ERR_TOO_MANY_REDIRECTS: So beheben Sie den Fehler

Gefangen in der endlosen Website-Schleife: Die Fehlermeldung „ERR_TOO_MANY_REDIRECTS“ zeigt Ihnen an, dass es ab diesem Punkt nicht mehr weitergeht und Sie in einem sogenanntenRedirect-Loop gefangen sind. Was es genau damit auf sich hat, wie Sie den Fehler erkennen und welche Möglichkeiten Sie haben, wenn es „too many redirects“ heißt, erfahren Sie hier.

Was ist ERR_TOO_MANY_REDIRECTS?

ERR_TOO_MANY_REDIRECTS ist eine Fehlermeldung, die alle gängigen Browser ausgeben können, um Nutzer auf ein Problem aufmerksam zu machen. Das Problem entsteht, wenn eine Umleitung nicht ordnungsgemäß funktioniert. Das bedeutet in der Praxis beispielsweise, dass Website A eine Weiterleitung auf Website B anbietet, Website B ihrerseits allerdings wieder auf Website A zurückleitet. Ohne Unterbrechung würde hieraus ein endloses Hin und Her entstehen, mit Ihnen als Nutzer mittendrin. Stattdessen greift der Browser ein, erkennt das Problem und weist Sie darauf hin. So verschwenden Sie keine Zeit und der Server wird nicht durch unendliche Aufrufe in die Knie gezwungen.

Too many redirects: Wie kommt es zu dem Fehler?

Wie aber kommt es zum Fehler ERR_TOO_MANY_REDIRECTS? Es gibt verschiedene mögliche Gründe. Ein häufiger Grund ist eine fehlerhafte Konfiguration des Webservers. Möglich ist auch, dass alte Cookies nicht vollständig gelöscht wurden. Gerade bei Seiten, die einen Login erfordern, kommt es mit alten Cookies unter Umständen zu einer niemals endenden Weiterleitung zwischen Login-Seite und Zielseite. Eine dritte mögliche Begründung ist ein Fehler in einem Plugin. Vor allem, wenn mehrere Plugins einander in die Quere kommen, heißt es schnell „too many redirects“.

Wie entdeckt man ERR_TOO_MANY_REDIRECTS?

Das Problem bleibt allerdings bei keinem der gängigen Browser lange unentdeckt. Glücklicherweise erscheint stattdessen direkt die Fehlermeldung „ERR_TOO_MANY_REDIRECTS“, so dass Sie entweder die Website verlassen oder – falls es sich um Ihre eigene Seite handelt – direkt zur Fehlerbehebung schreiten können. Die Fehlermeldungen variieren zwar je nach Browser, ähneln sich aber in ihrer Aussage.

Bei Google Chrome heißt es „This page isn’t working. [URL] redirected you too many times.“

Firefox sagt „The page isn’t redirecting properly“.

Bei Microsoft Edge lautet die Meldung „This page isn’t working right now“.

Und Safari bringt es mit „Safari Can’t Open the Page“ auf den Punkt.

Es gibt unterschiedliche Lösungsansätze

Was können Sie tun, wenn ERR_TOO_MANY_REDIRECTS auftaucht? Da die Ursachen unterschiedlich sein können, gibt es auch verschiedene Lösungsansätze. Die meisten sind zum Glück schnell umgesetzt und können ohne große Vorkenntnisse durchgeführt werden.

Tipp

Ganz einfach zur eigenen Website! WordPress Hosting bei IONOS bietet zahlreiche Sicherheitsfeatures, verschiedene Tarife für eine oder mehrere Seiten sowie auf Wunsch automatische Updates. So steht Ihrem perfekten Webauftritt nichts mehr im Wege.

Cookies löschen

Der sicherlich einfachste und schnellste Weg ist es, die Cookies im entsprechenden Browser zu löschen. Diese Lösung wird bei Chrome und Firefox unter der ERR_TOO_MANY_REDIRECTS-Fehlermeldung explizit vorgeschlagen. Auch bei den anderen Browsern ist diese Option einen Versuch wert. Geht der Fehler auf veraltete Cookies zurück, sollte er nach dem Löschen nicht mehr auftreten. Um das auszuprobieren, öffnen Sie Ihren Browser, nachdem Sie die Cookies für die Website gelöscht haben, erneut. Um im Vorfeld zu überprüfen, ob das Problem die Seite oder den Browser betrifft, können Sie die Website probeweise in einem anderen Browser öffnen.

Alle Caches leeren

Führt dieser Lösungsansatz nicht zum gewünschten Ergebnis, können Sie den Cache leeren. Als Besucher betrifft das zunächst den Cache Ihres Browsers. Tritt das Problem auf Ihrer WordPress-Website auf, sollten Sie auch den Cache bei WordPress leeren. Auch der Cache des Servers kann geleert werden. Sofern Sie einen Proxy-Service über einen Drittanbieter verwenden, kann es auch sinnvoll sein, diesen Cache zu löschen. Nach jeder Löschung überprüfen Sie zunächst durch einen Neustart, ob die Fehlermeldung ERR_TOO_MANY_REDIRECTS weiterhin angezeigt wird.

Grund für ERR_TOO_MANY_REDIRECTS suchen

Wenn auch diese Methode nicht zum Ziel führt, liegt das Problem möglicherweise tiefer. Zumindest bei Ihrer eigenen WordPress-Seite sollten Sie dennoch unbedingt überprüfen, wie das Problem der „too many redirects“ zustande kommt. Schließlich besteht das große Risiko, dass auch andere Besucher der Seite in der Endlosschleife festhängen. Um eine geeignete Lösung zu finden, bestimmen Sie daher nun die Art des Fehlers. Add-ons wie Redirect Path analysieren die betroffene Seite und geben dann im Idealfall Auskunft darüber, was genau zur fehlerhaften Weiterleitung führt. So können Sie zielgerichtet dagegen vorgehen.

Fehlerhafte Migration beheben

Ein häufig auftretender Grund für ERR_TOO_MANY_REDIRECTS ist die fehlerhafte Migration von HTTP zu HTTPS. Installieren Sie ein SSL-Zertifikat und überprüfen Sie dann, ob möglicherweise zu viele Redirects aktiv sind. Grundsätzlich ist es empfehlenswert, einen SSL-Check durchzuführen, um so mögliche Fehlerquellen schnell zu identifizieren.

Einstellungen bei WordPress überprüfen

Helfen auch diese Werkzeuge nicht, widmen Sie sich den Einstellungen Ihrer WordPress-Seite. Überprüfen Sie dazu unter den generellen Einstellungen im Dashboard, ob WordPress-Adresse (URL) und Seiten-Adresse (URL) übereinstimmen. Gerade beim Präfix kann sich schnell ein Fehler einschleichen, der dann zu ERR_TOO_MANY_REDIRECTS führt.

Plugins testen

Wie erwähnt kann es auch vorkommen, dass Plugins für „too many redirects“ sorgen. Der beste Weg, um hier einen Fehler zu finden, ist, zuerst alle Plugins zu deaktivieren. Tritt der Fehler dann nicht mehr auf, überprüfen Sie jedes Plugin einzeln. Haben Sie den Übeltäter identifiziert, deinstallieren Sie ihn und suchen entweder nach einer Alternative oder analysieren, wo der Fehler herrührt.

Konfigurationsdateien checken

Helfen all diese Schritte nicht, liegt der Fehler eventuell tiefer. Eine andere falsche Umleitung kann ebenfalls der Grund für ERR_TOO_MANY_REDIRECTS sein. In diesem Fall müssen Sie sich die Konfigurationsdateien Ihres Servers genau ansehen. Das dauert unter Umständen sehr lange. Daher ist es empfehlenswert, vorher alle anderen Schritte auszuprobieren.


Halt! Wir haben noch etwas für Sie!

Eigene E-Mail-Adresse
schon ab 1,- €/Mon.
Professionell: 100% werbefrei
Firmen- oder Private E-Mail-Adresse inkl. Domain
E-Mail-Weiterleitung, Spam- und Virenschutz