Sicherheit Ihres IONOS Kontos erhöhen

Auch Sie können mit einfachen Mitteln und Vorsichtsmaßnahmen dazu beitragen, die Sicherheit Ihres IONOS Kontos zu erhöhen. Die folgenden Tipps tragen auch dazu bei, dass Sie besser vor Daten-Leaks, wie zum Beispiel „Collection #1“ geschützt sind und Kriminelle nichts mit möglicherweise erbeuteten Informationen anfangen können.

Schützen Sie Ihr IONOS Konto aktiv vor Bedrohungen

Immer wieder wird über große Daten-Leaks wie beispielsweise „Collection #1“ berichtet,  die eine extrem hohe Anzahl von E-Mail-Adressen und Passwörtern enthalten. Im Falle der „Collection #1“ werden über 87 GB an vertraulichen Daten im Netz angeboten. Davon sind Millionen von Benutzern weltweit betroffen. Die Sammlung wurde von dem australischen Sicherheitsforscher Troy Hunt untersucht. Seine Ergebnisse und Empfehlungen, wie Sie am besten mit der Situation umgehen, hat er in einem ausführlichen Blog-Beitrag veröffentlicht. Zusätzlich hat er die Daten in seinen Dienst Have I Been Pwned integriert, mit dem Sie prüfen können, ob Ihre E-Mail-Adressen von dem Datenleck betroffen sind. Alternativ können Sie auch den Identity Leak Checker des Hasso-Plattner-Institus nutzen.

Wenn sich herausstellt, dass Sie von einem Hack betroffen sind, sollten Sie sofort alle Passwörter ändern, die mit der kompromittierten E-Mail-Adresse verknüpft sind. Achten Sie auch darauf, ein wirklich sicheres Passwort zu generieren, das von Fremden nicht erraten werden kann und verwenden Sie für jeden Dienst ein gesondertes Passwort. 

Mit den folgenden Schritten zur Erhöhung Ihrer IONOS Kontosicherheit möchten wir Sie für den bewussten Umgang mit Login-Daten sensibilisieren. Wenn Sie unsere Tipps umsetzen, machen Sie nicht nur Ihr IONOS Konto sicherer, sondern verbessern auch die Sicherheit Ihrer anderen Benutzerkonten.

Schritt 1: PC-System auf Schadsoftware überprüfen

Überprüfen Sie Ihren Computer regelmäßig mit einer Antivirus-Software auf Viren und Malware. Sollten verdächtige Anwendungen oder Dateien gefunden werden, dann entfernen Sie diese unverzüglich. Weitere Informationen finden Sie über das Anti-Bot-Beratungszentrum für IONOS Kunden der deutschen Initiative botfrei.de.

Schritt 2: Sicherheitsübersicht in IONOS nutzen

In IONOS haben Sie die Möglichkeit, eine Übersicht zu Ihrer Login & Kontosicherheit aufzurufen. Sollten Sie dort verdächtige Aktivitäten beobachten, dann kontaktieren Sie bitte sofort das IONOS Security-Team.

Einloggen und Übersicht zu Ihrer Login & Kontosicherheit aufrufenÜbersicht zu Ihrer Login & Kontosicherheit aufrufen

Schritt 3: Bestätigung in zwei Schritten einrichten (2-Faktor-Authentifizierung)

Mit der Bestätigung in zwei Schritten, auch 2-Faktor-Authentifzierung genannt, erhöhen Sie die Sicherheit Ihres IONOS Kontos einfach und effektiv durch eine weitere Sicherheitsebene. Bei diesem Verfahren benötigen Sie für den Login in das Control-Center neben Ihrem Passwort zusätzlich einen 6-stelligen Bestätigungs-Code, der an Ihr Smartphone gesendet wird.
2-Faktor-Authentifizierung einrichten.

Schritt 4: Sicheres und komplexes Passwort verwenden

Für die Sicherheit Ihres IONOS Kontos ist ein starkes Passwort essentiell. Erstellen Sie für alle wichtigen Online-Konten ein eigenständiges Passwort und verwenden Sie dasselbe Passwort nicht für mehrere Dienste. 
So erstellen Sie ein sicheres Passwort.

Schritt 5: Passwort für IONOS Konto nie für andere Dienste nutzen

Am besten verwenden Sie für jeden Online-Dienst individuelle Passwörter. Sollten unberechtigte Personen in den Besitz Ihres Passwortes kommen, haben sie sonst schnell Zugriff auf alle Konten. Wenn Sie den Verdacht haben, dass Ihr Passwort für Ihr IONOS Konto ausgespäht wurde, setzten Sie es sofort zurück.
Passwort für Ihr IONOS Konto zurücksetzen.

Schritt 6: Passwort schützen

Versenden Sie Ihr Passwort nie per E-Mail. Geben Sie Ihr Passwort nur ein, wenn Sie sicher sind, dass Sie auf einer vertrauenswürdigen Website sind. Rufen Sie https://login.ionos.de (für Hosting-Verträge) bzw. https://www.1und1.de/login (für DSL- und Mobilfunk-Verträge) immer direkt auf.

Schritt 7: Betriebssystem und Browser auf dem neuesten Stand halten

Wir empfehlen Ihnen, das Betriebssystem für Ihre Geräte immer sofort zu aktualisieren, sobald Updates verfügbar sind. Am besten aktivieren Sie die automatischen Updates.

Wenn Sie Geräte zusammen mit anderen Personen nutzen oder öffentliche Computer verwenden, empfehlen wir Ihnen folgende Schritte:

  • Aktivieren Sie im jeweiligen Browser den Modus zum privaten Surfen.

  • Melden Sie sich immer von Ihrem IONOS Konto ab, indem Sie oben rechts auf das PersonenSymbol > Abmelden klicken.
  • Löschen Sie nach jeder Sitzung alle Cookies, Passwörter, Formulare und Cache-Einträge im jeweiligen Browser.

Wenn Sie die hier aufgeführten Tipps zur Sicherheit beachten und bei verdächtigen Aktivitäten sofort reagieren, steht einer sicheren Nutzung Ihres IONOS Kontos nichts im Wege.