Zum Hauptinhalt

News

IONOS und MongoDB gehen strategische Partnerschaft ein

IONOS und MongoDB Inc. (NASDAQ: MDB) schließen eine strategische Partnerschaft, um das Database-as-a-Service-Angebot (DBaaS) von IONOS um einen MongoDB-Service erweitern.

Karlsruhe, 06.07.2022.

IONOS und MongoDB Inc. (NASDAQ: MDB) schließen eine strategische Partnerschaft, um das Database-as-a-Service-Angebot (DBaaS) von IONOS um einen MongoDB-Service zu erweitern. “Wir wollen unseren Kunden die Möglichkeit bieten, Best-in-Class-Lösungen zu nutzen. Mit MongoDB integrieren wir nun ein cloud-natives Angebot des weltweiten Marktführers im NoSQL Segment”, sagt Martin Endreß, Chief Customer Officer von IONOS, und ergänzt: “Darüber hinaus teilen unsere Unternehmen grundlegende Werte wie das Bekenntnis zu voller Datenportabilität und die Ablehnung von Vendor Lock-ins.” 

Die Software von MongoDB wurde bislang mehr als 265  Millionen Mal heruntergeladen und von Entwicklern im Rahmen einer Umfrage von Stack Overflow fünf Jahre in Folge als “most wanted” ausgezeichnet.

Als verteilte Dokumentendatenbank, speichert MongoDB Informationen in Dokumenten und ist damit intuitiv bedienbar sowie flexibel und einfach zu skalieren. Damit eignet sich MongoDB für Anwendungen, die mit großen Datenmengen umgehen müssen, beispielsweise für Big Data Analysen oder für Anwendungen im Bereich der Business Intelligence.

MongoDB-as-a-Service im Herbst verfügbar

MongoDB-as-a-Service basiert auf starken Sicherheits- und Datenschutzgrundlagen. Neben der Entwicklung des Produkts bieten IONOS und MongoDB direkten Support und Unterstützung bei der Implementierung der Lösung. Zudem werden Marketingaktivitäten gemeinsam geplant und durchgeführt.

“Unternehmen werden zunehmend durch die Software und Anwendungen, die sie ihren Kunden anbieten, definiert. Das gilt auch für stark regulierte Branchen. Wir glauben, dass Compliance, Sicherheit und Innovation nicht im Widerspruch zueinander stehen müssen“, sagt Oliver Wedell, Regional Vice President Central Europe bei MongoDB. „Durch die Zusammenarbeit mit IONOS können wir Entwicklern in stark regulierten Branchen in Europa Zugang zu einer Datenplattform bieten, auf der sie leistungsstarke Anwendungen sicher erstellen, bereitstellen und ausführen können.“

Die Entwicklung des Services hat bereits begonnen, der Start ist für den Herbst dieses Jahres geplant. Es wird sowohl eine Community als auch eine Enterprise-Variante erhältlich sein.

Ähnliche News

Alle News