Java installieren in Windows 11 | Schritt für Schritt

Zu den Vorteilen der Java-Programmiersprache zählen die plattformübergreifende Funktionalität, die sichere Anwendung sowie praktische Funktionen wie Multithreading – auch im neuen Windows 11. Bevor Sie Java in Windows 11 installieren, sollten Sie jedoch prüfen, welche Version Sie benötigen: Java für 32-Bit oder für 64-Bit.

Black Friday Deals

Nur bis Cyber Monday:
Sichern Sie sich ab sofort die besten Angebote des Jahres.

Webhosting
MyWebsite Now
WordPress

Als eine der weitverbreiteten, beliebtesten Internet-Programmiersprachen erweist sich Java auch für Nutzer und Nutzerinnen als vielversprechend, die gerade erst das Programmieren lernen. Wie im aktuellen Windows 11 können Sie auch unter Windows 10 Java installieren und nutzen. Sie müssen in beiden Fällen lediglich einen kostenlosen Download des Java-Entwicklers Oracle Corporation durchführen.

Achtung: Java-Plugins werden im Edge-Browser leider nicht unterstützt. Sie können Java somit leider nicht mit dem hauseigenen Browser von Windows verwenden. Alternative Browser sind mit einem entsprechenden Plugin oder Applet von Java jedochdazu in der Lage – dazu zählen etwa Firefox und Safari. Klären Sie zudem, ob Sie die Java-Version für 32-Bit oder 64-Bit bei Windows brauchen.

Tipp

Nutzen Sie Java so effizient wie möglich, indem Sie die hilfreichsten Java-Befehle und Java-Operatoren kennenlernen. Für ein praktisches Java-Set sorgt wiederum ein sogenanntes Software Development Kit, abgekürzt SDK. Hierzu gehört auch das JDK (Java Development Kit), das verschiedene Tools, Dienste und die Java-Laufzeitumgebung umfasst.

Bevor Sie Java installieren

Noch bevor Sie beginnen, Java in Windows 11 zu installieren, überprüfen Sie besser, ob es bereits installiert ist. So sparen Sie wertvolle Zeit und können Java sofort starten. Lassen Sie sich hierzu zunächst die in Windows installierten Programme anzeigen. Geben Sie in die Windows-Suchzeile den Suchbefehl „Systemsteuerung“ ein und rufen Sie das passende Suchergebnis auf. Gehen Sie danach auf „Programme“und auf „Programme und Features“. Sie sehen dort alle bereits installierten Programme in alphabetischer Reihenfolge. Befindet sich Java bereits auf dem System, finden Sie den entsprechenden Eintrag in der Liste.

Nun gilt es zu prüfen, ob Sie die Java-Version für 64-Bit-Systeme brauchen. Öffnen Sie die Windows-Einstellungen mit dem Windows-Shortcut[Windows] + [i]. Sobald sich die Einstellungen öffnen, gehen Sie auf „System“ und auf „Info“. Unter dem Abschnitt „Gerätespezifikationen“ finden Sie eine Angabe zum „Systemtyp“. Steht an dieser Stelle „64-Bit-Betriebssystem“, lässt sich Java sowohl für 32-Bit- als auch für 64-Bit-Systeme installieren.

Hinweis

Da Java inzwischen jeglichen Support für 32-Bit-Systeme beendet hat, lässt es sich nur auf 64-Bit-Betriebssystemen nutzen. In 64-Bit wiederum können Sie beide Versionen installieren, also für 32-Bit und 64-Bit. Für den Fall, dass Sie 32-Bit- und 64-Bit-Browser abwechselnd verwenden, sollten Sie beide Versionen installieren. Die Oracle Corporation empfiehlt für eine optimale Performance einen 32-Bit-Browser plus die 32-Bit-Version von Java.

Java herunterladen als Anwenderin oder Anwender

Installieren Sie als Anwenderin oder Anwender Java in Windows 11, indem Sie sich an folgende Schritte halten:

Schritt 1: Rufen Sie mit dem Standardbrowser Ihres Systems die Download-Seite der Oracle Corporation auf: java.com. Auf der Seite sehen Sie eine Liste der aktuellen Versionen von Java für Windows, Linux, macOS oder auch Solaris.

Schritt 2: Starten Sie den Download der Java-Version, die zu Ihrem Betriebssystem passt.

Schritt 3: Wählen Sie zwischen einem Online-Download mit ausführbarer IFTW-Datei („Install from- the Web“) oder einem Offline-Download mit ausführbarer EXE-Datei. In der folgenden Setup-Abfrage müssen Sie bestätigen, dass Sie Java installieren wollen. Mit der Bestätigung stimmen Sie auch dem Java-Lizenzvereinbarung zu.

Schritt 4: Teil des Java-Downloads ist die Laufzeitumgebung von Java (JRE – Java Runtime Environment). Diese bietet Ihnen die Möglichkeit, Java-Plugins zu verwenden und Java-Applets in unterstützten Browser auszuführen. Bestandteil der JRE ist zudem die Java Virtual Machine sowie Bibliotheken und Hauptklassen von Java.

Java herunterladen als Entwicklerin oder Entwickler

Sie sind nicht nur daran interessiert, Java im Browser auszuführen, sondern möchten es zum Programmieren nutzen? Dann laden Sie sich von der Java-Website das kostenlose Java Development Kit (JDK) herunter. Das JDK enthält praktische Werkzeuge und Dienste wie einen Compiler und Interpreter, einen Editor für Java, API-Klassen, Dokumentationswerkzeuge, Debugger, Programme zum Signieren, Archiver sowie Tools für Leistungsüberwachung, Applets und den Webservice Importer. Natürlich ist auch die Java-Laufzeitumgebung (JRE) inklusive.

Halten Sie sich als Entwicklerin oder Entwickler an diese Schritte, um Java zu installieren – auch in Windows 11:

Schritt 1: Rufen Sie die Developer-Website von Java im Browser auf. Sie sehen bereits auf der Startseite die Download-Option für das aktuelle Java (Stand 2022: Java 18). Möchten Sie direkt das Java Development Kit installieren, öffnen Sie die Oracle-Website für Java-Downloads und laden Sie die entsprechende Installationsdatei herunter.

Schritt 2: Legen Sie für den Download fest, ob Sie ein „x64 Compressed Archive“ als ZIP-Datei, einen „x64 Installer“ als EXE-Datei oder aber „x64 MSI Installer“ als MSI-Datei benötigen. Stimmen Sie nun noch der Lizenzvereinbarung zu, um den Download zu starten und abzuschließen.

Schritt 3: Je nach Download-Option extrahieren Sie nun die heruntergeladenen ZIP-Dateien oder führen einen Doppelklick auf die ausführbare Datei aus. Dank Java-Installationsassistent werden Sie Schritt für Schritt durch die Installation geführt. Wenige Minuten später steht Ihnen Java bereits zur Verfügung.