Filehosting – was ist das?

Onlinespeicher und Cloud-Storage-Dienste sind für die Speicherung und Synchronisation von Dateien sehr praktisch. Filehosting erlaubt es Ihnen, Ihre Dateien auf einem Datenspeicher abzulegen, auf den Sie clientseitig zugreifen können.

MyDefender von IONOS

Cyber Security aus Deutschland!

Schützen Sie alle Geräte mit intelligenten Analyse-Tools und automatischen Backups vor Ransomware, Viren und Datenverlust.

Voll skalierbar
Sicher
Automatisiert

Definition von Filehosting

Der Begriff Filehosting bezeichnet das Bereitstellen von Dateien im Internet. Da hierfür inzwischen größtenteils das Cloud-Computing angewendet wird, spricht man in diesen Fällen von einem Cloud-Speicher bzw. von Cloud-Storage oder Cloud-Hosting.

Doch was bedeutet überhaupt Cloud-Computing? Der Begriff bezeichnet lediglich, dass Programme über Rechner ausgeführt werden, die an ein Netzwerk angeschlossen sind. Die Dateien liegen also nicht (ausschließlich) auf dem Rechner, den man bedient, sondern auch in der Cloud, an die der eigene Computer angeschlossen ist. Bestimmte Schnittstellen ermöglichen hierbei die Koordination zwischen dem eigenen Rechner und einem Cloud-Server (oder auch mehreren Servern), die in der Rechnerwolke miteinander vernetzt sind.

Funktionen von Filehosting

Filehosting-Dienste ermöglichen es, Dateien in einem Onlinespeicher abzulegen, zu sortieren und von überall aus auf diese zuzugreifen. Alles, was Sie dafür benötigen, ist ein Rechner und eine ausreichend schnelle Internetverbindung. Bei den meisten Anbietern können Sie Dokumente, Musik, Fotos, Videos etc. sowohl mit dem PC als auch mit einem Smartphone oder Tablet verwalten, bearbeiten sowie hoch- und herunterladen. Filehosting-Plattformen werden häufig genutzt, um unterwegs auf Daten zuzugreifen, diese mit anderen Nutzern zu teilen oder Backups für Dateien anzulegen.

Des Weiteren ist Cloud-Storage besonders bei der Zusammenarbeit im Team beliebt und hilfreich. Dateien können hierbei unkompliziert untereinander ausgetauscht und von verschiedenen Personen bearbeitet werden. In diesen Fällen spricht man auch vom Filesharing. Im Cloud-Speicher werden die Dateien automatisch synchronisiert, sobald Änderungen an ihnen vorgenommen wurden. Dies hat den großen Vorteil, dass paralleles Arbeiten direkt in der Cloud koordiniert wird.

Datenschutz beim Filehosting

Verschiedene Cloud-Speicher-Anbieter haben in der Vergangenheit negative Schlagzeilen im Hinblick auf den Datenschutz gemacht. Bei der Nutzung der Onlinespeicher-Dienste weiß man generell nicht, wer außer einem selbst noch Zugriff auf die Dateien hat. Deshalb raten Expertinnen und Experten stets zur Verschlüsselung aller Dateien, die man bei einem Cloud-Storage-Dienst hochlädt. Sensible Dateien sollten erst gar nicht in die Cloud gelangen.

Gerade für Unternehmen kann außerdem der Serverstandort wichtig sein. Der Standort derjenigen Rechner, auf denen sich die Dateien der Nutzerinnen und Nutzer befinden, bestimmt nämlich, welche Datenschutzbestimmungen hier greifen. Die Server vieler Filehoster stehen hauptsächlich oder sogar vollständig in den USA, wo der Datenschutz wesentlich lockerer gehandhabt wird als in Deutschland bzw. in der EU. Für Ihre Daten auf europäischen Clouds gilt u. a. die DSGVO.

Es ist im Allgemeinen davon abzuraten, personenbezogene Kundendaten in einem Cloud-Speicher zu verwahren. Zwar trat Mitte 2016 mit dem EU-US Privacy Shield der Nachfolger des Safe-Harbour-Abkommens zwischen der EU und den Vereinigten Staaten in Kraft. Damit sollen Daten aus Europa, die in die USA übermittelt werden, mehr Schutz erhalten. Jedoch beanstanden viele Kritikerinnen und Kritiker am neuen EU-US-Datenschutzschild, dass er die Daten europäischer Nutzerinnen und Nutzer nicht ausreichend schütze und US-amerikanische Behörden immer noch zu einfach Einblick in personenbezogene Daten von europäischen Nutzerinnen und Nutzern nehmen könnten. Deshalb empfiehlt es sich umso mehr, keine Kundendaten in einem Cloud-Speicher zu hinterlegen, wenn die Server des Anbieters außerhalb der EU stehen.

Beliebte Filehosting-Dienste im Überblick

Viele verschiedene Dienste bieten mittlerweile Filehosting an. Hierbei fokussieren sich die Provider auf unterschiedliche Punkte. Einige stellen Filehosting-Dienste kostenlos zur Verfügung, andere behalten vor allem die Sicherheit Ihrer Daten im Auge. Die sechs beliebtesten Filehosting-Anbieter haben wir für Sie zusammengestellt.

Name Überblick Serverstandort Speicherplatz Kosten
Dropbox Echtzeitupdates zu Ihren DateienWeit verbreitet Hauptsächlich USAGeschäftskunden können Standort auswählen 2 GB in der kostenlosen VarianteBis zu 2 TB im Abonnement Kostenlose VarianteAbo-Modelle ab 9,99 € im Monat
Google Drive CloudbasiertMit jedem Google-Konto automatisch vorhanden USA und Europa 15 GB in der kostenlosen VersionBis zu 2 TB im Abo-Modell Kostenlose Version mit jedem Google-KontoVerschiedene Abos ab 1,99 € / Monat
iCloud Integriert ins Apple-Ökosystem USA, Asien, EuropaKeine Wahlmöglichkeit für User 5 GB kostenlosBis zu 2 TB im Abonnement Kostenlose VarianteAbonnements ab 0,99 € / Monat
Microsoft OneDrive Beliebt bei FirmenIntegriert in Windows-Betriebssysteme USA 5 GB kostenlosBis zu 6 TB mit Microsoft-Plänen Kostenlose VersionAbos ab 20 € / JahrIm Microsoft 365 Paket automatisch enthalten
IONOS HiDrive Hohe Datenschutzstandards, DSGVO-konformApp verfügbar Deutschland Bis zu 2 TB im Abonnement Monatlich kündbare Abos ab 1 € / Monat
WeTransfer Vor allem für Versand großer Datenmengen ausgelegtKein Cloudspeicher im klassischen Sinne USA 2 GB kostenlosJe nach Abonnement unlimitierter Speicherplatz Kostenlose VersionPläne ab 10 € / Monat

Stand: Juni 2022

HiDrive Cloud Speicher von IONOS!

Mit einem deutschlandbasierten Rechenzentrum, der Cloud-Speicher für Ihre Daten: sicher und flexibel für alle Geräte! 

Überall verfügbar
Gemeinsamer Zugriff
Sicher

Die Filehosting-Alternative: Private Cloud

Natürlich gibt es auch noch die Option, sich seinen privaten Fileserver selbst einzurichten. Wer die absolute Hoheit über seine Daten in einem Cloud-Speicher haben möchte, kann sich eine eigene Cloud mit IONOS Private Cloud einrichten. Deutsche Rechenzentren sowie ein eigens eingerichtetes Sicherheitsnetzwerk sorgen dafür, dass Ihre Daten innerhalb Ihrer eigenen Cloud jederzeit bestmöglich geschützt sind. Ein weiterer Vorteil: Dank Pay-as-you-go-Abrechnungsmodell zahlen Sie nur für die Ressourcen, die Sie tatsächlich nutzen.

Tipp

Sie möchten Ihre eigene Cloud erstellen? Mit IONOS Private Cloud ist das kein Problem.

Filehosting vs. Filesharing – die Unterschiede im Überblick

Wer sich mit dem Begriff Filehosting auseinandersetzt, stößt des Öfteren auf den eng verwandten Begriff Filesharing. Was genau ist damit gemeint? Wann immer Sie Ihre Daten, die Sie bei einem Filehosting-Anbieter hinterlegen, mit anderen teilen, handelt es sich hierbei im Grunde schon um Filesharing. Die wesentlichen Vorteile liegen aber nicht nur darin, Ihre Daten einfach mit anderen zu teilen. Auch die Zusammenarbeit an Dokumenten wird durch Filesharing erleichtert. Bei Mit IONOS HiDrive Share beispielsweise können Sie Ihre Dateien in die Cloud hochladen und sie mit einem beschränkt gültigen Link mit anderen teilen. So halten Sie Ihre Freundinnen und Freunde oder Ihre Kolleginnen und Kollegen jederzeit unkompliziert auf dem Laufenden.

Tipp

IONOS HiDrive Share speichert Ihre Daten auf einem hochsicheren Server, der zu 100 Prozent DSGVO-konform ist, für die Dauer von sieben Tagen. Danach werden sie unwiderruflich gelöscht, sodass keine Gefahr für Ihre Daten besteht.