Google Sheets vs. Excel

MS Excel vs. Google Sheets: Viele Menschen nutzen eines der beiden Tabellenkalkulationsprogramme der Marktführer täglich. Mit den Anwendungen können Sie Daten in Form von Zahlen, Texten und Grafiken in einer Tabelle anlegen und diese verwalten. Mit Hilfe von Formeln werden Ergebnisse berechnet und Beziehungen zwischen einzelnen Werten erstellt. Bereits 1979 kam das erste Tabellenkalkulationsprogramm unter dem Namen VisiCalc für den Apple 2 auf den Markt. Nach seiner Markteinführung war Microsoft Excel lange Zeit der unangefochtene Platzhirsch auf dem Markt der Tabellenkalkulationsprogramme. Mittlerweile hat Excel von der Online-Anwendung Google Sheets allerdings starke Konkurrenz bekommen.

Excel gehört zum Microsoft-365-Paket und ist für Windows und macOS verfügbar. Das Programm wird direkt auf Ihrem PC installiert und von dort aus gestartet. Google Sheets ist als Tabellenkalkulationsprogramm Teil des kostenlosen, webbasierten Software-Office-Pakets der Google-Drive-Dienste. Hier arbeiten Sie direkt online. Eine Software-Installation ist nicht notwendig.

Excel mit Microsoft 365 und IONOS!

Organisieren Sie Ihre Daten in Excel und erstellen Sie im Handumdrehen Tabellen. In allen Office-Paketen enthalten!

Office Online
OneDrive mit 1TB
24/7 Support

Die Hauptfunktionen für einen Vergleich von Google Sheets vs. Excel

Im ersten Schritt wollen wir die beiden Tabellenkalkulationsprogramme aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchten, um Ihnen einen ersten Eindruck zu verschaffen.

Offline vs. online

Der größte Unterschied zwischen MS Excel und Google Sheets ist die Art, wie sie arbeiten. Excel wird klassischerweise lokal genutzt. Sie arbeiten also an einer Datei direkt auf Ihrem PC. Eine Internetverbindung ist dabei nicht nötig. Im Unterschied dazu findet Google Sheets komplett online statt. Was bedeutet das? Während Sie Ihre Ergebnisse bei Excel mit anderen Nutzern nur teilen können, indem Sie diese via E-Mail oder anderen Datenträgern übermitteln, können bei Google Sheets mehrere Nutzer mit Zugriffsberechtigung gleichzeitig an dem Dokument arbeiten. Jede Veränderung wird in Echtzeit angezeigt und Sie können sogar über ein Chat-Fenster nebenher miteinander kommunizieren. Mittlerweile gibt es auch bei Excel eine cloudbasierte Lösung, sodass mit der Anmeldung bei OneDrive auch online mit Excel gearbeitet werden kann.

Größe der Daten

Für viele Unternehmen stellt sich die Frage, wie es beim Vergleich Google Sheets vs. Excel mit der Datenverarbeitung aussieht. Logistikunternehmen beispielsweise müssen oft riesige Datenmengen verarbeiten. Während bei Google Sheetsetwa 5.000.000 Zellen gefüllt und bearbeitet werden können, sind es bei Excel 17.179.869.184 Zellen. Also verfügt Excel über eine höhere Speicherkapazität. Umfangreiche Tabellen mit komplizierten Formeln und vielen Registerkarten sind für Excel leichter zu managen.

Funktionen

Google Sheets und Excel unterscheiden sich in den Standardfunktionen kaum voneinander. Nutzer, die von einem auf das andere Programm umsteigen, vermissen gewohnte Funktionalitäten in der Regel nicht. Von Diagrammen einfügen bis hin zur Anwendung von Formeln stellen beide Programme umfassende Funktionen bereit. Einzig die unterschiedliche Anordnung und Darstellung der Bearbeitungsoptionen auf der Benutzeroberfläche erfordern etwas Eingewöhnungszeit für neue Nutzer. So lassen sich Pivot-Tabellen bei Excel über den Reiter „Einfügen“ erstellen, während die Funktion bei Google Sheets unter „Daten“ zu finden ist.

Möchten Sie hingegen spezielle Features nutzen, z. B. Statistikanalysen, Makros erstellen oder Datenmodelle konzipieren, ist Excel die erste Wahl. Obwohl Google Sheets immer mehr Funktionen integriert, finden sich solche speziellen Funktionen bisher nur bei Excel.

Grafik

Die Darstellung von Daten und Zahlen in Diagrammen vereinfacht das Verständnis komplexer Zusammenhänge enorm und macht Trends leichter erkennbar. Bei der Datenvisualisierung haben Sie mit Excel einen verlässlichen Partner an der Seite. Nicht zuletzt der jahrelange Erfahrungsvorsprung sorgt hier für einen deutlichen Vorteil von Excel gegenüber Google Sheets hinsichtlich der hochwertigen grafischen Darstellung. Das betrifft auch die umfangreicheren Möglichkeiten verschiedener Darstellungsarten und der Gestaltung bereits erstellter Diagramme bei Excel.

Formeln

Die Nützlichkeit von Tabellenkalkulationsprogrammen hängt vornehmlich von den Möglichkeiten der Formelfunktionen ab. Diese sorgen in vielen Bereichen für eine große Arbeitserleichterung. Sowohl Google Sheets als auch Microsoft Excel verfügen über alle grundlegenden Formeln wie SUMME, MITTELWERT, MIN oder MAX. Nutzer, die in Tabellen etwas addieren oder einen maximalen Wert berechnen möchten, werden bei beiden Programmen fündig.

Excel besitzt eine Fülle an weiterführenden Formeln, die sich an spezielle Arbeitsbereiche richten. Google Sheets punktet im Vergleich MS Excel vs. Google Sheets mit speziellen Formeln wie GOOGLEFINANCE, wodurch sich Börsenkurse einbeziehen lassen. Dennoch ist Excel, wenn es um wirklich komplizierte Formeln geht, Google Sheets überlegen.

Benutzerfreundlichkeit

Während Excel mit einem großen Menü, vielen Funktionen und Features daherkommt, ist Google Sheets im Vergleich minimalistischer gehalten. Es wird daher von vielen Anwendern als benutzerfreundlicher wahrgenommen. Viele fühlen sich von den Features und Funktionen von Excel „erschlagen“ und empfinden Google Sheets als übersichtlicher. Vorteilhafter ist jedoch die Symbolleiste bei Excel. Mit deren Hilfe können Sie Anpassungen und Bearbeitungen mit nur einem Klick auf das gewünschte Symbol vornehmen. Da Google Sheets hier nur über das Menü verfügt, müssen Sie sich oft durch die Strukturen klicken, bis Sie zur gewünschten Funktion gelangen.

Was Sie bei Google Sheetsgetrost vergessen dürfen, ist das manuelle Speichern. Der Speichervorgang findet in regelmäßigen Abständen automatisch statt. In Excel hängt diese Funktion von der aktuellsten Version ab. Wenn Sie das Symbol „Automatisches Speichern“ finden, wird Ihre Excel-Tabelle automatisch gespeichert, und wenn Sie mit OneDrive verbunden sind, werden Ihre Daten auch automatisch in der Cloud gesichert. Ansonsten müssen Sie an ein regelmäßiges Zwischenspeichern mit einem Klick auf das Disketten-Symbol denken.

G Suite mit IONOS

Zusammenarbeit neu definiert! Nutzen Sie Gmail mit Ihrer Domain und profitieren Sie von allen Google-Apps an einem zentralen Ort!

Überall arbeiten
Videokonferenzen
Daten teilen

Sicherheit

Excel hat in den letzten Jahren in puncto Sicherheit einiges nachgerüstet, da die passwortgesicherten Dateien schnell gehackt werden konnten. Heute sind die Sicherheitsvorkehrungen deutlich besser, wenn Sie die Cloud OneDrive nutzen. Beim lokalen Speichern kann Ihren Daten im Prinzip nichts passieren, solange Sie über ein gutes Anti-Viren-Programm verfügen. Google Sheets arbeitet ausschließlich über eine Cloud. Ihre Daten befinden sich also digital im Netz. Prinzipiell könnten sich Hacker so Zugriff auf diese verschaffen. Mit einer Verbindung per HTTPS und einer Zwei-Faktor-Authentifizierung istGoogle Sheets jedoch sehr sicher.

Kosten

Wenn es um den Kostenfaktor beim Vergleich Microsoft Excel vs. Google Sheets geht, ist der unangefochtene Sieger Google Sheets, denn dieser Dienst steht Ihnen kostenfrei zur Verfügung. Microsoft Excel ist im Office-Paket enthalten, für das man eine jährliche Lizenz erwerben muss. Auch als Einzelprogramm für einen einmaligen Preis ist Excel zu erwerben.

Tipp

Egal, ob Sie sich für die klassisch installierte MS Office-Lösung oder die cloudbasierte Onlinelösung der G-Suite entscheiden, mit dem komfortablen IONOS-Einrichtungsservice können Sie schnell starten und effizient arbeiten.

Google Sheets vs. Excel: Und was passt jetzt zu Ihnen?

Beide Programme verfügen mittlerweile über umfassende Standardfunktionen. Die Entwicklung der letzten Jahre hat gezeigt, dass Google Sheets in einigen Bereichen aufgeholt hat. Jedoch bleibt Excel in vielen Punkten, etwa bei der Verarbeitung der Datengrößen, der grafischen Darstellung von Diagrammen und der umfangreichen Formelsammlung, bisher unangefochten. Für Nutzer ist die Konkurrenz der beiden Tech-Giganten erfreulich, denn Google Sheets übernimmt immer mehr typische Excel-Funktionen, wohingegen Excel das cloudbasierte Arbeiten ausbaut.

Sie sollten sich für Excel entscheiden, wenn Sie viel Wert auf Funktionalität, grafische Darstellungen und umfassende Formeln legen. Möchten Sie komplizierte Datensätze berechnen, große Tabellen mit vielen Registerkarten anlegen und das Gefühl der hundertprozentigen Sicherheit haben, dann ist Excel genau das passende Tabellenkalkulationsprogramm für Sie.

Wünschen Sie sich jedoch eine einfache und übersichtliche Version eines Tabellenkalkulationsprogramms und möchten zudem mit mehreren Personen unkompliziert zusammenarbeiten, dann sollten Sie Google Sheets wählen.

Google Sheets vs. Excel in der Übersicht

Funktion Google Sheets Microsoft Excel
Zusammenarbeit in Echtzeit Ja Ja
Mitarbeiter hinzufügen Ja Ja
Änderungen in Echtzeit sehen Ja Ja
Kommentarfunktionen Ja Ja
In Echtzeit chatten Ja Ja
Tabelle freigeben    
Als E-Mail-Anhang versenden Ja Ja
Link freigeben Ja Ja
Veröffentlichen Ja Ja
In der Tabelle freigeben Ja Nein
Einbetten Ja Nein
Freigabezugriff einrichten    
Lesezugriff Ja Ja
Bearbeitungszugriff Ja Ja
Kommentarzugriff Ja Nein
Eigentümerschaft übertragen Ja Nein
Freigabesichtbarkeit steuern    
Bestimmte Personen oder Gruppen Ja Ja
Jeder, der über den Link verfügt Ja Ja
Jeder in der Domain mit Link Ja Nein
Jeder in der Domain Ja Nein
Ablaufdaten festgelegt Ja Nein
Im Web öffentlich Ja Ja
Verwaltung    
Wiederherstellen Ja Ja
Detaillierte Versionen aufrufbar Ja Ja
Änderungen nachverfolgen Ja Ja
Sicherheit und Schutz    
Herunterladen, Kopieren oder Drucken von Tabellen für Personen mit Lese- oder Kommentarzugriff deaktivieren Ja Ja
Tabellen und Bereiche schützen Ja Ja
Verhindern, dass Tabellen von anderen freigegeben werden Ja Nein
Arbeiten mit Excel-Dateien Müssen erst umgewandelt werden Können direkt geöffnet werden
Diagramme und Grafiken erstellen    
Linien-, Kreis-, Balken- und Flächendiagramme, Streudiagramme, Histogramme, Karten Ja Ja
Formeln und Pivot-Tabellen    
Formeln verwenden Ja Ja
Pivot-Tabelle oder Pivot-Diagramme Ja Ja
Mit einer Funktion Diagramme, Grafiken und zusammenfassende Statistiken erstellen Ja Nein

Auf dem Laufenden bleiben?

Jetzt für unseren Newsletter anmelden und gratis Online-Marketing Whitepaper für lokale Anbieter sichern!