Gmail-Weiterleitung einrichten: Einfach erklärt

Heutzutage ist es nicht ungewöhnlich, mehrere E-Mail-Accounts bei unterschiedlichen Anbietern zu pflegen. Viele Menschen haben einen privaten E-Mail-Account bei einem Anbieter und ein berufliches E-Mail-Konto bei einem anderen. Der ständige Wechsel zwischen den Konten ist zeitraubend und äußerst unpraktisch. Viel einfacher wäre es, wenn alle E-Mails auf einem Konto zusammenkämen – egal an welche Adresse die Nachrichten gesendet wurden. Glücklicherweise bietet Gmail eine Weiterleitung aller eingehenden Nachrichten an.

G Suite mit IONOS

Zusammenarbeit neu definiert! Nutzen Sie Gmail mit Ihrer Domain und profitieren Sie von allen Google-Apps an einem zentralen Ort!

Überall arbeiten
Videokonferenzen
Daten teilen

Gmail-Weiterleitung: Schritt für Schritt

Für die Einrichtung der Gmail-Weiterleitung gibt es viele Gründe. Oft werden Weiterleitungen für die Urlaubsvertretung im Büro eingerichtet. Wenn Sie selbst mehrere Wochen nicht auf Kunden-Mails antworten können, ist eine Weiterleitung aller eingehenden Nachrichten an die Adresse eines Arbeitskollegen grundsätzlich eine gute Idee. Eine Weiterleitung lohnt sich aber auch dann, wenn Sie die Nachrichten in mehreren Accounts in einem Postfach versammeln möchten. Um mit Gmail E-Mails weiterzuleiten, gehen Sie wie folgt vor:

Schritt 1: Wenn Sie in Ihrem Gmail-Account eingeloggt sind, rufen Sie die Einstellungen auf.

Schritt 2: Wählen Sie „Einstellungen“ aus den Drop-down-Optionen.

Schritt 3: Wählen Sie den Reiter „Weiterleitung & POP/IMAP“ aus.

Schritt 4: Fügen Sie eine Weiterleitungs-E-Mail hinzu und bestätigen Sie mit „Weiter“.

Schritt 5: Nach dem Klick auf „Weiter“ öffnet sich ein Fenster, in dem Sie die Weiterleitungsadresse mit einem Klick auf „Fortfahren“ bestätigen müssen.

Schritt 6: Sie erhalten nun eine Nachricht an die angegebene Weiterleitungsadresse. In der E-Mail befindet sich ein Bestätigungslink. Klicken Sie diesen an, um der Weiterleitungseinrichtung zuzustimmen.

Schritt 7: Nachdem nun die Verknüpfung zwischen den beiden E-Mail-Anbietern hergestellt ist, müssen Sie Ihre Gmail-Benutzeroberfläche aktualisieren. Gehen Sie über „Einstellungen“ wieder zum Reiter „Weiterleitungen & POP/IMAP“.

Schritt 8: Wählen Sie jetzt unter „Weiterleitung“ den Punkt „Eingehende E-Mails an beispiel@gmail.com weiterleiten“. Dort können Sie ebenfalls mit einem Drop-down-Menü bestimmen, wie Gmail mit den weitergeleiteten Nachrichten verfahren soll. Sie können:

  • eine Kopie der weitergeleiteten Mail im Gmail-Posteingang behalten
  • die Kopie der Nachricht behalten und als gelesen markieren lassen
  • die Mail automatisch ins Archiv verschieben lassen
  • die E-Mail im Gmail-Account nach Weiterleitung löschen lassen

Bestätigen Sie Ihre Auswahl abschließend unbedingt mit Klick auf „Änderung speichern“.

Tipp

Gmail ist Teil der G Suite, dem Anwendungspaket von Google. Neben dem E-Mail-Service finden Sie dort auch noch viele weitere nützliche Office-Anwendungen. Wenn Sie sich für die G Suite bei IONOS entscheiden, können Sie zwischen verschiedenen Angeboten auswählen.

Gmail-Weiterleitung deaktivieren

Wenn Sie bei Gmail eingehende E-Mails nicht länger automatisch an eine andere E-Mail-Adresse weitergeleitet haben möchten, können Sie das Feature ganz leicht wieder deaktivieren. Gehen Sie dafür folgendermaßen vor:

Schritt 1: Öffnen Sie wie gewohnt über das Zahnrad-Symbol die „Einstellungen“ und den Reiter „Weiterleitung & POP/IMAP“.

Schritt 2: Klicken Sie unter „Weiterleitung“ auf „Weiterleitung deaktivieren“. Bestätigen Sie die Deaktivierung der Gmail-Weiterleitung mit einem Klick auf „Änderungen speichern“.

Hinweis

Sie sind nicht mehr zufrieden mit Gmail? Sie können Ihr Gmail-Konto auch löschen, ohne sich komplett von Google abmelden zu müssen.


Auf dem Laufenden bleiben?

Jetzt für unseren Newsletter anmelden und gratis Online-Marketing Whitepaper für lokale Anbieter sichern!