TikTok-Marketing: Strategien für Unternehmen

Im Online-Marketing bleibt zum Ausruhen keine Zeit. Denn neue Technologien verändern die virtuelle Werbelandschaft über Nacht, beeinflussen das Konsumentenverhalten und stellen Unternehmen vor neue Chancen und Herausforderungen. Für plötzliches Aufsehen sorgte auch TikTok. Mit einem recht simplen Konzept hat die App bereits Millionen von Menschen weltweit in ihren Bann gezogen. Mittlerweile bietet das soziale Netzwerk mit den Kurzvideos auch spannende Möglichkeiten für Unternehmen. Mit der richtigen Strategie können sich diese perfekt positionieren und jede Menge Aufmerksamkeit generieren. Wir zeigen, wie auch Sie mit innovativem TikTok-Marketing Ihre Zielgruppe erreichen!

Was ist TikTok?

TikTok ist ein Videoportal, das gleichzeitig als soziales Netzwerk fungiert. Entwickelt wurde die mobile App vom chinesischen Technologieunternehmen ByteDance. Im Jahr 2017 kaufte es die Lip-Sync-App musical.ly und kombinierte die App mit ihrem Kernprodukt Toutiao, einem personalisierten Inhaltsfeed. Daraus entstand TikTok, das in China unter dem Namen Douyin bekannt ist. Mit ihren „Lip-Sync“-Videos und Clips im „Challenge“-Format entwickelte sich die App schnell zu einem sozialen Phänomen. Über TikTok können Nutzer nicht nur kurze Unterhaltungsvideos schauen. Sie können auch ihre eigenen Playbackvideos oder „Internet Challenges“ aufnehmen und durch das Hinzufügen von Spezialeffekten bearbeiten.

Wer nutzt TikTok?

Allein im ersten Quartal 2018 erreichte TikTok mehr Downloads als die Social-Media-Giganten Facebook, Instagram und YouTube. Dieser Erfolg hält bis heute an. Auch in Deutschland wächst die Zahl der TikTok-Nutzer täglich. In 2019 wurde die App hierzulande rund 7,8 Millionen Mal auf iOS- und Android-Geräte heruntergeladen. Im internationalen Vergleich befindet sich Deutschland somit auf Platz 10.

Infografik: 7,8 Millionen TikTok-Downloads in Deutschland | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

 

Deutsche Nutzer öffnen TikTok im Schnitt acht Mal pro Tag und verbringen insgesamt 50 Minuten in der App (Stand: 2019, Quelle: Digiday). Aber wer genau befindet sich vor den Handybildschirmen? Die TikTok-Zielgruppe besteht überwiegend aus Teenagern, die der Generation Z angehören. Diese umfasst alle Personen, die in den Jahren 1997 bis 2012 geboren sind. Obwohl sich TikTok darum bemüht, auch ältere Generationen für sich zu gewinnen, sind knapp zwei Drittel der weltweiten Nutzer unter 30. TikTok ist für Unternehmen also besonders dann interessant, wenn sie junge Menschen erreichen wollen.

TikTok für Unternehmen

Mit dem Dot-Com-Boom haben sich Marketing-Strategien entwickelt, die es vorher noch nie gegeben hat. Online-Marketing und Internetwerbung lassen sich längst in etliche Subkategorien untergliedern, die sich in ihrer strategischen Umsetzung deutlich unterscheiden. Eine beliebte virtuelle und indirekte Werbeform ist zum Beispiel das Inbound-Marketing. Bei diesem sprechen Unternehmen potenzielle Kunden nicht direkt an, sondern verwenden verschiedene Content-Marketing-Methoden, um auf sich aufmerksam zu machen. Die Inhalte, die eine Marke selbst oder durch andere generiert, erreichen besonders viele Menschen, wenn sie auf Social-Media-Plattformen veröffentlicht werden. Als beliebtes soziales Netzwerk bietet auch TikTok Marketing-Möglichkeiten, die für Unternehmen lohnenswert sind.

Hier ein kleiner Überblick der einzelnen Optionen:

Influencer-Marketing: Der Begriff Influencer-Marketing wird meist mit dem Videoportal YouTube oder mit Instagram in Verbindung gebracht. Ein Unternehmen arbeitet dabei mit einer Internet-Persönlichkeit zusammen, die besonders viele Follower hat. Je nach Vereinbarung integriert der Influencer die Marke oder das Produkt in seinen Content. Dabei ist wichtig, dass dies natürlich und nicht zu werbend rüberkommt. Auch auf TikTok tummeln sich immer mehr Influencer, die eine extrem große Reichweite haben. In diesem Beispiel wirbt der berühmte Beatboxer Spencer X indirekt für die Kekse der Marke Oreo. Dies gelingt, indem er die Geräusche, die er beim Auspacken und Essen macht, in eine Beatbox-Nummer verwandelt.

Hashtag-Challenges: Ein beliebtes Format in der TikTok-App sind die sogenannten Challenge-Videos. Zurzeit gehören sie zu den innovativsten Formen des TikTok-Marketings. Hier kreiert eine Marke ein bestimmtes Hashtag und fordert TikTok-Nutzer dazu auf, kreativ zu werden und ihre eigenen Videos dazu hochzuladen. Dabei muss die Idee leicht verständlich und für jeden gut umsetzbar sein. Mit guten Challenges können Sie in kürzester Zeit jede Menge User-Generated-Content erzielen. Bestes Beispiel für eine erfolgreich umgesetzte TikTok Challenge liefert Mercedes-Benz. In seiner #MBStarChallenge forderte der Automobilhersteller Nutzer dazu auf, den Mercedes-Benz Stern auf kreative Weise zu interpretieren.

Online-Ads: Genau wie bei Facebook, Instagram oder Pinterest lässt sich auchbei TikTok Werbung schalten. Immer mehr Marken haben auch ihren eigenen TikTok-Account, auf dem Sie Content hochladen. So können Sie Ihre eigenen Videos mit einer Länge von bis zu 15 Sekunden posten. Wenn Sie keinen Account anlegen wollen, ermöglicht Ihnen TikTok native Videoanzeigen, die direkt in den Feed der Nutzer integriert werden. Bei den sogenannten TikTok Brand-Takeover- und Top-View-Anzeigen sehen Nutzer gleich beim Öffnen der App die jeweilige Werbung. Damit sich die richtige TikTok-Zielgruppe erreichen lässt, bietet die App außerdem eine Reihe von Targeting-Möglichkeiten.

Hinweis

Seit 2019 gibt es bei TikTok auch Branded Lenses, die man auch aus der Snapchat-App kennt. Die Linsen bieten kreative Gesichtsfilter oder Spezialeffekte und ermöglichen Nutzern einen spielerischen Umgang mit der Marke.

TikTok-Marketing: Die passende Strategie für Sie

Für viele Unternehmen ist TikTok noch unerforschtes Terrain. Dies hat jedoch den Vorteil, dass der Markt noch nicht übersättigt ist und Sie mit einer kreativen TikTok-Marketing-Kampagne schnell Aufmerksamkeit generieren können. Wenn Sie eine Marketing-Strategie für TikTok entwickeln, versuchen Sie am besten, gleich mehrere Möglichkeiten miteinander zu verbinden. Eine Hashtag-Challenge ist zum Beispiel wirkungsvoller, wenn Sie von Influencern vorangetrieben wird. Mittlerweile bietet TikTok ein „Custom-Influencer-Package“ an, das Sie mit den passenden Influencern vernetzt. Auch Anzeigen lassen sich gut mit einer Hashtag-Challenge verbinden. Mit einem Call-to-Action werden die Nutzer außerdem gleich auf Ihre Landing-Page gelenkt.

Bevor Sie eine TikTok-Challenge starten, stellen Sie sich die folgenden Fragen:

  • Welche Challenges haben in der Vergangenheit funktioniert? Lassen Sie sich inspirieren und finden Sie heraus, warum manche Kampagnen so erfolgreich waren.
  • Was sind die aktuellen Trends auf TikTok? Beschäftigen Sie sich eingehend mit der App, um herauszufinden, welche Sounds und Clips am meisten verwendetet oder geteilt werden.
  • Welchen Anreiz bietet Ihre Challenge? Stellen Sie sicher, dass Ihre Challenge einen großen Unterhaltungsfaktor hat. Auch ein integriertes Gewinnspiel generiert mehr Teilnehmer.

Online-Shop-Baukasten von IONOS

Sie wollen einen Online Shop erstellen? Haben aber bisher keine Erfahrung damit gemacht, wie Sie Ihr Geschäft einfach und schnell online bringen können? Dann ist ein Online-Shop-Baukasten genau das wonach Sie suchen! 

SSL Zertifikat
Kostenlose Domain
24/7 Support

Der TikTok-Hype: Was Sie noch wissen sollten

Das rasante Wachstum der App kann dazu führen, dass Unternehmen sich gezwungen fühlen, mit einer passenden Marketing-Strategie zu reagieren. Bevor Sie jedoch auf den TikTok-Marketing-Zug aufspringen, überlegen Sie sich, ob die Plattform überhaupt zu Ihrem Unternehmen passt. Bei Social-Media-Inhalten kommt es vor allem auf Authentizität an. Mangelt es an dieser, wird man schnell zum peinlichen Negativbeispiel. Im Folgenden sind ein paar Fakten aufgeführt, die Ihnen bei der Entscheidungsfindung helfen:

  • Ein Großteil der TikTok-Zielgruppe besteht aus jungen Menschen. Nutzer über 30 sind über die Plattform nur schwer zu erreichen.
  • Positive Auswirkungen auf die Verkaufszahlen sind nicht sofort zu messen. Erfolgsmessungen bietet Ihnen TikTok nur anhand von Impressionen, Klicks und Videoaufrufen.
  • Trends auf Plattformen wie TikTok sind äußerst schnelllebig. Das heißt, dass ein bestimmtes Thema schnell ausgereizt ist. Lange Entscheidungswege sind hier also kontraproduktiv.
Fazit

Sind Sie sich den Chancen und Risiken bewusst, die mit dem TikTok-Marketing einhergehen, können Sie nicht nur eine bessere TikTok-Kampagne starten. Sie sind vielen anderen Unternehmen auch einen weiten Schritt voraus.


Auf dem Laufenden bleiben?

Jetzt für unseren Newsletter anmelden und gratis Online-Marketing Whitepaper für lokale Anbieter sichern!