Cloud Backup und MyBackup: Hilfe im Problemfall

Für Cloud Backup und MyBackup

Im Folgenden sind häufig auftretende Fragen sowie Lösungen für möglicherweise auftretende Probleme aufgeführt. 

Haben Sie die passende Lösung nicht gefunden, oder haben Sie darüber hinaus inhaltliche Fragen? 

Rufen Sie uns an

Verschlüsselungspasswort verloren

Die Entschlüsselung von verschlüsselten Backups ist nur mit einem Verschlüsselungspasswort möglich, das ausschließlich Ihnen bekannt ist. Ein verlorenes oder vergessenes Passwort kann nicht wiederhergestellt werden. 

Wenn Sie das Verschlüsselungspasswort verloren haben, können Sie Ihre bisherigen Backups nicht ohne das Verschlüsselungspasswort nutzen. Erstellen Sie daher umgehend einen neuen Backup-Plan, um neue Backups zu erzeugen, auf die Sie zugreifen können.

Belegter Speicherplatz wird falsch angezeigt.

Wenn Ihr Speicherplatz trotz gelöschter Backups weiterhin als belegt angezeigt wird, finden Sie finden Sie im folgenden Artikel weitere Informationen zur Behebung dieses Problems: 

Belegter Speicherplatz wird nicht korrekt angezeigt

Installation des Cyber Protection Agents wird nicht vollständig abgeschlossen (Linux)

Für die Installation des Cyber Protection Agents sind die Pakete rpm, gcc und make erforderlich. Stellen Sie sicher, dass diese Pakete installiert sind. Informationen zur Installation dieser Pakete finden Sie hier:

https://kb.acronis.com/content/55052

Server erscheint trotz erfolgreicher Installation des Cyber Protection Agents nicht in der Backup-Konsole

In Einzelfällen wird der Server nach der erfolgreichen Installation des Cyber Protection Agents nicht in der Backup-Konsole angezeigt. Um den Server in der Backup-Konsole anzuzeigen, löschen Sie die ggf. bestehende Registrierung und führen Sie eine manuelle Registrierung des Servers durch. 

Hinweis

Die Registrierung schlägt fehl, wenn der Cyber Protection Agent bereits erfolgtreich registriert ist.

Gehen Sie hierzu wie folgt vor:

Microsoft Windows 10 und Microsoft Windows Server 2012, 2016 und 2019
  • Loggen Sie sich auf dem Server als Administrator ein.

  • Um das Fenster Ausführen zu öffnen, drücken Sie die Tastenkombination [Windows-Taste] + [R].

  • Um die Eingabeaufforderung zu öffnen, geben Sie cmd ein und klicken Sie auf OK.

  • Wechseln in den Ordner C:\Program Files\BackupClient\BackupAndRecovery. Geben Sie hierzu den folgenden Befehl ein:
    cd C:\Program Files\BackupClient\BackupAndRecovery

  • Um die bestehende Registrierung zu zu löschen, geben Sie den folgenden Befehl ein:
    C:\Program Files\BackupClient\RegisterAgentTool\register_agent.exe" -o unregister

  • Um die manuelle Registrierung zu starten, geben Sie den unten stehenden Befehl ein und ersetzen Sie die Platzhalter durch den Benutzernamen und das Passwort für die Backup-Konsole.
    C:\Program Files\BackupClient\RegisterAgentTool\register_agent.exe -o register -t cloud -a https://backup.ionos.com -u BENUTZERNAME -PASSWORT


Linux
  • Loggen Sie sich auf dem Server als Administrator ein.

  • Um die bestehende Registrierung zu zu löschen, geben Sie den folgenden Befehl ein:
    /usr/lib/Acronis/RegisterAgentTool/RegisterAgent -o unregister

  • Um die manuelle Registrierung zu starten, geben Sie den folgenden Befehl ein und ersetzen Sie die Platzhalter durch den Benutzernamen und das Passwort für die Backup-Konsole.
    sudo usr/lib/Acronis/RegisterAgentTool/RegisterAgent -o register -t cloud -a https://backup.ionos.com -u BENUTZERNAME -p PASSWORT 

Server wird mit dem Status offline in der Backup-Konsole angezeigt

Wenn Ihr Server in der Backup-Konsole mit dem Status offline angezeigt wird, müssen Sie den Backup-Dienst auf dem Server prüfen. 

Microsoft Windows 10 und Microsoft Windows Server 2012, 2016 und 2019
  • Loggen Sie sich auf dem Server als Administrator ein.

  • Um das Fenster Ausführen zu öffnen, drücken Sie die Tastenkombination [Windows-Taste] + [R].

  • Um die Computerverwaltung zu starten, geben Sie den Befehl compmgmt.msc ein und klicken Sie auf OK.

  • Klicken Sie auf Dienste und Anwendungen.

  • Doppelklicken Sie auf Dienste.

  • Prüfen Sie, ob der Dienst Acronis Managed Machine Service läuft.

  • Wenn der Dienst nicht läuft, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Dienst.

  • Klicken Sie auf Starten.


Linux
  • Loggen Sie sich auf dem Server als Administrator ein.

  • Um den Status de Backup-Dienstes zu prüfen, geben Sie den folgenden Befehl ein:
    sudo /etc/init.d/acronis_mms status

Zwischen Ihrem Server und der Backup-Konsole treten Verbindungsprobleme auf

Wenn zwischen Ihrem Server und der Backup-Konsole Verbindungsprobleme auftreten, können Sie die Erreichbarkeit der Backup-Plattform mit dem Connection Verification Tool prüfen.

Das Programm prüft alle benötigten Verbindungen zwischen der Backup-Konsole und den Servern und erstellt einen Bericht. Wenn ein Problem auftritt, gibt das Programm Hinweise, welche Ports ggf. geöffnet werden müssen.

Im Folgenden wird erklärt, wie Sie das Connection Verification Tool ausführen.

Connection Verification Tool auf einem Windows Server ausführen:
  • Loggen Sie sich auf dem Server als Administrator ein.

  • Laden Sie das Connection Verification Tool auf der folgenden Seite herunter:

    https://kb.acronis.com/content/47678

  • Entpacken Sie die Datei im Verzeichnis C:\Program Files\BackupClient.

  • Um das Fenster Ausführen zu öffnen, drücken Sie die Tastenkombination [Windows-Taste] + [R].

  • Um die Eingabeaufforderung zu öffnen, geben Sie cmd ein und klicken Sie auf OK.

  • Um das Connection Verification Tool auszuführen, geben Sie den unten stehenden Befehl ein und ersetzen Sie die Platzhalter durch den Benutzernamen und das Passwort für die Backup-Konsole:
    port_checker_en-US_x86.exe -u=BENUTZERNAME -p=PASSWORT


Connection Verification Tool auf einem Linux Server installieren und ausführen
  • Loggen Sie sich auf dem Server als Administrator ein.

  • Laden Sie das Connection Verification Tool auf der folgenden Seite herunter:

    ​​​​​​​https://kb.acronis.com/content/47678

  • Entpacken Sie Datei. Beispiel:
    unzip linux_connection_verification_tool.zip

  • Um das Programm ausführbar zu machen, geben Sie den folgenden Befehl ein:
    chmod +x ./linux_port_checker_en-US_x86_64

  • Um das Programm auszuführen, geben Sie den folgenden Befehl ein:
    sudo ./linux_port_checker_en-US_x86_64 -u=BENUTZERNAME -p=PASSWORT


Weitere Informationen zum Connection Verification Tool finden Sie hier:

https://kb.acronis.com/content/47678

Cyber Protection Agent für eine Neuinstallation deinstallieren

Eine einfache Möglichkeit zur Fehlerbehebung ist eine Neuinstallation des Cyber Protection Agents. Dies ist z. B. erforderlich, wenn der Cyber Protection Agent nicht aktualisiert werden kann. Eine Anleitung zur Neuinstallation des Cyber Protection Agents finden Sie hier:

Cyber Protection Agent für eine Neuinstallation deinstallieren

Cyber Protection Agent kann nicht deinstalliert werden

Wenn der Cyber Protection Agent nicht installiert werden kann, verwenden Sie zur Deinstallation das Acronis Cleanup Utility. Dieses Programm können Sie auf der folgenden Seite herunterladen:

https://kb.acronis.com/content/40366

MySQL-Datenbanken unter Linux sichern

Um unter Linux mit Ihrem Managed Backup Account MySQL-Datenbanken in einem konsistenten Zustand zu sichern, können Sie die Datenbanken mit einem Skript für die Zeit der Snapshot-Erstellung anhalten. Die Snapshot-Erstellung dauert üblicherweise nur wenige Sekunden innerhalb des Backup-Vorgangs. Eine Anleitung, die beschreibt, wie Sie hierzu vorgehen, finden Sie hier:

MySQL-Datenbanken unter Linux sichern

Ein Backup muss wiederhergestellt werden

Wie Sie ein Backup wiederherstellen, wird in den folgenden Artikeln erklärt:

Backups auf einem iPhone oder iPad wiederherstellen 

Backups auf einem Android-Mobilgerät wiederherstellen

Recovery