Fax online senden: Welche Optionen gibt es?

Wenn Sie sporadisch ein Fax online senden müssen, haben Sie dazu verschiedene Möglichkeiten. Bei entsprechenden Websites und Apps finden Sie meist kostenlose Testoptionen. Für den häufigeren Einsatz gibt es verschiedene Abo-Modelle oder Tarife pro Seite.

Domains günstig kaufen

Domains so einzigartig wie Ihre Ideen.  Worauf warten Sie?

Registrieren Sie jetzt Ihre Wunsch-Domain mit IONOS!

E-Mail-Postfach
Wildcard SSL
Persönlicher Berater

Wann ist es nötig, ein Fax online zu senden?

In vielen Behörden, Praxen oder sogar Unternehmen ist das Fax nach wie vor ein wichtiges Kommunikationsmittel. Dennoch lohnt es sich für die wenigsten Privatpersonen, ein eigenes Faxgerät anzuschaffen. Sinnvoller ist es, wenn Sie ein Fax online versenden und dafür auf Ihren Computer oder Ihr Smartphone zurückgreifen. Dazu gibt es zahlreiche Anbieter – nicht jede Option ist allerdings empfehlenswert.

Was sollten Sie im Vorfeld beachten?

Bevor Sie ein Fax online versenden, gibt es einige Punkte, die Sie beachten sollten.

  • Eingeschränkte Antwortmöglichkeiten: Am wichtigsten ist dabei wohl die eigene Erreichbarkeit. So können Sie in den meisten Fällen zwar problemlos ein Fax online versenden, der Empfänger hat allerdings keine Möglichkeit, Ihnen auch per Fax zu antworten. Geben Sie auf Ihrem Fax daher eine alternative Kontaktmöglichkeit an und weisen Sie explizit darauf hin, dass Sie selbst kein Fax empfangen können.
  • Versteckte Kosten: Zwar lässt sich ein Fax kostenlos online senden, einige Anbieter setzen allerdings auf Abo-Modelle. Lesen Sie deswegen im Vorfeld die Teilnahmebedingungen und meiden Sie Seiten, bei denen versteckte Kosten oder Pflichten entstehen.
  • Vertrauliche Daten: Private oder sensible Daten sollten Sie nicht über ein Fax online senden. Selbst bei seriösen Anbietern stellt dies ein vermeidbares Risiko dar. Geben Sie keine vertraulichen Informationen an Dritte weiter.
  • Werbung: Einige Anbieter finanzieren sich über Werbung und platzieren diese unter Umständen auf Ihrem Fax. Informieren Sie sich im Vorfeld über dieses Thema und wählen Sie am besten einen Anbieter aus, der auf Werbung verzichtet.
  • Versand ins Ausland: Nicht alle Seiten oder Apps bieten auch einen Versand ins Ausland an. Andere verlangen für ein Fax über Landesgrenzen hinweg einen Preisaufschlag. Auch hier lohnt daher ein genauer Blick in die allgemeinen Geschäftsbedingungen.
  • Unterschriften: Es ist normalerweise nicht möglich, eine Unterschrift zu setzen, wenn Sie ein Fax online senden. Am einfachsten ist es daher, zunächst ein PDF zu unterschreiben und das Dokument dann als Fax zu schicken.

Fax online versenden mit PDF24

Ein empfehlenswerter Anbieter, wenn Sie ein Fax online versenden möchten, ist PDF24. Bis zu fünf Faxe können Sie damit über Ihren Computer pro Monat kostenlos versenden. Auch die Anmeldung selbst ist frei und es fallen keine monatlichen Kosten an. Der Anbieter stammt aus Deutschland und ermöglicht den Versand innerhalb und außerhalb des Landes. PDF24 ist werbefrei, sodass Ihr Dokument ohne unerwünschte Zusatzaufdrucke auskommt. Bei Bedarf haben Sie die Möglichkeit, ein kostenpflichtiges Upgrade zu buchen.

Anders als andere Anbieter hält PDF24 allerdings kein Textfeld bereit, in das Sie Ihre Nachricht eingeben können. Das Fax, das Sie online senden möchten, muss stattdessen bereits als PDF vorliegen und wird dann komplett verschickt. Die notwendige Registrierung ist ein kleiner Nachteil, bringt Ihnen allerdings auch eine gewisse Sicherheit. PDF24 bietet allerdings nur eine Versandoption. Sie können über den Anbieter keine Faxe empfangen.

simple-fax.de bietet eine kostenlose Testoption

Der Anbieter simple-fax.de ist eigentlich kostenpflichtig. 7 Cent kostet ein Fax innerhalb Deutschlands, zwischen 8 und 19 Cent der Versand ins Ausland. Die Seite bietet allerdings eine kostenlose Testoption, bei der keine Anmeldung oder Registrierung nötig ist. Zwei Faxe können dabei innerhalb Deutschlands versendet werden. Der Versand ins Ausland ist hingegen nur gegen Gebühr möglich. Lediglich eine gültige E-Mail-Adresse müssen Sie für die Testoption angeben. An diese wird Ihnen auch eine Versandbestätigung gesendet.

Den Inhalt des Faxes geben Sie entweder einfach in ein Textfeld ein oder Sie greifen auf ein fertiges Dokument zurück. Dafür bearbeiten Sie eine PDF-Datei zunächst und laden diese dann hoch. Außerdem bietet simple-fax.de bei Bedarf eine eigene Faxnummer, mit der Sie auch Faxe empfangen können. Während die Seite für den sporadischen oder einmaligen Einsatz gut geeignet ist, fallen bei wiederholten Sendungen Kosten an. Zwar zahlen Sie nur für den tatsächlichen Versand, Ihre Ausgaben können allerdings variieren, gerade da die Kosten pro Seite gelten. Der Versand ist – anders als bei vielen anderen Anbietern – auch ins außereuropäische Ausland möglich.

Fax.de stellt eine App für iOS und Android bereit

Es gibt auch zahlreiche Apps, die die Möglichkeit bieten, ein Fax online zu senden. Die meisten Anbieter lassen sich den Service allerdings gut bezahlen und setzen auf kostenpflichtige Abonnements. Grundsätzlich gilt das auch für Fax.de – die App erlaubt allerdings ein kostenloses Fax pro Tag. Eine Registrierung ist dafür nicht nötig. Der Anbieter versendet auch ins Ausland. Die App selbst ist gratis und für iOS und Android erhältlich. Mit einem Konto können Sie über Fax.de auch Faxe auf Ihrem Smartphone empfangen.

Für den sporadischen Einsatz von unterwegs ist diese Lösung also definitiv geeignet. Für Nutzer, die regelmäßig Faxe online versenden müssen, gibt es verschiedene Bezahlmodelle. Für Privatnutzer kostet ein monatliches Versandguthaben von bis zu 15 Seiten 2,50 Euro, der Basic-Tarif für kleine Unternehmen liegt bei 12 Euro monatlich, beinhaltet allerdings nur den Versand.


Digital an Ihrer Seite
Von Website bis Cloud
Effiziente Lösungen für Ihren digitalen Business-Erfolg
– aus einer Hand.