Wie kann man epub-Dateien öffnen?

epub-Dateien werden für die Erstellung von digitalen Publikationen und E-Booksverwendet. Das epub-Dateiformat ist dabei der gängige Standard und kann mit zahlreichen Programmen geöffnet werden. Lediglich Amazon Kindle unterstützt epub-Dateien nicht.

Was ist eine epub-Datei?

Bei der epub-Datei handelt es sich um einen offenen Standard, der vor allem für das Erstellen von E-Books verwendet wird. epub steht für „electronic publication“. Das epub-Dateiformat ist der Nachfolger des älteren Open eBook und wird seit 2007 im Rahmen des International Digital Publishing Forums (IDPF) entwickelt. Die Dateiendung lautet .epub. Mittlerweile ist das XML-basierte Format der Standard für digitale Publikationen und E-Books und kompatibel mit zahlreichen Programmen.

Eine epub-Datei vereint Textinhalte und ihre Struktur, Cover, Bilder und unter Umständen Sounds sowie die Metadaten, wie z. B. ein Inhaltsverzeichnis. Verwendet werden dazu offene Webstandards wie CSS, XHTML und XML. Außer den eigentlichen Buchdaten kann die epub-Datei zusätzlich die Mechanismen der Digitalen Rechteverwaltung (DRM) enthalten. Zielgruppe für das epub-Dateiformat sind vor allem Verlage und Konsumenten, die E-Books erstellen bzw. lesen.

Die Basis für das epub-Dateiformat sind drei offene Standards, die alle vom IDPF verwaltet werden:

  • OPS: die Open Publication Structure zur Formatierung der Inhalte
  • OPF: das Open Packaging Format, das die Struktur definiert
  • OCF: das Open Container Format, das alles notwendigen Daten in einem ZIP-Archiv mit der .epub-Endung ermöglicht

Die Vorteile des epub-Dateiformats

Die größten Vorteile des epub-Dateiformats sind seine Vielseitigkeit und dynamische Darstellung. Es ist mit vielen unterschiedlichen Programmen und Geräten möglich, epub-Dateien zu öffnen. Der Grund dafür ist auch, dass sich die jeweiligen Dateien dem entsprechenden Gerät anpassen. Während beispielsweise pdf-Dateien gerade auf kleineren Bildschirmen wie Smartphones oder Tablets nur schwer zu lesen sein können, ist epub immer exakt auf das richtige Format eingestellt. Da die Datei mit Fließtext arbeitet, ist dieser automatisch an das jeweilige Gerät anpassbar. Auch der Wechsel vom Hoch- ins Querformat ist so möglich.

Die Nachteile der epub-Datei

Auch wenn das epub-Dateiformat weit verbreitet ist, ist es nicht völlig fehlerfrei. Insbesondere bei Publikationen, die über zahlreiche große Grafiken oder Tabellen verfügen, kann das herkömmliche PDF-Format Vorteile bieten. Diese Dateien werden allerdings auch eher auf Geräten mit einem größeren Bildschirm geöffnet.

Trotz seiner weiten Verbreitung gibt es mit Kindle einen erfolgreichen E-Book-Reader, der epub-Dateien nicht unterstützt. Da Amazon eigene proprietäre, also anbietergebundene Formate einsetzt, müssen epub-Dateien zuerst aufwendig konvertiert werden, um sie auch auf einem Kindle-Gerät lesen zu können. Während dies bei Werken ohne Kopierschutz noch grundsätzlich möglich ist, gilt das nicht für verschlüsselte Publikationen. So gibt es keinen legalen Weg, diese auf einem Kindle zu lesen.

epub-Dateien öffnen

Abgesehen von Kindle gibt es allerdings für alle gängigen Betriebssysteme kostenlose und kommerzielle Software, die epub-Dateien öffnen kann.

  • Android: Android-Nutzer öffnen epub-Dateien z. B. mit Cool Reader oder Google Play Books.
  • iOS: Für das iPhone gibt es u. a. Apple iBooks, um epub-Dateien ansehen zu können.
  • Desktop: Auch um auf dem Desktop epub-Dateien zu öffnen, stehen zahlreiche Programme zur Verfügung. Eine beliebte kostenlose Option ist Calibre, ein E-Book-Verwaltungstool, das auf Linux, Mac und PC läuft. Ähnliches gilt für FBReader, Okular und Sigil oder den bereits erwähnten Cool Reader.

epub-Dateien online öffnen

Sollten Sie aktuell keinen E-Book-Reader zur Hand haben, können Sie epub-Dateien auch online öffnen. Zu den Web-Apps, die auf jedem gängigen Browser funktionieren, gehört MagicScroll. Dieses Programm erlaubt es Ihnen, E-Books auf Ihrem Desktop direkt online zu lesen. Auch E-Book-Anbieter wie tolino bieten eigene Web-Apps, mit denen Sie epub-Dateien online öffnen können. Dazu gibt es für einige Browser Add-ons und Tools für E-Books. So bietet Chrome die kostenlose Browser-App Simple EPUB Reader. Frei ist auch der EPUBReader für Firefox. Mit beiden Tools können Sie wahlweise E-Books von Ihrem Desktop oder direkt aus dem Internet lesen.


Digital an Ihrer Seite
Von Website bis Cloud
Effiziente Lösungen für Ihren digitalen Business-Erfolg
– aus einer Hand.