verfügbar

Für ab dem 22.03.2017 bestellte Webhosting-Pakete

Wenn Sie Ihr Webhosting-Paket vor dem 22.03.2017 bestellt haben, lesen Sie bitte den Artikel Übersicht der PHP-Skript-Limits älterer Webhosting-Pakete.

Das Performance Level ist eine im Webhosting verfügbare Funktion, mit der Sie schnell und einfach die für PHP-basierten Websites (WordPress, Drupal, Joomla! uvm.) bereitstehenden Ressourcen anpassen können. So können Sie jederzeit auf steigende Besucherzahlen oder andere Anforderungen reagieren, ohne den Tarif wechseln zu müssen. 

Skalierbare PHP-Leistung

Um die Leistung an Ihre individuellen Anforderungen anzupassen, stehen Ihnen die Performance-Level  1 bis 5 zur Verfügung.  Je höher das Performance-Level, desto mehr Ressourcen stehen für das Ausführen von PHP-Code bereit, um Leistungsengpässe zu vermeiden.

Die folgenden Kennzahlen beeinflussen die Ausführungsgeschwindigkeit von PHP-basierten Websites:

  • RAM: Gibt die Gesamtmenge des vom Webserver bereitgestellten Arbeitsspeichers an, der von gleichzeitig laufenden PHP-Prozessen genutzt werden kann.

  • Prozesse pro Minute: Gibt Auskunft darüber, wie viele Ihrer PHP-Prozesse vom Webserver im Durchschnitt pro Minute verarbeitet werden können, ohne dass Wartezeiten entstehen oder Prozesse aufgrund einer Laufzeitüberschreitung abgebrochen werden müssen.

  • Memory-Limit: Das Memory-Limit gbit die maximale Menge des RAM an, der von einzelnen PHP-Prozessen verwendet werden kann.

Die folgende Tabelle gibt Auskunft über die mit dem jeweiligen Performance-Level verfügbaren Ressourcen:

Das richtige Performance-Level für Ihre Website
Level 1 2 3 4 5
Empfohlener Website-Typ Standard-Website mit mehreren Unterseiten Gut besuchter Blog mit regelmäßig aktualisiertem Inhalt Komplexe Website mit täglich aktualisiertem Inhalt Mehrere performance-intensive Websites oder ein gut besuchtes Internetforum. Online-Shop mit einem großen Produktportfolio und einer hohen Anzahl an Besuchern.
Performance-Level im Vergleich
Level 1 2 3 4 5
RAM/Prozess gesamt 512 MB 640 MB 640 MB 768 MB 768 MB
RAM/Prozess abzüglich PHP-Interpreter (z.B. PHP Version 7.3) ca. 332 MB ca. 460 MB ca. 460 MB ca. 588 MB ca. 588 MB
Memory Limit 512M 640M 640M 768M 768M

Die folgende Tabelle zeigt, in wieweit das Level abhängig vom Tarif eingestellt werden kann. Der Tarif "Webhosting Pro" bspw. enthält bereits das Level 2 als Inklusivleistung, weshalb dieses dort nicht unterschritten werden kann:

  Webhosting Essential Webhosting Business Webhosting Pro Webhosting Premium
Minimales Performance-Level 1 (Optional) 1 (inklusive) 2 (inklusive) 3 (inklusive)
Maximales Performance-Level (Optional) 5 5 5 5

Häufige Fragen und Antworten

1. Was sind PHP-Skripte und wie verhalten sie sich zu den oben genannten Leistungswerten?

PHP ist die am häufigsten verwendete Programmiersprache für die Erstellung von Websites. So sind beispielsweise die beliebten Content Management Systeme (CMS) WordPress, Joomla und Drupal vollständig in PHP geschrieben. Je höher das Performance-Level, desto mehr Leistungsreserven stehen zur Verfügung, um ungewollte Verzögerungen beim Laden und beim Seitenaufbau in Abhängigkeit von der Besucherzahl zu vermeiden.

2. Mein Tarif hat kein Performance-Level - was kann ich tun?

Sollte Ihr aktueller Tarif keine Performance-Level-Funktion enthalten, können Sie jederzeit einfach und schnell zu einem aktuellen Next Level Hosting Tarif wechseln. So geht's

3. Wie kann ich das Performance-Level wechseln?

Sie können das Performance-Level jederzeit in Ihrem Control-Center ändern. Klicken Sie dazu im linken Menü auf Performance Level und bestellen Sie dann das gewünschte Level. Anleitung zeigen

4. Welches Performance-Level wird für meine Website empfohlen?

Leider kann diese Frage nicht pauschal beantwortet werden, da die resultierende Geschwindigkeit einer Website von mehreren Faktoren abhängt. So ist es beispielsweise nicht nur wichtig, wie komplex die Seiten Ihrer Website sind und wie oft Besucher Ihre Seiten besuchen; mit zunehmender Besucherzahl wird es immer wichtiger, wie gut der Programmcode Ihrer Website auf Leistung optimiert ist und wo und wie oft Inhalte gespeichert und geladen werden. In der obigen Tabelle für die Leistungsstufen haben wir dennoch versucht, Ihnen einige Hinweise für Ihre ersten Schritte zu geben.

Sobald Sie Ihre Website in Betrieb genommen haben, gibt Ihnen die Performance-Statistik Ihres Control-Center Auskunft darüber, inwieweit Ihr aktuelles Performance Level ausgelastet ist. Je nach Nutzungsgrad finden Sie dort auch Empfehlungen zur Änderung des Performance-Levels.  Wenn Ihr Leistungsniveau wiederholt stark ausgelastet ist, werden wir Sie automatisch per E-Mail informieren.

5. Ich habe mein Performance-Level erhöht, doch meine Website ist nicht schneller – warum?

Wenn die Verbesserung Ihres Leistungsniveaus nicht den gewünschten Effekt hat, beachten Sie bitte Folgendes:

  • Die Auswertung in Ihrem Control-Center zeigt die Auslastung der letzten 7 Tage. Effekte können daher nur am Folgetag beobachtet werden.

  • Zusätzlich zum Performance -evel können die folgenden Faktoren die Leistung Ihrer Website beeinflussen:

    Datenbank-Performance: Wenn viele Daten aus einer MySQL-Datenbank gelesen oder Informationen auf häufig besuchten Seiten gespeichert werden, ist der Datenbankserver möglicherweise nicht mehr in der Lage, diese Daten schnell genug bereitzustellen. Weitere Informationen finden Sie im Artikel Performance Ihrer MySQL-Datenbanken erhöhen.

    I/O-Performance des Webspace:  Werden häufig umfangreichere statische Inhalte (z.B. Bilder) vom Webspace geladen oder kontinuierlich Daten auf den Webspace geschrieben (z.B. Logfiles), kann dies das Laden und die Reaktionsgeschwindigkeit Ihrer Website beeinträchtigen.

6. Wie und wann wird das geänderte Performance-Level berechnet? Was passiert im Fall eines erneuten Wechsels?

Aus technischen Gründen wird das Performance-Level getrennt von Ihrem Vertrag berechnet. Sie erhalten daher eine separate Rechnung über den im Control-Center ausgewiesenen Monatsbetrag. Eine Berechnung erfolgt natürlich nur dann, wenn Sie dieses über das in Ihrem Tarif enthaltene Level erhöhen. Der Betrag wird immer im Voraus abgebucht.

Wenn Sie nun wieder ein anderes Level bestellen,  beginnt der Berechnungsprozess von vorne.  Bereits bezahlte Beträge werden anteilig auf Ihre nächste Vertragsrechnung gebucht.