0721 / 170 5522
Brauche ich 2023 noch eine eigene Website?

Social Media macht es möglich, dass Sie Ihr Unternehmen auch ohne eine Website präsentieren können. Tatsächlich erreichen Sie auf Facebook, Instagram, X (ehemals Twitter) oder LinkedIn viele potenzielle Kundinnen und Kunden. Warum sollten Sie sich trotzdem die Mühe machen und eine eigene Website ins Internet bringen?

 

Zum Leitfaden

Die eigentliche Herausforderung dabei ist, die Website so aufzusetzen, dass sie von Internet-Nutzern und -Nutzerinnen gefunden und angenommen wird. Das ist bei fast 2 Milliarden Websites und einer Vielzahl an Wettbewerbern gar nicht so leicht. Damit Ihre Website im Word Wide Web gut performt, haben wir 5 Erfolgsfaktoren für Sie zusammengefasst, die Sie berücksichtigen sollten.

strengthen-online-presence

Fünf Vorteile einer eigenen Website

1. Individuelle Gestaltung

Die Erstellung der eigenen Website haben Sie selbst in der Hand. Sie legen von Anfang an fest, wie die Startseite und alle Unterseiten aussehen sollen. So haben Sie die einzigartige Möglichkeit, Ihren Webauftritt genau an Ihr Corporate Design anzupassen. Ihre Marke hat so einen perfekten Anker im Web – mit Wiedererkennungseffekt.

2. Ausreichend Platz

Social-Media-Plattformen haben ihre eigenen Anforderungen, in welcher Form Inhalte veröffentlicht werden können. Twitter setzt beispielsweise auf Kurznachrichten, Instagram auf Bilder und Videos. Auf Ihrer eigenen Website haben Sie alle Freiheiten. Kombinieren Sie Ihre Blog-Artikel mit passenden Fotos, stellen Sie knackige Produktbeschreibungen online oder überzeugen Sie mit einer Unternehmensvorstellung in Videoform.

3. Zentrale Anlaufstelle

Wenn Sie auf verschiedenen Plattformen unterschiedliche Informationen anbieten, können Sie sich über eine große Reichweite freuen. Doch die meisten Nutzerinnen und Nutzer werden so nicht alle Informationen über Ihr Unternehmen finden. Hinzu kommt, dass Inhalte auf Social Media schnell aus der Timeline Ihrer Zielgruppe verschwinden. Auf Ihrer Website können Sie alle Informationen zusammenstellen und aufbereiten. Zusätzlich fasst die Website alle Kommunikationswege zusammen, auf denen man Sie erreichen kann.

4. Suchmaschinen für eigene Zwecke nutzen

Die eigene Website macht es möglich, dass Nutzerinnen und Nutzer per Suchmaschine zu Ihnen finden. Wenn Sie Ihre Inhalte und das technische Grundgerüst entsprechend aufbereitet haben, gelangt Ihre Zielgruppe über Google & Co. zu den passenden Inhalten. Und zwar nicht nur, wenn diese direkt nach Ihrem Unternehmen sucht. Optimieren Sie Ihre Website für die Suchbegriffe, die Ihre Zielgruppe verwendet, um Ihre Produkte und Dienstleistungen bekannter zu machen.

5. Einfach realisiert

Und letztlich ist eine Website unkompliziert erstellt. Mithilfe von Content-Management-Systemen (CMS) wie WordPress können beispielsweise auch Menschen ohne Webdesign-Know-how eine professionelle Website erstellen. Hilfe bekommen Sie hierbei durch praktische, kostenlose Erweiterungen und Designvorlagen.

Bei IONOS finden Sie außerdem dedizierte WordPress-Lösungen. Hier ist alles, was Sie für eine eigene WordPress-Website brauchen, bereits vorhanden. Wenn Sie doch Hilfe benötigen, steht Ihnen ein Einrichtungsassistent oder unser Kunden-Support zur Seite. Sie müssen nur noch Ihre Kreativität einsetzen.

Die eigene Website als zentrale Anlaufstelle

Ja, eine eigene Website ist auch heutzutage noch wichtig. Sie bildet den Ankerpunkt Ihrer Aktivitäten im Web. Deshalb sollten Sie auch nicht auf andere Kanäle verzichten. Ihre Präsenz in den sozialen Medien ist ebenfalls wichtig. Erst im Mix schöpfen Sie das volle Potenzial aus.

Am besten koordinieren Sie Ihre Aktivitäten auf den unterschiedlichen Plattformen und nehmen als Ausgangspunkt immer Ihre Website. Veröffentlichen Sie beispielsweise einen neuen Artikel auf Ihrem Firmen-Blog, informieren Sie darüber auf den unterschiedlichen Social-Media-Kanälen und verschicken einen Newsletter über den neuen Beitrag.

So wird Ihre Website zum Ausgangspunkt verschiedener Marketing-Optionen:
  • Social Media

  • Newsletter

  • Podcasts

  • YouTube

  • Gastbeiträge

website-as-central-point-of-contact

Besonderheiten im E-Commerce

Online-Händler und -Händlerinnen brauchen heutzutage nicht unbedingt einen eigenen Onlineshop, um ihre Produkte zu verkaufen. Über Plattformen wie Amazon oder Etsy können Sie Waren ebenfalls einem großen Publikum anbieten. Gerade Amazon macht dank der Logistik-Services den Online-Handel sehr einfach. Deshalb müssen Sie aber nicht auf eine eigene Website verzichten.

Auch wenn Sie über eine andere Plattform verkaufen, können Sie die eigene Website nutzen, um Ihr Unternehmen und Ihr Angebot vorzustellen. Das stärkt das Vertrauen in Ihre Marke. Und schließlich können Sie immer noch darüber nachdenken, einen eigenen Onlineshop anzubieten – auch neben der Präsenz auf anderen Plattformen. Beim Verkauf über den eigenen Store sparen Sie sich immerhin die Provision.

Tipp: Auch einen professionellen Onlineshop können Sie inzwischen dank hilfreicher Software leicht auf die Beine stellen. Mit WooCommerce Hosting von IONOS richten Sie Ihren eigenen Onlineshop auf Basis von WordPress zum Beispiel mit nur wenigen Klicks ein.

WooCommerce-Installation