Gütesiegel für Onlineshops erhöhen das Vertrauen der Kunden

Vorzüge wie ein rund um die Uhr verfügbarer Shop machen den Onlinehandel besonders attraktiv. Als Betreiber eines Onlineshops haben Sie im Vergleich zu einem Ladenverkäufer allerdings zwei Nachteile: Das gewünschte Produkt ist nicht unmittelbar vorhanden, d. h. Ihre Kunden können es weder in den Händen halten, noch steht es ihnen mit dem Kauf direkt zur Verfügung. Außerdem müssen sie für den Versand ihre Kontaktdaten hinterlassen, während der Verkäufer an der Kasse allenfalls für die Marktforschung nach der Postleitzahl fragt. Deshalb übt sich die Kundschaft im Internet insbesondere bei unbekannteren Shops eher in Zurückhaltung und beschäftigt sich mit Fragen wie „Wird die Ware auch wirklich geliefert?“ oder „Werden meine Kontaktinformationen ausschließlich zur Kauf- und Versandabwicklung verwendet?“.

Auch die technischen Kapazitäten und Sicherheitsmaßnahmen von Onlineshops werden kritisch beäugt. Kriminelle, die unseriöse Angebote ins Netz bringen oder die Webshops nichtsahnender Betreiber für ihre Zwecke missbrauchen, sorgen für zusätzliche Skepsis. Ihr Auftrag als Verkäufer ist es, die Vertrauenslücke zu schließen und die Erwartungshaltung der Kunden von Beginn an zu erfüllen. Dazu ist es empfehlenswert, die Dienste etablierter Zertifikatsstellen für den Onlinehandel zu nutzen: Ihr Shop wird fachmännisch überprüft und erhält bei einem positiven Ergebnis ein Shop-Zertifikat bzw. ein Gütesiegel, das Sie Ihren Kunden präsentieren können. Im Folgenden stellen wir Ihnen zwei renommierte Zertifizierungsstellen vor, deren Siegel das Vertrauen potenzieller Kunden erhöhen und ein Wachstum Ihrer Conversion-Rate versprechen.

Trusted Shops – mit Kundennähe zum Erfolg

Die Trusted Shops GmbH verleiht ihr Internet-Gütesiegel seit 1999 an vertrauenswürdige Anbieter in zahlreichen europäischen Ländern wie Deutschland, Italien, Spanien oder Frankreich. Mit bereits mehreren zehntausend geprüften Webshops zählt das Kölner Unternehmen zu den wichtigsten Zertifizierungsstellen Europas. Bevor auch Sie Ihren Shop mit dem begehrten Gütesiegel bewerben dürfen, gilt es zunächst, ein umfangreiches Prüfungsverfahren zu meistern. Dabei beurteilt ein Experten-Team, wie sehr Sie die üblichen Standards in folgenden Bereichen einhalten:

  • Identität und Erreichbarkeit: Wie gut können Ihre Kunden Sie erreichen? Ist das Impressum transparent und für jeden Nutzer sichtbar? Haben Sie alle notwendigen Einträge (z. B. den Eintrag ins Handelsregister) veranlasst?
  • Datenschutz und Sicherheit: Wird die Datenschutzerklärung vollständig und gut lesbar präsentiert? Wie verarbeiten und verwenden Sie die Daten (Anschrift, Kontodaten, Passwörter etc.) Ihrer Kunden?
  • Widerrufsrecht: Informieren Sie ausführlich über die Widerrufsrechte und -fristen sowie Ausnahmeregelungen? Bieten Sie ein Muster-Widerrufsformular an?
  • Produkte und Kosten: Sind Sie berechtigt, die Produkte Ihres Sortimentes anzubieten? Sind Produktbeschreibungen, Preisangaben sowie Hinweise auf Versandkosten und Mehrwertsteuer vorhanden? Klären Sie Ihre Kunden ausreichend über zustimmungspflichtige Zusatzleistungen wie Expressversand oder Geschenkverpackung auf?
  • Lieferung und Zahlung: Sind Liefergebiet und Lieferzeiten bzw. -dauer wahrheitsgemäß angegeben? Wird der User über die angebotenen Zahlungsmethoden unterrichtet?
  • Bestellprozess: Bieten die Bestellseiten Ihres Shops eine gute Übersicht über die ausgewählte Ware und deren Kosten? Können Fehleingaben leicht korrigiert werden? Erhalten Ihre Kunden eine direkte Bestellbestätigung per E-Mail, die alle wichtigen Informationen zu Ihrem Shop, den bestellten Produkten und den Kosten beinhaltet?
  • Sonstige Prüfpunkte: Sind die rechtlichen Informationen auf dem aktuellen Stand der Gesetzeslage? Sind die allgemeinen Geschäftsbedingungen gut lesbar und leicht aufzufinden? Liefern Sie allgemein an Verbraucher oder ausschließlich an Unternehmen?

Wenn Sie am Shop-Zertifikat von Trusted Shops interessiert sind, melden Sie Ihren Webshop auf der Homepage der Zertifizierungsstelle an, indem Sie eines der angebotenen Pakete buchen. Innerhalb von zwei Wochen erhalten Sie ein ausführliches Prüfungsprotokoll, das Ihnen Auskunft darüber gibt, welche Voraussetzungen Ihrem Shop fehlen, um das Trusted-Shops-Siegel nutzen zu können. Haben Sie alle Anforderungen erfüllt, schmückt das Gütesiegel fortan Ihren Shop. Dafür wird ein monatlicher Mitgliedsbeitrag fällig, der sich an Ihrem Jahresumsatz bemisst.

Das Trusted-Shops-Zertifikat ist nicht nur aussagekräftig, es zeichnet sich auch durch die Nähe zur Online-Kundschaft aus. So können Kunden Ihren Webshop nach dem Kauf mit Sternen bewerten, wenn Sie ihn für eines der monatlichen Pakete angemeldet haben. Das Bewertungsergebnis verstärkt das Internet-Gütesiegel und lässt sich optional sogar in die Google-Suche integrieren. Zusätzlich ist mit dem Zertifikat eine unverbindliche Geld-zurück-Garantie verknüpft, die Ihren Kunden das finanzielle Risiko nimmt und die Kaufabschlussrate erhöht. Somit vereint der Gütesiegel-Dienst die eigene Expertise mit den Erfahrungen Ihrer Kunden und vermittelt potenziellen Neukunden einen umfassenden Eindruck über die Qualität Ihres Onlineshops.

s@fer-shopping – das Gütesiegel für TÜV-geprüfte Webshops

Mit dem s@fer-shopping-Zertifikat zeichnet der international tätige TÜV Süd seit Anfang 2001 alle Onlinehändler aus, die das umfangreiche Prüfverfahren des Unternehmens bestehen. Die 1866 gegründete Aktiengesellschaft mit Hauptsitz in München hat hunderte Standorte in ganz Deutschland sowie in Europa, Amerika und Asien. Neben dem Shop-Zertifikat bietet TÜV Süd diverse weitere Zertifizierungen an, z. B. für Umweltmanagement, Service-Qualität oder IT-Sicherheitsmanagement. Insbesondere im deutschsprachigen Raum besitzt die Marke TÜV einen starken Wirkungsgrad. Seit über 100 Jahren steht sie für Neutralität, Kompetenz und Unbestechlichkeit. Im dreistufigen Prüfverfahren – Online-Prüfung, Sicherheits-Check und Audit vor Ort – legt das Zertifizierungsunternehmen die Anforderungen zur Nutzung des Dienstes fest und nimmt zu diesem Zweck folgende elementare Eigenschaften Ihres Geschäfts unter die Lupe:

  • Datensicherheit: Für das TÜV-Gütesiegel müssen Sie ein umfassendes Sicherheitskonzept vorweisen können, dass alle notwendigen Maßnahmen beinhaltet. Hierbei geht es Fragen wie: Verfügen Sie über die geeigneten Mittel (Personal, Hardware, Software) zur Sicherung Ihrer Infrastruktur? Greifen Sie auf eine Verschlüsselungstechnologie zurück?
  • Datenschutz: In diesem Bewertungspunkt geht es um die typischen Fragen bezüglich dem Umgang mit personenbezogenen Kundendaten, z. B.: Haben Sie einen Datenschutzbeauftragten? Ist die Datenschutzerklärung schriftlich festgehalten? Unterrichten Sie Ihre User ausreichend über Art, Umfang und Hintergrund der Datenerhebung? Auch der Hinweis auf verwendete Cookies gehört in diese Kategorie.
  • Content und Bestellung: Werden die Inhalte Ihres Shops angemessen erstellt, implementiert und gepflegt? Dazu gehören beispielsweise vollständige und wahrheitsgemäße Angaben über Ihr Geschäft, die vertriebene Ware und deren Kosten. Wie ist die Kaufabwicklung (Bestellung, Zahlung, Lieferung, Widerrufsrecht) gestaltet?
  • Organisatorische Anforderungen: Sie verpflichten sich als Shop-Betreiber, alle geprüften Inhalte nach Wunsch des TÜVs anzupassen bzw. beizubehalten und Ihre Mitarbeiter über die Richtlinien angemessen zu unterrichten. Außerdem erklären Sie sich dazu bereit, Ihren Shop auf Basis von gesammelten Kundenbewertungen ständig zu verbessern.

Um das TÜV-Gütesiegel für Ihren Onlineshop zu erhalten, melden Sie sich mit einer unverbindlichen Angebotsanfrage auf der s@fer-shopping-Seite für die Prüfung an. Bestehen Sie die Prüfung, können Sie das Zertifikat nicht nur in Ihrem Webshop, sondern auch in Prospekten oder Katalogen und inklusive Verweis auf Ihre Website präsentieren. Interessierte Kunden werden dieses Versprechen eines geprüften Webshops, dessen hohe Qualität ständig kontrolliert wird, honorieren und Sie als vertrauensvollen Partner ansehen.

Shop-Zertifikate: Qualität hat ihren Preis

Die beiden genannten Zertifizierungsstellen verleihen Ihrem Shop schon aufgrund ihrer Verbreitung Seriosität. Das macht sie, gemeinsam mit dem Gütesiegel des EHI, zu den Top-Anlaufstellen in Zertifizierungsangelegenheiten. Wie so oft macht sich das auch deutlich am Preis bemerkbar, was günstigere Alternativen in den Fokus rückt. Zertifikats-Stellen wie Shopauskunft.de oder eKomi setzen für geringere Kosten in erster Linie auf Kundenbewertungen anstatt auf Experten-Tests und haben sich ebenfalls im Kreis der Internet-Gütesiegel-Anbieter etabliert. Sehr günstigen Angeboten sollten Sie allerdings mit einer gewissen Vorsicht begegnen und aufpassen, dass es sich nicht um ein erfundenes Zertifikat handelt. Meiden Sie einen Dienst mit unseriösem Prüfungsverfahren, der sein Siegel allzu bereitwillig anbietet, und investieren Sie lieber ein paar Euros mehr für eine hochwertige und ehrliche Auszeichnung Ihres Webshops.