Was ist GitHub? – Versionenkontrolle im Überblick

Mithilfe von Programmen zur Versionenkontrolle ist es möglich, auch in sehr umfangreichen Projekten den Überblick zu wahren. Alle Änderungen am Code werden durch die Software protokolliert. Auf diese Weise ist es möglich, bei Bedarf zu vorherigen Versionen des Projektes zurückzukehren. Auch die Arbeit im Team wird immens erleichtert. GitHub ist das wohl bekannteste Versionenkontrollprogramm. Was genau GitHub ist und welche Vorteile die Anwendung bietet, erfahren Sie hier.

Domains günstig kaufen

Domains so einzigartig wie Ihre Ideen.  Worauf warten Sie?

Registrieren Sie jetzt Ihre Wunsch-Domain mit IONOS!

E-Mail-Postfach
Wildcard SSL
Persönlicher Berater

Der Marktführer GitHub

Setzt man sich mit Versionenkontrollsoftware auseinander, ist GitHub eines der ersten Programme, über das man stolpern wird. Doch was genau ist GitHub eigentlich? Seit 2008 bietet die Webanwendung Nutzern weltweit die Möglichkeit, Entwicklungsprozesse von System- und Anwendungssoftware zu managen.

Über 65 Millionen User sorgen dafür, dass GitHub unter den verschiedenen Versionenkontrollsystemen auf dem Markt beinahe eine Monopolstellung einnimmt. 2018 wurde GitHub vom Unternehmen Microsoft für über 7 Milliarden US-Dollar aufgekauft. Der netzbasierte Dienst bietet seit 2020 außerdem eine Smartphone-App für die beiden gängigen Betriebssysteme iOS und Android an, die es Ihnen ermöglicht, von überall aus auf Ihre Projekte und deren aktuellen Stand zuzugreifen. Darüber hinaus ist GitHub auf Deutsch verfügbar.

Das Prinzip hinter GitHub – Ein kurzer Blick auf Git

Während GitHub lediglich eine äußerst populäre Webanwendung ist, die von Programmierenden insbesondere für eine effiziente Zusammenarbeit sowie zur Versionierung ihrer Software genutzt wird, ist das zugrunde liegende Programm Git eine lokale Software, die vorrangig der individuellen Nutzung dient. Git ist eine kostenlose Open-Source-Software, das heißt, dass der Quellcode der Öffentlichkeit zugänglich ist. Seit der Entwicklung von Git im Jahre 2005, an der unter anderem der Linux-Entwickler Linus Torvalds beteiligt war, hat sich das Programm als führende Software für Versionenkontrolle etabliert.

Fakt

Versionierung ist ein Ansatz zur Erfassung von Änderungen an Projekten. Mittels Versionsverwaltung ist es möglich, verschiedene Entwicklungsstadien zu überblicken und bei Bedarf auf vorherige Versionen zurückzugreifen. So wird der Prozess hin zum fertigen Code nicht nur geordnet, sondern oftmals auch verkürzt.

Wie funktioniert Versionenkontrolle mit GitHub?

Die vorrangige Aufgabe von Software zur Versionenkontrolle ist es, Entwicklungen an diversen Programmierprojekten zu protokollieren. Zu solchen Projekten gehört beispielsweise Anwendungssoftware, eines der wichtigsten Einsatzgebiete ist darüber hinaus die Webentwicklung. Jede Veränderung am Code kann man mittels GitHub, das praktischerweise in den meisten Entwicklungsumgebungen bereits eingebunden ist, in einer Cloud hochladen und als eigene Version abgespeichert werden.

So beinhaltet ein GitHub-Projekt verschiedene Versionen desselben Codes. Zum einen können Sie auf diese Weise den Entwicklungsprozess Ihrer Projekte nachvollziehen. Zum anderen erlaubt GitHub Ihnen, jederzeit zu früheren Versionen ihres Codes zurückzukehren, was insbesondere dann von Vorteil ist, wenn sich Bugs in Ihr Projekt eingeschlichen haben.

Neben der Bereitstellung verschiedener Versionen ist vor allem die effiziente Arbeit im Team ein Hauptgrund für die Nutzung von GitHub in der Entwicklung. Jeder Mitarbeiter kann sich die aktuelle Version des Codes als eigenes Repository, kurz Repo, herunterladen. Durch die Erstellung solcher Repos spalten sich Teile vom Code ab und können von einzelnen Entwicklern simultan bearbeitet werden. Auf diese Weise kann jeder Mitarbeiter sich um einen separaten Teil vom Code kümmern.

Einzelne Abspaltungen, die bei GitHub auch forks genannt werden, können im Anschluss an ihre Bearbeitung hochgeladen werden. Sobald dies geschieht, wird dem Nutzer, dem das originale Projekt bei GitHub gehört, eine Anfrage geschickt. Sollen die Änderungen übernommen werden, wird der Code im Anschluss zusammengeführt. Dieser Prozess wird als merge bezeichnet.

GitHub im Vergleich

GitHub ist nicht der einzige Dienst, der sich für die Versionenkontrolle anbietet. Es gibt eine Reihe von GitHub-Alternativen, solche sind beispielsweise Bitbucket und GitLab. Die Community von GitHub fokussiert sich insbesondere auf öffentliche Open-Source-Projekte, wohingegen bei Bitbucket eher private Projekte von Geschäftskunden und Unternehmern im Vordergrund stehen. Doch auch bei GitHub ist es möglich, kostenlose private Repositories anzulegen.

GitLab, ebenfalls ein Quellcodemanagementsystem auf Basis von Git, bietet seinen Nutzern ähnliche Features wie Marktführer GitHub. Das wichtigste Alleinstellungsmerkmal von GitHub ist die Popularität des Dienstes: Durch die große Community stehen nicht nur viele Entwickler für Projekte zur Verfügung, darüber hinaus ist beinahe jeder in der Branche mit der Arbeit mit GitHub vertraut. Auch die direkte Einbindung von GitHub in viele Entwicklungsumgebungen für Programmierer, zum Beispiel PyCharm oder Visual Studio Code, erleichtern die Arbeit mit dem webbasierten Dienst. Die Smartphone-App mit über 20.000 positiven Bewertungen im AppStore hebt GitHub ebenfalls besonders hervor.

GitHub

Bitbucket

GitLab

Größte Open-Source-Community

Fokus auf Geschäftskunden

Sowohl private als auch öffentliche Repositories

Smartphone-App für iOS und Android

Bisher keine App

Keine eigene App, aber Apps mit Unterstützung für GitLab sowohl für iOS und Android

GitHub ist auf Deutsch vorhanden

Bitbucket ist ebenfalls auf Deutsch vorhanden

GitLab ist auf Deutsch vorhanden

Deployment Ihres GitHub-Webprojektes

Die Entwicklung von Websites ist einer der häufigsten Fälle, in denen GitHub zum Einsatz kommt. Um alle Änderungen im Quellcode, die während der Entwicklungsphase entstehen, nicht erst am Ende in den ursprünglichen Code einzufügen, nutzen viele Teams mittlerweile das Konzept Continuous Integration und updaten ihre Projekte teilweise mehrmals täglich. Dies hat den Vorteil, dass das Projekt immer auf den neusten Stand gebracht wird. So passt der Code zu jedem Zeitpunkt der Entwicklung zueinander und kann bei Problemen sofort angepasst werden. Für Continuous Integration gibt es diverse Tools, die auch in Verbindung mit Versionenkontrolle via GitHub eingesetzt werden können.

Möchten Sie, dass die Änderungen, die Sie am Quellcode vornehmen, nicht nur automatischen Testprozessen unterzogen werden, sondern darüber hinaus direkt beim Endbenutzer ankommen, lohnt sich ein Blick auf das Konzept Continuous Delivery.

Während Sie auf diese Weise dafür sorgen können, dass Ihr Code stets up to date bleibt, ist das mitunter größte Problem bei der Erstellung von Websites jedoch die Bereitstellung des fertigen Codes auf einem Hoster. Dies liegt daran, dass Websites sich in einer Live-Umgebung, also gehosted, teilweise anders verhalten als während der lokalen Entwicklung auf dem eigenen Computer. Deshalb ist es ratsam, das Projekt bereits zu Anfang der Entwicklungsphase zu hosten, um Änderungen im Code direkt live am Beispiel mitverfolgen zu können und auf diese Weise zu validieren.

Tipp

Nutzen Sie IONOS Deploy Now, um Ihr GitHub-Webprojekt mit der IONOS-Hosting-Infrastruktur zu verbinden und alle Änderungen an Ihrer Website live im Blick zu behalten. Neben der Absicherung Ihrer Daten mittels SSL bietet Deploy Now eine benutzerdefinierte Domain-Verbindung sowie einen Schutz gegen DDoS-Attacken.

GitHub-Repositories mit Deploy Now verbinden

Ihre eigenen GitHub-Repos mit IONOS Deploy Now zu verbinden, ist ganz einfach und in nur wenigen Schritten erledigt. Nutzen Sie das IONOS-Tutorial und erfahren Sie, wie Sie ihr GitHub-Repo mit einem Klick und Deploy Now von IONOS deployen:

Mit dem weiteren Klick laden Sie das Video von YouTube. In diesem Fall kann YouTube Cookies setzen, auf welche wir keinen Einfluss haben.

Alternativ können Sie unserer einfachen Schritt-für-Schritt-Anleitung folgen:

  1. Verbinden Sie Ihren GitHub-Account mit IONOS Deploy Now.
  2. Legen Sie ein neues Projekt an.
  3. Importieren Sie das gewünschte GitHub-Repository.
  4. Nun wird Ihr Projekt von IONOS Deploy Now bereitgestellt und Sie können Ihre Website live auf einer Vorschau-URL beobachten.

Mehr Informationen dazu finden Sie in der IONOS Deploy Now Dokumentation.


Halt! Wir haben noch etwas für Sie!

Eigene E-Mail-Adresse
schon ab 1,- €/Mon.
Professionell: 100% werbefrei
Firmen- oder Private E-Mail-Adresse inkl. Domain
E-Mail-Weiterleitung, Spam- und Virenschutz