Domain auf eine andere Domain weiterleiten

Eine Domain-Weiterleitung ist eine mögliche Verwendungsart für Ihre Internetadresse. Sie leitet die Besucher Ihrer Webseite an eine beliebige andere Internetadresse weiter.

Voraussetzung
  • Ihre Domain darf auf keine andere Art verwendet werden, z.B. als Webspace oder mit einer von IONOS verwalteten Anwendung. Wie Sie bereits bestehende Verbindungen trennen, erfahren Sie im Hilfe-Artikel Bestehende Verbindung einer Domain trennen.  

Domain weiterleiten

Um eine Domain weiterzuleiten:

  • Sofern noch nicht geschehen, melden Sie sich in Ihrem IONOS Kundenkonto an.
  • Klicken Sie auf die Kachel Domain & SSL und wählen Sie die gewünschte Domain aus.
  • Wählen Sie die Verknüpfung Verwendungsart anpassen auf der Registerkarte Details.
  • Klicken Sie auf die Zeile Domain-Weiterleitung.
  • Wählen Sie für Typ  die Option Eigene Domain oder Beliebige URL aus.
  • Legen Sie ein Weiterleitungsziel fest.
    Option Eigene Domain: Ein Klick in diesem Feld öffnet eine Liste mit Domains aus Ihrem Vertrag. Wählen Sie eine Domain aus.
    Option Beliebige URL: Geben Sie eine Internetadresse in der Form https://beispiel.de ein.
  • Entscheiden Sie sich für eine Weiterleitungsart.
    Option HTTP-Weiterleitung:   Für Besucher Ihrer Domain wird in der Adresszeile des Internet-Browsers die Adresse der Ziel-Domain angezeigt. Diese Weiterleitungsart ist für gute Suchmaschinenergebnisse zu bevorzugen.
    Option Frame-Weiterleitung: Für Besucher Ihrer Domain bleibt in der Adresszeile des Internet-Browsers die ursprünglich aufgerufene Adresse erhalten.
  • Schließen Sie Ihre Eingaben mit Speichern  ab.
Hinweise
  • Um Domainaufrufe mit einem führenden www. auch automatisch weiterzuleiten, aktivieren Sie Auch für www-Subdomain einrichten.
  • Beachten Sie, dass die Frame-Weiterleitung nicht optimal für Suchmaschinen ist. Verwenden Sie daher die HTTP-Weiterleitung.

SSL- Verschlüsselung für Weiterleitungen

SSL-Verschlüsselungen werden in folgenden Fällen unterstützt:

  • https > https
  • http > https

Bei einer Weiterleitung von https nach http kann es im Browser des Webseite-Besuchers zu Fehlermeldungen kommen. Um dies zu vermeiden, weisen Sie dem Weiterleitungsziel ebenfalls eine SSL-Verschlüsselung zu. Wie Sie die Umstellung vornehmen, erfahren Sie im Artikel Website mit SSL sichern.  

DNS-Einstellungen für Weiterleitungen

Weiterleitungen werden automatisch über DNS-Einträge eingerichtet. Leeren Sie vor einer Überprüfung zusätzlich den Cache Ihres Internet-Browsers, um veraltete Weiterleitungs-Informationen zu entfernen.

Um DNS-Einstellungen für Weiterleitungen anzuzeigen :

  • Sofern noch nicht geschehen, melden Sie sich in Ihrem IONOS Kundenkonto an.
  • Klicken Sie auf die Kachel Domain & SSL und wählen Sie die gewünschte Domain aus.
  • Wechseln Sie auf die Registerkarte DNS.
  • Geben Sie im Suchfeld „redirect“ ein und schließen Sie die Eingabe mit Suchen ab. Es werden alle DNS-Einträge für die Weiterleitung angezeigt.

TXT-Records für Weiterleitungen werden nur einmalig bei Anlage benötigt und können danach gelöscht werden.

Domain mit externen Diensten verbinden

Sie können Ihre Domain mit einem externen Website-Dienst, Social-Media-Profil, Online-Shop oder Blog verbinden. Diese Inhalte werden dann unter Ihrer Domainadresse angezeigt (Domain-Mapping). Beachten Sie, dass für einige dieser Dienste die Einrichtung in der Konfiguration des entsprechenden Dienstes gestartet werden muss.

Um eine Domain weiterzuleiten:

  • Sofern noch nicht geschehen, melden Sie sich in Ihrem IONOS Kundenkonto an.
  • Klicken Sie auf die Kachel Domain & SSL und wählen Sie die gewünschte Domain aus.
  • Wählen Sie die Verknüpfung Verwendungsart anpassen auf der Registerkarte Details.
  • Klicken Sie auf die Zeile Externe Seite verbinden.
  • Klicken Sie auf das Logo des gewünschten externen Dienstes.
  • Geben Sie die notwendigen Daten für die abschließende Konfiguration an.

Im Hilfecenter finden Sie unter Domains > Domains verwenden zahlreiche Konfigurationsanleitungen.