PC-Name ändern: Anleitungen für Windows und Mac

Computer haben normalerweise einen vorinstallierten Namen, der meist aus einer zufälligen Verbindung von Namen und Zahlen besteht. Wenn Sie Ihrem PC jedoch nachträglich einen klaren und aussagekräftigen Namen geben möchten, so lässt sich das in wenigen Schritten sowohl unter Windows 7, 8 und 10 als auch unter macOS erledigen. Wie das funktioniert, erklären wir Ihnen hier.

PC-Name ändern: Warum eigentlich?

Computer und Laptops erhalten, wenn nicht anders angegeben, bei der Installation des Betriebssystems einen automatisch generierten, alphanumerischen Namen. Der PC-Name, auch bekannt als Gerätename oder Hostname, identifiziert Ihren PC innerhalb eines Netzwerks aus Rechnern. Der zufällige Computername (z.B. „LAPTOP-QO1XB2“) ist im Grunde nichtssagend und dient lediglich der individuellen Kennzeichnung des Computers.

Privatpersonen, die ihren PC nicht an ein Netzwerk aus Arbeitsrechnern anschließen wollen, wissen nur selten, wie sich der PC-Name ändern lässt. Dieser spielt im Privatgebrauch meist auch keine wesentliche Rolle. Nutzen Sie Ihren Computer jedoch als Teil einer Arbeitsgruppe aus Rechnern oder verwenden Sie verschiedene PCs über das Heim-Netzwerk, so ist der zufällig erstellte PC-Name wenig aussagekräftig und informiert weder über die Aufgabe des PCs innerhalb des Netzwerks noch über den Nutzer.

Zu wissen, wie sich der Computername ändern und der eigene PC umbenennen lässt, kann in diesem Fall wichtig sein.

Hinweis

Bevor Sie den PC-Namen ändern wollen, sollten Sie wissen, wie Sie unter Windows 7, 8 und 10 sowie unter Mac den aktuellen PC-Namen herausfinden.

So ändern Sie den PC-Namen in Windows 10

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, in Windows 10 den Computernamen zu ändern. Für welche Lösung Sie sich auch entscheiden: Administratorenrechte benötigen Sie in jedem Fall.

Über die Einstellungen

  1. Öffnen Sie das Schnellmenü per Rechtsklick auf das Windows-Symbol unten links oder per Shortcut [Windows]-Taste + [X].
  2. Klicken Sie auf „Einstellungen“.
  3. Wählen Sie in dem sich öffnenden Dialog-Fenster die Kategorie „System“ aus.
  4. Wechseln Sie im linken Seitenmenü zum Eintrag „Info“.
  5. Klicken Sie auf das Feld „Diesen PC umbenennen.“
  6. Sie können den PC nun umbenennen.

Via Tastenkombination

  1. Nutzen Sie die Tastenkombination [Windows]-Taste + [Pause]-Taste.
  2. Wählen Sie nun unter „Einstellungen für Computernamen, Domäne und Arbeitsgruppe“ die Option „Einstellungen ändern“.
  3. Klicken Sie im sich öffnenden Fenster unter dem Reiter „Computername“ auf „Ändern
  4. Sie können nun die Arbeitsgruppe oder den PC umbenennen.

Mit dem CMD-Befehl sysdm.cpl

  1. Rufen Sie über das Startmenü oder mit dem Shortcut [Windows]-Taste + [R] den „Ausführen“-Dialog auf.
  2. Geben Sie den CMD-Befehl „sysdm.cpl“ ein und drücken Sie „Enter“.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Ändern“.
  4. Ändern Sie im geöffneten Fenster die Arbeitsgruppe oder den Computernamen.

PC-Namen ändern unter Windows 7 – so funktioniert‘s

Wer unter Windows 7 den Computernamen ändern möchte, hat hierfür ebenfalls verschiedene Möglichkeiten. Und auch unter Windows 7 benötigen Sie unbedingt Administratorenrechte.

Über das Startmenü

  1. Klicken Sie unten links auf das Windows-Symbol, um das Startmenü aufzurufen.
  2. Rechtsklicken Sie auf „Computer“ und wählen Sie den Punkt „Eigenschaften“ aus.
  3. Wählen Sie im sich öffnenden Dialog-Fenster die Option „Erweiterte Systemeinstellungen“.
  4. Rufen Sie jetzt im Dialog-Fenster den Reiter „Computername“ auf und klicken Sie auf „Ändern“, um den Computer umzubenennen.
  5. Sie können nun im Dialog „Ändern des Computers bzw. der Domäne“ sowohl die Arbeitsgruppe als auch den PC umbenennen.

Via Tastenkombination

  1. Drücken Sie den Windows-Shortcuts [Windows]-Taste+[Pause]-Taste.
  2. In der Rubrik „Einstellungen für Computernamen“ wählen Sie nun die Option „Einstellungen ändern“ aus.
  3. Klicken Sie im sich öffnenden Fenster „Systemeigenschaften“ auf „Ändern“.
  4. Sie können nun die Arbeitsgruppe oder den PC umbenennen.

Mit dem CMD-Befehl sysdm.cpl

  1. Öffnen Sie mit der Tastenkombination [Windows]-Taste + [R] den „Ausführen“-Dialog.
  2. Geben Sie den CMD-Befehl „sysdm.cpl“ ein und drücken Sie die Eingabetaste.
  3. Klicken Sie im sich öffnenden Dialog-Fenster „Systemeigenschaften“ auf „Ändern“.
  4. Sie können nun im sich öffnenden Fenster den Namen der Arbeitsgruppe oder den Computernamen ändern.

Computername ändern unter Windows 8: Schritt für Schritt

Auch als Nutzer von Windows 8 stehen Ihnen verschiedene Wege zur Verfügung, den PC-Namen zu ändern. Abermals gilt: Beachten Sie, dass Sie hierfür Administratorenrechte benötigen.

Über die erweiterten Systemeinstellungen

  1. Bewegen Sie den Maus-Zeiger in die untere, obere oder linke Bildschirmecke, um die „Charm-Bar“ zu öffnen.
  2. Wählen Sie „Einstellungen“ und klicken Sie dann auf „PC-Einstellungen“.
  3. Klicken Sie im sich öffnenden Fenster „Erweiterte Systemeinstellungen“ auf „Computername“.
  4. Drücken Sie auf „Ändern“, um im nächsten Fenster den PC umbenennen zu können.

Mit dem CMD-Befehl sysdm.cpl

  1. Mit dem Shortcut [Windows]-Taste + [R] öffnen Sie den Ausführen-Dialog.
  2. Geben Sie den Befehl „sysdm.cpl“ ein und drücken Sie auf „Enter“.
  3. Klicken Sie im Dialog-Fenster „Systemeigenschaften“ den Button „Ändern“.
  4. Ändern Sie nun im geöffneten Fenster den Computernamen oder den Namen der Arbeitsgruppe.

PC-Name ändern unter Mac: Kurzanleitung

Auch als Mac-Nutzer benötigen Sie Administratorenrechte, um den Computernamen zu ändern. Wenn Sie diese besitzen, gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Rufen Sie unter dem Apple-Symbol oben links die „Systemeinstellungen“ auf.
  2. Öffnen Sie die Option „Freigaben“.
  3. Suchen Sie unter „Gerätename“ den derzeitigen PC-Namen.
  4. Ändern Sie den Namen Ihres Geräts wie gewünscht.

Auf dem Laufenden bleiben?

Jetzt für unseren Newsletter anmelden und gratis Online-Marketing Whitepaper für lokale Anbieter sichern!