Foto-Cloud: Die besten Clouds für Fotos im Vergleich

Eine Foto-Cloud sollte in jedem Fall folgende wichtige Basic-Funktionen bieten: Großer, erweiterbarer Cloud-Speicher, Teilen und Freigabe von Fotos, Bearbeitungs- und Anzeige-Features, eine zuverlässige Verschlüsselung und Datensicherheit.

HiDrive Cloud Speicher von IONOS!

Ihr sicherer Online-Speicher mit Serverstandort in Deutschland: zentral speichern, teilen und bearbeiten!

Überall verfügbar
Gemeinsamer Zugriff
Hochsicher (DSGVO-konform)

Wir stellen Ihnen jeweils die fünf besten kostenlosen sowie kostenpflichtigen Clouds für Fotos vor, mit denen Sie besonders einfach und unkompliziert Fotos in der Cloud speichern und teilen.

Sie möchten Ihre Smartphone- oder WhatsApp-Bilder speichern oder benötigen beruflich besonders viel Speicherplatz und vielfältige Funktionen zum Teilen und gemeinsamen Bearbeiten? Dann empfehlen sich Anbieter mit attraktiven Tarifen wie HiDrive von IONOS, pCloud sowie Google Drive bzw. Google One. Als leistungsstarke Anbieter für kostenlosen Speicher bieten sich wiederum der deutsche Anbieter Filen mit 10 GB kostenlosem Speicher oder Google Drive mit 15 GB kostenlosem Speicher an.

Die 5 besten kostenlosen Foto-Clouds

Worauf es bei kostenlosen Cloud-Speichern für Fotos ankommt: Eine unkomplizierte Registrierung, ein transparenter und zuverlässiger Datenschutz sowie ein ausreichender kostenloser Cloud-Speicher ganz nach individuellem Bedarf. Wir stellen Ihnen fünf der besten kostenlosen Anbieter vor, mit denen Fotos teilen und Bilder speichern in der Cloud kein Problem mehr ist.

Foto-Cloud kostenlos „Free“ Speicherplatz Maximale Dateigröße Vorteile Nachteile
Filen 10 GB Keine Begrenzung Fotoanzeige in Form von Galerie oder Liste
Freigabe und Teilen von Fotos über Freigabe-Links
Server an deutschen Standorten und mit europäischem Datenschutzstandard
Keine Upload-Links für andere Nutzerinnen oder Nutzer verfügbar
Funktionsumfang beschränkt sich auf das Wesentliche (Team- und Bearbeitungsfunktionen nicht vorhanden)
Google Drive / Google Fotos 15 GB 5 TB Großer, kostenloser Cloud-Speicher
Umfasst alle wichtigen Google-Dienste
Für Teamarbeit geeignet dank Freigabeoptionen
Praktische Bildersuche nach Schlagworten sowie Bilder sortieren nach Standort
Datenschutz bzw. Datenweitergabe intransparent
Keine Zero-Knowledge-Infrastruktur
Dropbox / Dropbox Transfer 2 GB (100 MB kostenlos für Download-Links) 50 GB (dropbox.com), 2 TB (Desktop-/Mobile-App) Automatische Integration und Synchronisierung
Apps für Android, iOS, Windows und macOS sowie als Web-App für Browser verfügbar
Foto teilen per Download-Link oder über Social Media
Einfaches geräte- und systemübergreifendes Teilen und Synchronisieren von Fotos
Mangelnde Office- und Teamarbeit-Funktionen wie bei Google Drive oder iCloud
Icedrive 10 GB Keine Begrenzung Großer kostenloser Speicher
Zuverlässiger Datenschutz und hohe Sicherheit dank TSL und verschlüsselter Partitionen (kostenpflichtig: Zero-Knowledge-Architektur, Twofish-Verschlüsselung)
Übersichtliches, modernes Layout inklusive Galerie-Ansicht
Schnelle Datenübertragung, Freigabe- und Upload-Links
Wenige Teamwork-Funktionen verfügbar
App nur auf Englisch erhältlich
Synchronisierungsoption nur für Windows (Stand: November 2023)
Mega 20 GB Keine Begrenzung Einer der größten kostenlosen Cloud-Speicher auf dem Markt
Geräte-/Ordnersynchronisierung flexibel
Zero-Knowledge-Verschlüsselung
Einfaches Teilen von Fotos per Freigabe-Link
Support / Service nur auf Englisch
Ladegeschwindigkeiten nicht optimal

(Stand der Daten: November 2023)

Wer einen kostenlosen Cloud-Speicher für Fotos mit besonders großem Speichervolumen sucht, hält sich an Google Drive mit 15 GB oder Mega mit 20 GB. In Google Drive sind zudem weitere Google-Dienste wie Google Fotos, Google Docs, Google Tabellen oder Google Präsentationen integriert. Mega wiederum bietet eine zuverlässige Zero-Knowledge-Verschlüsselung für hinterlegte Cloud-Fotos.

Wer Wert auf deutsche Serverstandorte und europäischen Datenschutzlegt, hält sich an den relativ neuen deutschen Cloud-Anbieter Filen mit 10 GB kostenlosem Speicher inklusive einer Galerie-Funktion und Freigabe-Links. Teamfunktionen sind bei Filen jedoch eher begrenzt bzw. nicht vorhanden.

Zu den Klassikern zählt zweifellos Dropbox, der als Cloud-Anbieter weit verbreitet und bekannt ist. Der Nachteil ist, dass Dropbox im kostenlosen Plan nur 2 GB Speicher bietet und somit eher im kostenpflichtigen Tarif seine Vorteile für das Speichern, Teilen und Bearbeiten von Fotos ausspielt. Icedrive hat mit 10 GB zwar mehr Speicher, jedoch ebenfalls eher beschränkte Team-Funktionen zu bieten.

Tipp

Sie möchten große Dateien versenden, und das möglichst sicher, schnell und kostenlos? Nutzen Sie HiDrive Share von IONOS und teilen Sie Dateien kostenlos als Download-Link.

Die 5 besten kostenpflichtigen Clouds für Fotos

Wer sich einen Cloud-Dienst etwas kosten lässt, erwartet zu Recht umfassende Fotofunktionen, viel Speicher und lückenlosen Datenschutz. Besonders wichtig ist hier nicht nur der Serverstandort, bei dem deutsche bzw. europäische Server stets vorzuziehen sind, sondern auch eine zuverlässige Verschlüsselung der Daten. Weitere Funktionen, auf die es ankommt, sind Freigabe- sowie Upload-/Download-Links, eine automatische Synchronisierung, geräteübergreifender Zugriff sowie flexible Tarife.

Foto-Cloud kostenpflichtig Kosten (100 GB bis 2.000 GB) Vorteile Nachteile
IONOS HiDrive 100 GB: 1,50 Euro monatlich
2.000 GB: 10 Euro monatlich
Hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis mit sehr viel Speicher für wenig Geld
Deutscher/europäischer Datenschutzstandard mit hochsicheren, deutschen Rechenzentren
Automatische Echtzeitsynchronisation und geräte-/ortsunabhängiger Zugriff auf alle gespeicherten Fotos und Dateien
Dateien bequem für andere berechtigte Nutzerinnen und Nutzer freigeben oder per HiDrive Share
Keine nennenswerten Nachteile als kostenpflichtige Cloud für Fotos
pCloud 500 GB: 50 Euro jährlich
2.000 GB: 100 Euro jährlich
Gratis: 10 GB
Lifetime-Speicher: Optional mit Einmalzahlung für lebenslang 500 GB, 2.000 GB oder 10 TB
Großzügiger Speicherplatz für Fotos
Fotoanzeige als Galerie, Liste oder als integrierte Slideshow mit konfigurierbarer Fotoanzeige
Fotos über Download-Links teilen oder Galerien per Upload-Link von anderen ergänzen lassen
Sehr gute automatische Synchronisierung, Schweizer Datenschutz und kostenpflichtige Zero-Knowledge-Verschlüsselung durch Crypto-Ordner
Virtuelles Laufwerk kann für Einsteigerinnen und Einsteiger etwas komplex sein
2 TB im Vergleich mit anderen Anbietern relativ teuer
iCloud+ 200 GB: 2,99 Euro monatlich
2.000 GB: 9,99 Euro monatlich
Gratis: 5 GB
Automatische Synchronisierung und geräteunabhängiger Zugriff auf Fotos
Mediatheken von Mac direkt in die Cloud laden, offline auf iPhone/iPad speichern oder per App auch auf Windows-Geräten nutzen
Bearbeitungsoptionen dank Foto-Web-App von macOS inklusive automatischer Aktualisierung der bearbeiteten Bilder auf allen Geräten
Praktische Integration, da standardmäßig im iOS-Software-Paket enthalten
Serverstandorte nicht ausschließlich in Deutschland oder Europa
Datenweitergabe an Behörden bzw. Dritte nicht auszuschließen
Zum Teil an dedizierte Apple-Standards und -Software gebunden
Mega 2.000 GB: 9,99 Euro monatlich
Gratis: 20 GB
Sehr viel Speicherplatz zu günstigen Preisen inklusive 20 GB gratis
Daten durch Zero-Knowledge-Architektur geschützt
Flexible Synchronisierungsfunktionen
Übersichtliche Galerie-Ansicht und Teilen von Fotos über Freigabe-Links
Service-Seiten nur auf Englisch verfügbar
Performance-Geschwindigkeit nicht immer optimal
Datenschutz/Verschlüsselung nicht auf optimalem Stand
Google One / Google Fotos 100 GB: 1,99 Euro monatlich
2.000 GB: 9,99 Euro monatlich
Cloud-Dienst für Backup und Synchronisierung in einem
Mit Google-One-Abo dank Drive-Freigaben für Teamarbeit und gemeinsames Bearbeiten optimal geeignet
Fotos mit integriertem Google-Dienst Google Fotos verwalten und bearbeiten (praktisch: Bildersuchen mit entsprechenden Keywords)
Datenschutz bzw. Datenweitergabe intransparent
Persönlicher Support eher nicht vorhanden

(Stand der Daten: November 2023)

Wer nach kostenpflichtigen Cloud-Anbietern sucht, möchte in der Regel große Bilder in der Cloud speichern und benötigt dementsprechend viel Speicher. Wichtig sind zudem Funktionen zum Teilen und Bearbeiten von Fotos sowie hoher Datenschutz. Nicht zuletzt kommt es auf ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis an. Zu den Top-Anbietern zählen pCloud und der IONOS HiDrive Cloud-Speicher, die in Sachen Datenschutz alle Wünsche erfüllen. pCloud bietet Schweizer Datenschutz und europäische Serverstandorte. HiDrive von IONOS garantiert Ihnen optimale Datensicherheit mit hochgesicherten deutschen Rechenzentren inklusive Geo-Redundanz und ISO-Zertifizierung. Zudem erfüllt HiDrive für Unternehmen alle Anforderungen der DSGVO-Datenschutzstandards.

Hinsichtlich des Preis-Leistungs-Verhältnisses hat HiDrive die Nase klar vorn, denn mit 100 GB für 1,50 Euro und 2.000 GB für 10 Euro monatlich können Sie nichts falsch machen. pCloud ist hier mit 100 Euro jährlich für 2.000 GB deutlich kostspieliger. Klassiker wie Google One inklusive Google Drive oder iCloud+ bieten hingegen den Vorteil, dass sie durch Google-Anwendungen bzw. Apple-Dienste nicht nur viel Speicherplatz für Fotos enthalten, sondern auch praktische Office-Funktionen bieten.

HiDrive Cloud Speicher von IONOS!

Ihr sicherer Online-Speicher mit Serverstandort in Deutschland: zentral speichern, teilen und bearbeiten!

Überall verfügbar
Gemeinsamer Zugriff
Hochsicher (DSGVO-konform)
Page top