Webinar-Software: Die beliebtesten Webinar-Anbieter im Vergleich

Webinar sind eine kosteneffiziente Möglichkeit, Seminare zeit- und ortsunabhängig anzubieten. Für die Erstellung eines Webinars benötigen Sie prinzipiell nur einen Computer sowie eine Webinar-Software. Angesichts der großen Anzahl an Webinar-Anbietern kann die Auswahl des passenden Webinar-Tools jedoch viel Zeit in Anspruch nehmen. Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, präsentieren Ihnen sechs beliebte Webinar-Anbieter im Vergleich und erklären, worauf es bei der Wahl ankommt.

Wie wähle ich die passende Webinar-Software aus?

Ihnen steht eine große Vielfalt verschiedener Webinar-Tools zur Auswahl, die sich in Preis und Funktionsumfang unterscheiden. Beantworten Sie sich selbst deshalb vor der Auswahl einer Webinar-Software folgende Fragen, um Ihre persönlichen Mindestanforderungen an ein Programm zu definieren:

  • Übertragen Sie Ihre Webinare live?
  • Wie viele Teilnehmer sind geplant?
  • Wie lange dauert Ihr Webinar?
  • Welche Funktionen sind für Sie Voraussetzung? Gängige Beispiele sind Whiteboards, Screencasts, Chatfunktionen oder virtuelle Hintergründe.
  • Legen Sie Wert auf Branding-Funktionen, um Webinare individuell anzupassen?
  • Benötigen Sie Analyse- und Feedback-Tools?
  • Bieten Sie Ihr Webinar kostenlos an oder ist ein integriertes Bezahlsystem für Sie Voraussetzung?
  • Wie hoch ist Ihr Budget für die Webinar-Software?

Die beliebtesten Webinar-Tools

Eines vorweg: Die eine beste Webinar-Software, die für alle gleichermaßen geeignet ist, gibt es nicht. Jedes Tool hat individuelle Stärken und Schwächen. Welche Webinar-Software für Sie die beste ist, hängt von Ihren persönlichen Anforderungen und Wünschen ab. Wir stellen Ihnen sechs der beliebtesten Webinar-Anbieter im Vergleich vor.

ClickMeeting: Flexible Tarife abhängig von der Teilnehmerzahl

ClickMeeting ist eine browserbasierte Webinar-Software, die keine Installation voraussetzt. Bereits ab 22 € pro Monat haben Sie Zugriff auf vielfältige Funktionen, wie Desktop-Sharing, Whiteboard, Umfrage-Tools, Abstimmungen sowie eine Chat-Übersetzung in Echtzeit. Der tatsächliche Preis richtet sich nach der Anzahl Ihrer Webinar-Teilnehmer. Sie zahlen daher nur die Paketgröße, die Sie wirklich nutzen. Die Möglichkeit für On-Demand-Webinare ist im Paket „Automated“ (ab 35 €) enthalten.

Die umfangreichen Branding-Funktionen sind vor allem für Unternehmen interessant. Damit richten Sie Ihren Webinar-Raum individuell mit Logo und Corporate Identity ein. Eine Google-Analytics-Integration sowie weitere Webinar- und Teilnehmerstatistiken ermöglichen Ihnen die Analyse und Optimierung Ihres Webinars. Der Nachteil der Webinar-Software: ClickMeeting ist einer von zwei Anbietern im Vergleich, die den Speicherplatz für die Aufzeichnung von Webinaren stark beschränken: auf sechs beziehungsweise zehn Stunden – abhängig vom gewählten Tarif.

Vorteile Nachteile
✔ Flexible Tarife, abhängig von Teilnehmerzahl ✘ Nur mit Kreditkarte zahlbar
✔ Kompatibel mit Windows, macOS, Linux ✘ Max. 10 Stunden Aufzeichnungen
✔ 30-tägige, kostenlose Testversion  
✔ Bis zu 1.000 Teilnehmer möglich  
✔ Live- und On-Demand-Webinare  
✔ Branding-Funktionen  

GoToWebinar: Die Webinar-Software für Unternehmen

Mit der Webinar-Software GoToWebinar richten sich die Macher von GoToMeeting speziell an Unternehmen. Mit einem monatlichen Preis ab 89 € ist dieser Webinar-Anbieter zwar der teuerste in unserem Vergleich, dafür bietet die Software aber auch umfassende Funktionen.

Mit dem integrierten Bezahlsystem wickeln Sie kostenpflichtige Webinare ohne zusätzliche Software ab. Aktuell ist die Bezahlung jedoch nur in US-Dollar möglich. Im eigenen „GoToStage“-Bereich stellen Sie Ihre On-Demand-Webinare jederzeit zum Abruf zur Verfügung. Live-Webinare sind mit GoToWebinar nicht möglich. Dafür bietet die Webinar-Software umfassende Funktionen, um Live-Events zu simulieren – mit interaktiven Kurzumfragen, benutzerdefinierten Antworten auf Fragen und automatischen Wiedergaben.

Vorteile Nachteile
✔ kompatibel mit Windows, macOS, Linux ✘ für Privatpersonen überdimensioniert
✔ 7-tägige, kostenlose Testversion ✘ Monetarisierung nur in US-Dollar
✔ bis zu 1.000 Teilnehmer möglich, mit dem Enterprise-Abo bis zu 5.000 ✘ keine Live-Funktion
✔ umfangreiche Analyse-Tools  
✔ Live-Simulation  
✔ Branding-Funktionen  

edudip: Integrierter Marktplatz für Webinare

Die browserbasierte Webinar-Software edudip ermöglicht bereits ab 34 € pro Monat die Gestaltung von individuellen Landingpages sowie die Anbindung an gängige Newsletter-Programme. Branding-Funktionen stehen jedoch nur im teuersten Paket zur Verfügung. Ein umfassendes Dashboard bietet eine schnelle Übersicht über Anmeldungen, die neuesten Ereignisse und Statistiken.

Die Besonderheit von edudip ist der integrierte Marktplatz „edudip market“, auf dem Webinare aus verschiedenen Themenbereichen gekauft und verkauft werden. Diese Funktion ist vor allem für die Monetarisierung von Webinaren interessant.

Vorteile Nachteile
✔ browserbasiert ✘ Branding-Funktionen ausschließlich im teuersten Paket enthalten
✔ kostenfreie Testversion für bis zu 10 Teilnehmer ✘ nur in Deutschland verbreitet
✔ bis zu 1.000 Teilnehmer  
✔ deutscher Kundensupport und deutsche Server  
✔ Webinar-Marktplatz  

Webinaris: Automatisierte Webinar-Software

Der Webinar-Anbieter Webinaris ist auf die Automatisierung von Webinaren spezialisiert. Eine Live-Übertragung ist mit dieser Webinar-Software zwar nicht möglich, umfangreiche Funktionen simulieren jedoch eine Übertragung in Echtzeit, wie beispielsweise einen automatisierten Chat und fiktive Teilnehmerlisten. Die Automatisierung ermöglicht es, aufgezeichnete Webinare an beliebig vielen Terminen anzubieten und Einnahmen zu skalieren.

Mit dem „Rent my Webinar“-Feature stellen Sie Ihr Webinar anderen Anbietern wahlweise kostenpflichtig oder kostenfrei zur Verfügung. Umgekehrt haben auch Sie die Möglichkeit, erfolgreiche Webinare auf Ihrem Account zu veröffentlichen. Der Basistarif für 59 € pro Monat ermöglicht maximal drei automatisierte Webinare. Ab 99 € pro Monat steht Ihnen eine unbegrenzte Anzahl an Webinaren zur Verfügung.

Vorteile Nachteile
✔ keine Installation notwendig ✘ keine Live-Übertragung
✔ umfangreiche Automatisierungs-Funktionen ✘ vergleichsweise wenige Teilnehmer pro Termin möglich
✔ Live-Simulation  
✔ viele Funktionen rund um Vertrieb, Branding und Marketing  
✔ Rent my Webinar: Lizenzmodell  

Zoom: Bis zu 10.000 passive Webinar-Teilnehmer

Zoom hat sich als eines der beliebtesten Tools für Online-Konferenzen etabliert. Die übersichtliche und zugleich vielfältige Meeting-Lösung bietet unter anderem auch ein spezielles Add-on für Webinare.

Die kostenfreie Variante dieses Webinar-Toolsbeschränkt Webinare auf eine Dauer von maximal 40 Minuten und auf höchstens 100 Teilnehmer. Für eine unbegrenzte Webinar-Dauer benötigen Sie das Basispaket für monatlich 12 €. Ergänzend dazu lässt sich das Add-on für Webinare im Baukastensystem ab 31 € pro Monat individuell anpassen. Der Preis hängt von der gewählten Anzahl an möglichen Teilnehmern und Moderatoren ab.

Zoom überzeugt vor allem dadurch, dass es theoretisch eine sehr große Zahl an Zuschauern erlaubt. Das entsprechende Add-on kostet 37 € pro Monat und ermöglicht bis zu 10.000 Zuschauer. Die Anzahl der interaktiven Teilnehmer ist jedoch auch beim teuersten Paket auf 100 Personen begrenzt.

Vorteile Nachteile
✔ Individuelle Preise, abhängig von der Anzahl der Teilnehmer und Moderatoren ✘ Keine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, wiederkehrende Datenschutz-Probleme
✔ Branding-Funktionen ✘ Maximal 100 interaktive Teilnehmer
✔ Live-Webinare und Übertragung auf Facebook oder YouTube  
✔ bis 10.000 Zuschauer  
✔ Integrierte Analyse-Tools  
✔ Monetarisierung über PayPal oder Kreditkarte  
✔ Kostenlose Version verfügbar  

WebinarJam: Individuelle und interaktive Webinare erstellen

Bei der Webinar-Software WebinarJam erstellen Sie mit einem integriertenPage Builder individuelle, gebrandete Einladungen und Webinare. Zahlreiche Vorlagen erleichtern den Aufbau von professionellen und mobiloptimierten Seiten.

Dieser Webinar-Anbieter ist die richtige Wahl, wenn Sie viele Teilnehmer interaktiv miteinbeziehen möchten. Bis zu 5.000 aktiv teilnehmende Zuschauer sind in einem Webinar möglich – fünfmal so viele wie bei vergleichbaren Webinar-Tools. Damit Sie auf alle Teilnehmer individuell eingehen können, erlaubt das Tool die Mitarbeit von bis zu sechs Moderatoren möglich. Abhängig vom gewählten Tarif ist jedes Webinar auf eine Dauer von zwei bis vier Stunden begrenzt.

Vorteile Nachteile
✔ Integrierte Page Builder ✘ Zeitliche Begrenzung
✔ Bis zu sechs Moderatoren und 5.000 aktive Teilnehmer ✘ Englischsprachiges Webinar-Tool
✔ Analyse-Tools  
✔ E-Mail-Automatisation  
Tipp

Sie nutzen Webinar-Tools, um mit Ihren Kollegen zusammenzuarbeiten oder um interne Mitarbeiterschulungen umzusetzen? Dann sind die G-Suite-Lösungen von IONOS die sinnvolle Alternative zu gängigen Webinar-Lösungen. So kommunizieren Sie bestens vernetzt und arbeiten ortsunabhängig gemeinsam an Dokumenten.

Alle Webinar-Anbieter im tabellarischen Vergleich

In der folgenden Tabelle präsentieren wir alle vorgestellten Webinar-Anbieter im direkten Vergleich, um Ihnen die Wahl der für Sie passenden Webinar-Software zu erleichtern.

  App vorhanden Preis pro Monat Teilnehmerzahl Live-Funktion Monetarisierung möglich Besonderheit
ClickMeeting ja 22–249 € 10–1.000 ja ja flexibler Tarif, abhängig von Teilnehmerzahl
GoToWebinar ja 89–429 € 100–1.000 nein ja auf Unternehmen ausgerichtet
edudip ja 34 € 30–1.000 ja ja Webinar-Marktplatz
Webinaris nein 59–99 € 50–250 nein ja Rent my Webinar: Webinare mieten und vermieten
Zoom ja 43–5.042 € 100–10.000 ja ja viele passive Zuhörer möglich
WebinarJam ja 42–84 € 500–5.000 ja ja viele aktive Teilnehmer möglich

Auf dem Laufenden bleiben?

Jetzt für unseren Newsletter anmelden und gratis Online-Marketing Whitepaper für lokale Anbieter sichern!