3 Möglichkeiten zur Verbesserung der Performance von Apache Web Server

Der Apache Webserver ist aufgrund seiner Leistungsfähigkeit und Vielseitigkeit der beliebteste Webserver. Wenn sich der Traffic auf Ihrer Website jedoch stark erhöht, kann die Apache-Performance für Ihre Besucher zu einem wichtigen Thema werden. Erfahren Sie drei einfache Möglichkeiten, die Leistung Ihres Apache-Webservers zu verbessern.

    Domains günstig kaufen

    Domains so einzigartig wie Ihre Ideen. 

    Worauf warten Sie? Registrieren Sie jetzt Ihre Wunsch-Domain mit IONOS!

    E-Mail-Postfach
    Wildcard SSL
    Persönlicher Berater

    Anforderungen

    • Cloud Server, (Ubuntu 16.04 CentOS 7)
    • Apache webserver installiert und wird ausgeführt
    Hinweis

    Der Apache wird standardmäßig auf einer Standard-Linux-Installation installiert und ausgeführt. Wenn Ihr Server mit einer Minimalinstallation erstellt wurde, müssen Sie den Apache installieren und konfigurieren, bevor Sie fortfahren können.

    Apache aktualisieren

    Wie bei jeder Software auf Ihrem Server ist es wichtig, den Apache auf dem neuesten Stand zu halten. Neuere Versionen des Apache beinhalten Bugfixes und Leistungsverbesserungen, die die Sicherheit und Leistung Ihres Webservers erheblich erhöhen können.

    Sie können mit folgendem Befehl nach neueren Softwareversionen suchen und installierte Pakete aktualisieren:

    • CentOS 7: sudo yum update
    • Ubuntu 16.04 sudo apt-get update

    Verarbeitungscode aus Apache entfernen

    Apache-Module bieten eine schnelle und einfache Lösung zur Verarbeitung des für den Betrieb Ihrer Website erforderlichen Codes. Einige der beliebtesten Module sind mod_php für PHP, mod_rails für Ruby on Rails und mod_python für Python.

    Diese Module haben jedoch ihren Preis: Sie belasten den Apache mit der Codeverarbeitung, was die Antwortzeiten der Website auf breiter Front verlangsamen kann.

    Um die Leistung von Apache zu verbessern, sollten Sie stattdessen die Migration auf diese alternativen Lösungen in Betracht ziehen:

    Webhosting auf dedizierter Hardware von IONOS!

    Vertrauen Sie auf flexibel skalierbares und zuverlässiges Webhosting auf dedizierter Hardware inklusive persönlichem Berater.

    Schnell
    Einfach
    Sicher

    Ändern der MaxKeepAliveRequests, KeepAlive und KeepAliveTimeout-Einstellungen des Apache ändern

    Drei wichtige Apache-Einstellungen, die für eine verbesserte Leistung angepasst werden können, sind die MaxKeepAliveRequests, KeepAlive und KeepAliveTimeout.

    MaxKeepAliveRequests legt die maximale Anzahl von Anfragen fest, die pro Verbindung angenommen werden sollen. Je höher diese Zahl, desto besser ist die Leistung des Servers, dies gilt natürlich nicht unendlich. Der empfohlene Wert ist 500.

    KeepAlive legt fest, ob der Apache mehr als eine Anfrage pro Verbindung zulässt. Dies ist bei CentOS 7 standardmäßig auf Aus gesetzt. Hochfrequente Server können eine deutliche Leistungssteigerung feststellen, wenn Sie diese Einstellung auf Ein ändern.

    KeepAliveTimeout legt die Anzahl der Sekunden fest, die der Apache auf eine neue Anforderung einer Verbindung wartet, bevor er die Verbindung schließt. Diese Zahl sollte niedrig gehalten werden. Der empfohlene Wert liegt zwischen 1 und 5.

    Um diese Einstellungen zu ändern, öffnen Sie die Hauptkonfigurationsdatei des Apache zur Bearbeitung:

    • CentOS 7: sudo nano /etc/httpd/conf/httpd.conf
    • Ubuntu 16.04: sudo nano /etc/apache2/apache2.conf

    Fügen Sie die folgenden Zeilen zu dieser Datei hinzu und passen Sie die Werte nach Ihren Wünschen an:

    MaxKeepAliveRequests 500
    KeepAlive On
    KeepAliveTimeout 3

    Speichern und beenden Sie die Datei. Starten Sie dann den Apache neu, damit die Änderungen wirksam werden:

    • CentOS 7: sudo systemctl restart httpd
    • Ubuntu 16.04: sudo systemctl restart apache2

    Auf dem Laufenden bleiben?

    Jetzt für unseren Newsletter anmelden und gratis Online-Marketing Whitepaper für lokale Anbieter sichern!