Wie Facebook für Ihr Unternehmen zum Erfolgsfaktor wird

Dass eine Facebook-Seite für Unternehmen heutzutage zum Standardprogramm zählt, steht außer Frage. Angesichts der Größe und Bedeutung der Plattform wäre es geradezu fahrlässig, das soziale Netzwerk nicht in den Marketing-Planungen Ihrer Firma zu berücksichtigen. Egal, in welcher Branche Ihr Unternehmen angesiedelt ist und unabhängig von der Zielgruppe: Über Ihre Facebook-Unternehmensseite präsentieren Sie Ihr Geschäft und pflegen die direkte Kommunikationmit potenziellen und bestehenden Kunden. Man spricht in diesem Fall vom sogenannten Social Selling. Damit sich Ihr Aufwand am Ende auch in den Erfolgszahlen widerspiegelt, sollten Sie die Seite optimal zu planen und ausreichend Zeit in ihre Gestaltung und Pflege investieren. Darüber hinaus benötigen Sie auch ein Gespür dafür, wie Sie Ihre potenziellen Kunden – die Follower – am besten erreichen.

Strategische Planung als Erfolgsbasis Ihrer Facebook-Unternehmensseite

Damit Facebook für Firmen langfristig zum Erfolgsfaktor wird, reicht es nicht, die Seite zu erstellen, mit Gewinnspielaktionen zu locken und ab und zu einen x-beliebigen Beitrag zu posten. Denn nur mit einer gut durchdachten Strategie und der richtigen Planung gelingt es Ihnen, die Zahl der „Gefällt mir“-Klicks (Fans Ihrer Unternehmensseite) stetig zu steigern sowie potenzielle Kunden von Ihrem Angebot zu überzeugen. Bieten Sie Ihren Followern inhaltlichen Mehrwert, dann profitieren Sie langfristig von einem wachsenden Bekanntheitsgrad, erhöhen die Kundenbindung und steigern im Idealfall Ihren Umsatz. Stellen Sie sich daher noch vor dem Start Ihrer Facebook-Unternehmensseite folgende Fragen:Welche

  • Zielgruppe(n) möchte ich erreichen?
  • Wie kann ich mich von konkurrierenden Unternehmensseiten abgrenzen?
  • Welche Ziele will ich mit der Seite verfolgen? (Markenbildung, Verkaufssteigerung, Steigerung der Kundenzufriedenheit?)

Die Facebook-Seite kann nur auf Basis einer umfassenden Planung zu einem positiven Aushängeschild Ihres Unternehmens im Internet werden. Aufgrund des hohen Stellenwerts, den soziale Netzwerke wie Facebook für Unternehmen besitzen, sollten Sie auch in Betracht ziehen, eine Onlinemarketing-Agentur mit der Betreuung Ihrer Facebook-Unternehmensseite zu beauftragen – insbesondere dann, wenn Ihre Kapazitäten oder Ihr Know-how nicht für ein langfristiges Facebook-Engagement ausreichen sollten. Eine solche Agentur unterstützt Sie nicht nur bei der Erarbeitung eines geeigneten Konzepts, sondern auf Wunsch auch bei der Planung von Beiträgen und der allgemeinen Pflege Ihrer Unternehmensseite.

Die richtige Präsentation und Kundenansprache

Achten Sie darauf, dass das Profil Ihre Firmenphilosophie widerspiegelt. Ein Facebook-Auftritt, der den Usern ein irreführendes Bild Ihres Unternehmens liefert, steht dem Erfolg im Weg und kann letztlich dazu führen, dass Sie Kunden verlieren.

Authentizität spielt eine wichtige Rolle – bei der Planung, bei der Einrichtung und auch bei der Pflege Ihrer Facebook-Unternehmensseite. Ebenso entscheidend ist es, Informationen und Beiträge angemessen und interessant aufzubereiten und einzigartige Inhalte zu bieten. Wie das am besten gelingt, zeigen folgende Tipps:

  • Verwenden Sie Timeline- und Profilbilder, die das Corporate Design – das Erscheinungsbild Ihres Unternehmens – unterstreichen.
  • Bieten Sie Besuchern alle wichtigen Angaben zu Ihrer Firma und binden Sie unbedingt auch das Impressum ein. So wirkt das Unternehmen auf die User vertrauenswürdiger.
  • Nutzen Sie die Möglichkeit, die URL Ihrer Seite anzupassen (ab 25 „Gefällt mir“-Klicks) und vereinfachen Sie so die Suche nach Ihrem Unternehmen.
  • Kennzeichnen Sie Ihre Seite als offizielle Facebook-Seite für Ihr Unternehmen.
  • Verteilen Sie Inhalte auf verschiedene Reiter wie z. B. Fotos, Videos, Info.
  • Bieten Sie in Ihren Beiträgen Abwechslung und stellen Sie in den Texten grundsätzlich einen Bezug zu Ihrer Firma her.

Genauso wichtig wie die Form und die Inhalte, mit denen Sie Ihre Firma präsentieren, ist der Umgang mit den Kunden. Soziale Netzwerke wie Facebook sind für Unternehmen gerade deshalb so attraktiv, weil sie die unkomplizierte Kommunikation mit bestehenden und potenziellen Kunden ermöglichen. Social Media sind diesbezüglich überaus praktisch: Sie erhalten nicht nur Feedback auf Ihre Posts, sondern auch allgemein zu Ihrer Marke, Ihren Produkten oder Ihrer Dienstleistung. Überdies kann die Facebook-Unternehmensseite als erste Support-Anlaufstelle fungieren. Legen Sie einheitlich und im besten Fall plattformübergreifend fest, ob Sie Ihre Kunden duzen oder siezen möchten; ein „Du“ auf Facebook, aber ein „Sie“ auf der eigenen Homepage lassen bei der Ansprache eher auf Willkürlichkeit schließen. Formulieren Sie – auch bei kritischen Userkommentaren – stets sachliche und höfliche Antworten. Ein regelmäßiger, im Grundkonsens positiver Austausch zwischen Unternehmen und Kunden auf Facebook ist ein Garant für das Vertrauen und die Zufriedenheit Ihrer Kunden.

Erfolgreich posten

Bei der Veröffentlichung von Beiträgen auf Ihrer Facebook-Unternehmensseite sollten Sie unbedingt beachten, dass Ihre Seite keine reine Werbewand ist, an die Sie regelmäßig Plakate für die neuesten Produkte heften. Zu diesem Zweck sollten Sie – separat von Ihrem Profil – Facebook-Werbeanzeigen schalten.

Posten Sie stattdessen Informationen, mit denen Sie den Kunden einen Mehrwert bieten. Dabei ist die Anzahl an Beiträgen weitaus weniger relevant, als man annehmen könnte. Im Gegenteil reagieren User bei zu vielen Posts eher ablehnend. Analysieren Sie, welche Beiträge die meisten Benutzer erreichen. Eventuell erhalten Sie Ergebnisse, mit deren Hilfe Sie Ihre Zielgruppe(n) genauer definieren können. Denken Sie immer daran, dass Sie nicht für sich selbst schreiben, sondern für Ihre Kunden. Sorgen Sie daher für die Verständlichkeit der Texte und wählen Sie einen sinnvollen Veröffentlichungszeitpunkt. Streuen Sie gelegentlich Beiträge ein, die über Entwicklungen der Firma berichten, oder wünschen Sie Ihren Followern einfach frohe Feiertage. Mit exklusiven Facebook-Gewinnspielen und Rabattaktionen sowie Umfragen verleihen Sie Ihrer Seite zusätzliche Attraktivität und Relevanz.

Im Rahmen einer erfolgreichen Posting-Strategie sollten Sie außerdem folgende Dinge vermeiden:

  • Rechtschreibfehler und Buchstabendreher
  • automatisierte Texte
  • zu lange Texte
  • Einbindung ungeprüfter Links
  • mehrere Links pro Post
  • Verwendung kopiergeschützter Bilder

Facebook für Unternehmen nutzen: Die Mühe lohnt sich

Die aufgeführten Punkte zeigen, dass es kein Kinderspiel ist, eine Facebook-Unternehmensseite zu betreiben. Das sollte Sie jedoch keineswegs davon abhalten, dieses effektive Vermarktungsmittel zu nutzen – eigenständig oder in Zusammenarbeit mit einer Agentur. Facebook erreicht als Marktführer im Bereich der sozialen Netzwerke eine enorme Zahl potenzieller neuer Kunden und bietet hervorragende Möglichkeiten der Kommunikation.

Wenn Sie mit Ihrem Unternehmen in das Abenteuer Facebook einsteigen, sollten Sie jedoch Geduld mitbringen. Achten Sie insbesondere zu Beginn nicht auf die Zahl der Follower, denn diese steigt in der Regel nur sehr langsam. Fokussieren Sie sich vielmehr darauf, qualitativ hochwertige Beiträge zu posten, die Ihren Kunden gefallen und eine möglichst hohe Reichweite erzielen – dann wird Ihre Facebook-Unternehmensseite langfristig zum Erfolg Ihrer Firma beitragen.

Weitere Tipps für erfolgreiches Facebook-Marketing gibt Onlinemarketing-Experte Felix Beilharz im Interview mit 1&1 IONOS:

Zum Schutz Ihrer Privatsphäre wird das Video erst nach dem Klick geladen


Auf dem Laufenden bleiben?

Jetzt für unseren Newsletter anmelden und gratis Online-Marketing Whitepaper für lokale Anbieter sichern!