Amazon Echo aufrüsten: Die besten Alexa-Skills

Wissensfragen beantworten, Bestellungen auf Amazon aufgeben, Musik abspielen, Termine verwalten oder auch einmal ein Kompliment geben – das sind die Grundfertigkeiten des smarten Lautsprechers Echo und seiner Sprachsoftware Alexa. Ob Amazon Echo Plus, die Versionen Dot oder Show: Diese Funktionen sind in der Regel bereits vorkonfiguriert und in Verbindung mit weiteren Diensten aus dem Hause Amazon nutzbar.

Schon seit einiger Zeit kooperiert Amazon mit Anbietern verschiedenster Dienste. Dadurch ist es möglich, mit einem Echo-Gerät auf die Services herstellerfremder Anbieter zuzugreifen und diese per Sprachbefehl zu steuern. Der Alexa Skills Store wächst kontinuierlich um weitere mit Amazon Echo kompatible Funktionen. Alexa Skills sind mit Smartphone-Apps vergleichbar und ebenso leicht installierbar. Das Repertoire ist groß: Derzeit gibt es rund 10.000 Funktionen, von denen circa 3.000 Alexa Skills auf Deutsch verfügbar sind. Dazu zählen populäre Anbieter wie die Musik-, Hörbuch- und Videostreaming-Plattform Spotify ebenso wie Dienstleistungen weniger bekannter Anbieter, die für jede Situation und jeden Zweck ein entsprechendes Programm bereitstellen.

Die abertausenden von Fremdanbietern bereitgestellten Amazon Alexa Skills lassen sich grob in drei Bereiche gliedern:

  • Multimediaplattformen: Über Amazon Echo können Sie nicht nur über Amazon Prime Music, sondern auch über Deezer und Spotify Musik hören. Mithilfe von TuneIn schalten Sie Ihren Lieblingsradiosender ein, und über Audible spielen sie Hörbücher ab. Diese Streamingdienste gehören zu den beliebtesten Alexa Skills. Ein offizielles YouTube-Skill gibt es aufgrund eines Streits mit dem Konkurrenten Google, der mit Home einen vergleichbaren Lautsprecher auf den Markt gebracht hat, derzeit nicht. Dabei würde dies beim Modell Amazon Echo Show, das ein Display integriert hat, durchaus Sinn ergeben. Externe Programmierer haben jedoch (inoffizielle) Skills für Alexa entwickelt, mit denen sich zumindest der Ton der Videoclips wiedergeben lässt. Diese sind z. B. bei GitHub verfügbar.
     
  • Services: Tickets bestellen, Auskünfte einholen und den Arbeitstag organisieren. Service-Tools erleichtern den Alltag. So erstellt Alexa anhand des Google Kalenders eine To-do-Liste für die kommende Woche, erinnert an Geburtstage und Geschäftstermine. Auch einige städtische Verkehrsbetriebe, die lokalen Gelben Seiten, Kinoketten und Discounter bieten ihre Dienste über Alexa an.
     
  • Smart Home: Immer mehr Menschen schätzen die Vorzüge eines vernetzten Heims. Viele Hersteller smarter Geräte wie Samsung, Philips und Ecobee bieten eine Schnittstelle für das intelligente Sprachassistenzsystem an. Auf diesem Weg steuert Alexa per Sprachbefehl die Produkte einzelner Marken. Daneben gibt es Anwendungen, die es erlauben, dass Alexa herstellerungebunden zum zentralen Steuerungssystem wird.

Sind Alexa Skills kostenlos?

Alexa Skills können Sie kostenfrei nutzen. Sie benötigen lediglich die ebenfalls kostenlos herunterladbare Alexa-App oder richten die Anwendungen am PC über Ihren Amazon-Account ein. Zusatzkosten fallen an, wenn ein Tool weitere Dienste voraussetzt. Per Sprachbefehl einkaufen z. B. ist nur über eine Mitgliedschaft bei Amazon Prime möglich, für die Sie monatlich oder einmal pro Jahr eine Gebühr entrichten. Um über den Lautsprecher werbefrei Spotify zu hören, müssen Sie ebenfalls ein entsprechendes Abonnement abschließen. Die Aktivierung der Amazon Alexa Skills ist aber in jedem Fall kostenlos – zumindest vorerst.

In Zukunft könnte sich dies ändern. Während die Anwendungen im deutschen Alexa Skills Store derzeit (Stand: Juli 2018) frei verfügbar sind, gibt es in den USA immer mehr bezahlungspflichtige Angebote. Schon 2017 waren erste Funktionen von externen Anbietern nur noch gegen eine Gebühr nutzbar. Insofern ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis Amazon dieses Geschäftsmodell auf den deutschen Markt überträgt. Schließlich lässt sich dadurch zusätzliches Geld verdienen.

Daneben dient das Bezahlmodell den kooperierenden Unternehmen dazu, die Entwicklung der Anwendungen zu refinanzieren. Insofern könnte es auch die Chance bergen, dass demnächst mehr technisch ausgereifte Skills verfügbar sind. Denn die Aussicht auf Bezahlung könnte Entwickler zu neuen Höhenflügen anspornen. Für einige Hersteller lohnt sich erst dann der Aufwand, in Amazon Alexa Skills zu investieren und diese regelmäßig zu aktualisieren.

Es ist jedoch davon auszugehen, dass die allermeisten Funktionen kostenfrei bleiben. Eine Bezahlung lässt sich wahrscheinlich nur für Alexa Skills durchsetzen, die sehr gefragt sind. Denkbar ist auch, dass Amazon künftig die Prime-Mitgliedschaft zur Voraussetzung macht oder nach dem Prinzip von App-Käufen sowohl eine gebührenpflichtige Premiumvariante als auch kostenfreie Skills mit reduziertem Funktionsumfang anbietet.

Wo finde ich Amazon Alexa Skills zum Installieren?

Sämtliche Funktionen finden Sie im Alexa Skills Store. Wenn Sie diese über ein Smartphone hinzufügen und einrichten wollen, müssen Sie zuvor die mit Ihrem Betriebssystem kompatible Alexa-App über einen App-Store herunterladen. Am PC ist es am einfachsten, wenn Sie über Ihren Desktop-Browser zu den Alexa Skills auf der Amazon-Website gehen. Ein Kategoriebaum in der linken Menühälfte erleichtert Ihnen die Suche – mithilfe von Kategorien wie „Musik & Audio“ oder „Reise & Transport“ können Sie gezielter suchen. Klicken Sie eine Kategorie an, erscheinen thematisch passende und auf Deutsch verfügbare Alexa Skills in einer Liste. Um diese zu aktivieren, müssen Sie sich in Ihren Amazon-Account einloggen.

Daneben ist es auch möglich, Alexa Skills direkt über den Lautsprecher per Sprachbefehl und ohne vorherige Anmeldung hinzuzufügen. Dies funktioniert allerdings nicht bei Funktionen, die weitere persönliche Daten oder zusätzliche Installationen benötigen oder das Verknüpfen des Amazon-Kontos mit dem Account eines Drittanbieters erfordern. Wenn Sie z. B. Kinokarten kaufen möchten, könnte es notwendig sein, dass Sie beim Kinobetreiber ein Nutzerkonto anlegen und dort Ihre Bankverbindung hinterlegen.

Top-Alexa-Skills: 10 Empfehlungen für die digitale Sprachassistentin

Im Alexa Skills Store befindet sich eine unüberschaubare Anzahl an Zusatzfunktionen. Eine Anwendung, die sagt, ob Sie sich derzeit in einem Schaltjahr befinden? Eine Entscheidungshilfe für die Anschaffung eines Haustiers? Solche Skills sind in der Regel überflüssig oder werden bestenfalls einmal genutzt. Dagegen wird von anderen Alexa Skills reger Gebrauch gemacht. Allerdings gehen bei der schier unendlichen Menge auch viele nützliche Funktionen unter.

Wir haben die Spreu vom Weizen getrennt und die Top-Alexa-Skills herausgesucht. Funktionen, die tatsächlich das Leben erleichtern und mehr aus der persönlichen Assistentin herausholen.

Butleroy steht bei der Terminplanung zu Diensten

Mit „Butleroy“ planen Sie die Woche. Sie managen Geschäftstermine, Treffen mit Freunden, Musikunterricht der Kinder oder das Vereinsspiel, ohne dafür zum Kalender zu greifen. Während Sie am Frühstückstisch sitzen oder das Abendbrot zubereiten, können Sie per Sprachbefehl den digitalen Gehilfen damit beauftragen, die für den kommenden Tag anstehenden Termine vorzulesen, diese umzulegen oder noch einmal später an eine wichtige Frist zu erinnern. Damit Sie den Überblick wahren und Aufgaben priorisieren, erstellt er auf Wunsch auch To-do-Listen. Dazu nutzt Butleroy den Dienst Google Kalender. Er liest die dort vermerkten Termine vor oder legt einen neuen Termin an.

Steht der Termin noch nicht fest, erleichtert Ihnen Butleroy die Planung und übernimmt auf Wunsch die komplette Koordination. Dadurch ist es nicht mehr notwendig, einen passenden Zeitpunkt mit mehreren Personen über zahlreiche Textnachrichten oder Anrufe abzustimmen – vorausgesetzt, Sie gewähren dem Tool Zugriff auf Ihre Kontakte. Dies können auf Google Kontakte gesammelte Daten sein oder Personen, mit denen Sie über WhatsApp, Facebook Messenger, Gmail oder andere Messenger-Dienste kommunizieren. Zudem setzt dies voraus, dass Sie einen Butleroy-Account eröffnen und mit dem eigenen Google-Konto verknüpfen. Butleroy gleicht die Termine von Freunden oder Kollegen ab und findet selbsttätig einen passenden Zeitpunkt.

Bring! Einkaufsliste

Ein Notizzettel ist rasch verlegt, nach etlichen Streichungen und Ergänzungen wird es unübersichtlich und man fragt sich, ob man auch an alles gedacht hat. Mit „Bring! Einkaufsliste“ haben Sie Ihre Einkaufsliste immer parat, kennen die Einkaufswünsche anderer und fügen Dinge per Sprachbefehl hinzu. Der Clou ist das gemeinsame Führen der Liste. Dank Social-Media-Funktionen können mehrere Personen die Liste einsehen und selbst ändern, ganz gleich ob diese von Zuhause über Amazon Echo oder unterwegs per Smartphone darauf zugreifen. Die Liste wird in Echtzeit synchronisiert.

Wenn Sie die ganze Familie, WG-Mitglieder oder Freunde für die gemeinsam organisierte Party einbinden, kommt keiner zu kurz. Jeder äußert seine Wünsche, es wird nichts doppelt eingekauft oder vergessen. Zudem brauchen Sie sich nicht alle Essensvorlieben und Lebensmittelunverträglichkeiten zu merken. Statt mit dem Stift oder per Tastatur die Liste zu ergänzen, tun Sie dies per Sprachbefehl. Das erweist sich gerade dann als praktisch, wenn Sie beim Blick in den Kühlschrank oder beim Kochen merken, dass eine Zutat fehlt oder sich der Zuckervorrat dem Ende neigt. Kurzum: Dieses Amazon Alexa Skill spart Zeit, Nerven und mitunter auch Geld.

Immer informiert: Tagesschau in 100 Sekunden

Wer über Weltpolitik, Lokales, Wirtschaft und Kultur immer auf dem aktuellen Stand sein möchte, findet im Alexa Skills Store passende Nachrichtenfunktionen. Mittlerweile stellen zahlreiche auflagenstarke Publikationen und populäre TV-Sender eigene Alexa Skills bereit, die wissensbegierige Nutzer mit den neuesten Schlagzeilen und täglichen Zusammenfassungen versorgen. Dazu zählen beispielsweise Spiegel Online, Sportschau, WirtschaftsWoche und n-tv. Wer sich in Sachen Start-ups, Innovationen und führende Köpfe der digitalen Wirtschaft auf dem Laufenden halten will, ist mit dem Tool „Gründerszene“ gut beraten.

Auch auf die gewohnt hohe journalistische Qualität der ARD-Tagesschau brauchen Echo-Besitzer nicht zu verzichten. Wer viel zu tun hat, lässt sich mit der „Tagesschau in 100 Sekunden“ vom Lautsprecher das Wichtigste vom Tage vorlesen. Bei einigen Geräten ist noch nicht einmal eine Aktivierung dieses Alexa Skills notwendig. Sie rufen die Nachrichten am einfachsten über den vorinstallierten Streamingdienst TuneIn auf. In den Genuss der audiovisuellen Variante kommen dagegen Besitzer eines Echo Shows.

Über laut.fm Musik streamen

Rock, Pop, Klassik, Tango oder Trip-Hop? Über das Amazon Alexa Skill des Streamingdienstes laut.fm kommt jeder auf seine Kosten. Ein Sprachbefehl reicht, um den Lieblingskanal einzustellen, zu wechseln und den Sound der gewünschten Musikrichtung abzuspielen. Zwar verfügt jedes Echo-Gerät bereits über einen vorkonfigurierten Radioplayer. Doch die Vielfalt ist deutlich größer. Mehrere tausend von Nutzern kuratierte Radioprogramme stehen zur Auswahl, darunter auch Nischengenres.

Wörterbuch: So wird Alexa zum polyglotten Übersetzungstool

Mit „Wörterbuch“ spricht Alexa viele Sprachen. Derzeit sind 18 Sprachen verfügbar. Darunter befinden sich die Weltsprachen Englisch, Französisch und Spanisch, aber auch Walisisch, Japanisch und Dänisch gehören zum Repertoire. Der große Vorteil eines stimmbasierten Übersetzungstools ist, dass die Ausdrücke von Muttersprachlern in perfekter Aussprache vorgelesen werden. So prägen Sie sich gleich die richtige Aussprache ein. Wer nicht auf die schriftliche Version verzichten oder die Rechtschreibung überprüfen will, nutzt einfach die Alexa-App oder ein Echo-Show-Gerät.

Eine Einschränkung gibt es für die multilinguale Dolmetscherin jedoch: Das Tool übersetzt nur in eine Richtung, wobei Deutsch immer Ausgangssprache ist. Auch beim Dolmetschen ganzer Sätze kommt es, mit Ausnahme von Redewendungen, an seine Grenzen. Dafür übersetzt es bei einzelnen Wörtern und Wortgruppen einwandfrei.

WetterOnline

Sie sitzen am Frühstückstisch und planen einen Familienausflug fürs Wochenende, wollen sich gerade auf den Weg ins Büro machen, Joggen gehen oder die Blumenbeete bewässern? Wer weiß, wie das Wetter ist und sein wird, geht gut vorbereitet aus dem Haus. Eine kurze Nachfrage genügt, um über Regen und Sonnenschein informiert zu sein. Auf Wunsch meldet Ihnen das Alexa Skill von WetterOnline die Temperatur Ihres aktuellen Standorts oder liest Ihnen die Wettervorhersage eines Urlaubsziels vor. Allergiker wissen, wann sie mit erhöhtem Pollenflug rechnen müssen und Wintersportler kennen mit WetterOnline die Schneehöhen eines Skigebietes.

Alexa als Küchenhilfe

Der Echo-Lautsprecher assistiert Ihnen auch beim Backen, Kochen und Braten. Obst und Gemüse der Saison ist frischer, nachhaltiger und oftmals preiswerter als importierte Ware. Mit dem „Saisonkalender“ erfahren Sie, für welche Sorten es gerade Zeit ist. Indem Sie Alexa eine Sorte zurufen, fragen Sie ab, ob und bis wann diese Saison hat.

Wenn Sie auf der Suche nach Kochideen sind, gibt Ihnen die Zusatzfunktion „Kitchen Stories“ Inspirationen. Mit dem „Rezept des Tages“ gehen Ihnen nie die Ideen aus. Ebenso gut schlägt Ihnen die digitale Rezeptsammlung passend zu einem bestimmten Anlass eine Speise vor. Sie lieben die indische Küche, ernähren sich vegan oder suchen einen vegetarischen Nudelauflauf? „Kitchen Stories“ erlaubt auch gezielte Abfragen. Ein Minuspunkt ist, dass Alexa mit dem Tool keine Zutatenliste und Anleitung vorlesen kann.

Lokaler Verkehr: Pünktlich und stressfrei zum Ziel

Ganz gleich, in welcher Region Sie leben oder wohin Sie einen Städtetrip planen: Immer mehr kommunale und städtische Verkehrsbetriebe kooperieren mit Amazon. Dazu gehört z. B. die BVG in Berlin. „Wann fährt die nächste U-Bahn zum Brandenburger Tor?“, „Wie komme ich ab 9 Uhr zum Potsdamer Platz?“: Wer in der Hauptstadt mit den Öffentlichen unterwegs ist, findet mit dem BVG-Tool die passende Verbindung. Die Funktion ist unkompliziert bedienbar und liefert zügige Fahrauskünfte.

Autofahrer meiden Stau und sonstige Verkehrshindernisse, indem sie ein Verkehrstool für ihre Region nutzen, beispielsweise das Alexa Skill des WDR.

Mobil mit „Deutsche Bahn“

Mit dem Zug fahren ist bequem und umweltschonend. Mit der Fahrauskunft „Deutsche Bahn suchen Sie per Spracheingabe Verbindungen für eine bestimmte Zeit heraus. Dies ist für sämtliche Züge, Busse und Straßenbahnen möglich, die an Bahnhöfen der Deutschen Bahn verkehren. Dabei können Sie auch Details zu Fahrtdauer, Umstiegsbahnhöfen, Umstiegsdauer und Zugnummern abfragen.

Wenn Sie jemanden vom Bahnhof abholen möchten, erhalten Sie zudem in Echtzeit Infos darüber, wann der Zug regulär ankommt oder ob er sich verspätet. Nutzen Sie eine Strecke häufiger, erweist sich die Speicherfunktion als praktisch. Allerdings funktioniert dieses Alexa Skill nur für deutsche Verbindungen. Zudem ist es derzeit noch nicht möglich, über den Lautsprecher Preise zu erfahren und Fahrkarten zu buchen.

Das Smart Home zentral steuern

„Alexa, erhöhe die Zimmertemperatur um 5 Grad“, „Alexa, schalte die Heizung aus und dimme im Schlafzimmer das Licht“: Folgen Haushaltsgeräte einem mündlichen Befehl, macht smartes Wohnen noch mehr Spaß. Mit dem Skill „ioBroker SmartHome“ verbinden Sie die Geräte verschiedener Hersteller mit Alexa. Das Dashboard von ioBroker vereinfacht vieles: Damit bedienen Sie über ihre Stimme sämtliche Geräte zentral, bewahren die Übersicht über verschiedene Daten, kontrollieren Leistungen und können die Geräte untereinander vernetzen.

Tipp

Sie sind im Alexa Skills Store nicht fündig geworden? Wenn Sie ein paar Programmierkenntnisse besitzen, können Sie auch Ihr eigenes Skill entwickeln. Dies geht am einfachsten mit dem Alexa Skills Kit (ASK).