In Windows 10 den Administrator aktivieren

Das Administrator-Konto in Windows 10 gibt Nutzern zusätzliche Systemrechte, um Systemänderungen vorzunehmen oder uneingeschränkt Programme zu installieren. Mit großer Kraft geht jedoch große Verantwortung einher, daher ist das Administrator-Konto standardmäßig deaktiviert. Wir erklären, wie Sie das Windows-10-Administrator-Konto aktivieren und deaktivieren.

Domains günstig kaufen

Domains so einzigartig wie Ihre Ideen.  Worauf warten Sie?

Registrieren Sie jetzt Ihre Wunsch-Domain mit IONOS!

E-Mail-Postfach
Wildcard SSL
Persönlicher Berater

Kurzanleitung: Windows-10-Administrator aktivieren

Mit Eingabeaufforderung

  1. Öffnen Sie mit [Windows] + [R] „Ausführen“.
  2. Geben Sie „cmd“ ein und drücken Sie [Strg] + [Shift] + [Enter].
  3. Geben Sie „net user administrator /active:yes“ ein.
  4. Das Administrator-Konto ist nun aktiviert.
  5. Zum Deaktivieren: „net user administrator /active:no“

Mit Windows PowerShell

  1. Öffnen Sie mit [Windows] + [X] das Kontextmenü.
  2. Klicken Sie auf „Windows PowerShell (Administrator)“.
  3. Geben Sie „net user administrator /active:yes“ ein.
  4. Das Administrator-Konto ist nun aktiv.
  5. Zum Deaktivieren: „net user administrator /active:no“.

Über Lokale Benutzer/Gruppen (nur in Windows 10 Pro und höher)

Was bedeutet in Windows 10 „Administrator“?

Die meisten Windows-Nutzer kennen das blau-goldene Schildsymbol mit dem Hinweis „Als Administrator ausführen“. Das bedeutet, dass Sie gerade ein Standard-Benutzerkontomit„administrativen Rechten“ nutzen. Manche Programme und Dateien sind jedoch so wichtig, dass falsche Änderungen dem Betriebssystem schaden. Deswegen gibt es das Windows-Administrator-Konto.

Der Administrator ist in Windows 10 standardmäßig versteckt und deaktiviert, um zu verhindern, dass Malware oder Unbefugte Systemänderungen vornehmen. Manchmal ist es aber nötig, das Windows-10-Administrator-Konto zu aktivieren, um Programme zu installieren, Windows-Sprachen zu ändern oder in Windows 10 die Tastatur-Sprache umzustellen, Windows-Passwörter zu ändern oder den Dark Mode zu aktivieren. Wer das „Superkräfte“-Benutzerkonto aktiviert, sollte nicht vergessen, danach den Windows-10-Administrator wieder zu deaktivieren. Sicher ist sicher.

Windows-Benutzerkonto prüfen oder ändern

Standardmäßig gehören Windows-Nutzer als lokale Konten mit administrativen Rechten zur Gruppe der Administratoren und können sich Administrator-Rechte verschaffen. Falls Sie sich nicht sicher sind, welches Benutzerkonto Sie haben, prüfen bzw. ändern sie es wie folgt:

Schritt 1: Gehen Sie unten links auf das Windows-Startlogo, scrollen Sie unter „Zuletzt hinzugefügt“ nach unten, klicken Sie auf „Windows-System“ und auf „Systemsteuerung“.

Schritt 2: Gehen Sie unter „Benutzerkonten“ auf „Kontotyp ändern“. Dort sehen Sie, welches Konto und welche Systemrechte Sie haben. Wenn Sie zur Administratoren-Gruppe gehören, steht unter Ihrem Computernamen „Administrator“.

Schritt 3: Wenn mehrere Nutzerkonten existieren, der Administrator aktiv ist und Sie zum Administrator-Konto wechseln möchten, ändern Sie hier den Kontotyp.

In Windows 10 das Administrator-Konto aktivieren und deaktivieren

Wenn Sie ein Standard-Benutzerkonto mit administrativen Rechten haben, ist es relativ einfach, den Administrator in Windows 10 zu aktivieren. Wie Sie vorgehen, hängt von Ihrer Windows-10-Edition (Home, Pro oder Enterprise) ab. Wir erklären Ihnen, wie es geht.

Mit Eingabeaufforderung (Windows Home, Pro und Enterprise)

Schritt 1: Öffnen Sie das „Ausführen“-Fenster mit dem Windows-Shortcut[Windows] + [R]. Geben Sie „cmd“ ein.

Schritt 2: Führen Sie die Eingabeforderung als Administrator aus, indem Sie gleichzeitig [Strg] + [Shift] + [Enter] drücken.

Schritt 3: Geben Sie den Windows-CMD-Befehl„net user administrator /active:yes“ ein und drücken Sie [Enter]. Das Windows-10-Administrator-Konto ist nun aktiviert.

Schritt 4: Um den Windows-10-Administrator zu deaktivieren, nutzen Sie den CMD-Befehl „net user administrator /active:no“. Denken Sie daran, den Administrator nach einer Aufgabe, die administrative Rechte erfordert, wieder abzuschalten, um Sicherheitslücken zu vermeiden.

Mit Windows PowerShell (Windows Home, Pro und Enterprise)

Schritt 1: Öffnen Sie das Windows-Kontextmenü mit dem Shortcut [Windows] + [X].

Schritt 2: Klicken Sie auf das Feld „Windows PowerShell (Administrator)“. Die Windows-PowerShell bietet eine vollständige objektorientierte Skript- und Programmierumgebung als Allround-Werkzeug für Systemadministratoren.

Schritt 3: Geben Sie im PowerShell-Kommandozeileninterpreter (CLI) den Befehl „net user administrator /active:yes“ ein und drücken Sie [Enter]. Erscheint die Nachricht „Der Befehl wurde erfolgreich ausgeführt“, konnten Sie das Windows-10-Administrator-Konto aktivieren.

Schritt 4: Mit dem CMD-Befehl „net user administrator /active:no“ können Sie den Windows-10-Administrator deaktivieren.

Über Lokale Benutzer/Gruppen (Windows Pro und Enterprise)

Schritt 1: In Windows 10 Pro und Enterprise gibt es eine dritte Möglichkeit, den Administrator zu aktivieren. Öffnen Sie die Eingabeaufforderung mit [Windows] + [R], geben Sie „cmd“ ein und starten Sie den Windows-Befehlsprozessor als Administrator mit [Strg] + [Shift] + [Enter].

Schritt 2: Geben Sie im Windows-Befehlsprozessor den CMD-Befehl „lusrmgr.msc“ ein.

Schritt 3: Gehen Sie im Menü „Lokale Benutzer und Gruppen“ links auf „Benutzer“.

Schritt 4: Gehen Sie im Administrator-Fenster auf den Reiter „Allgemein“.

Schritt 5: Entfernen Sie bei „Konto ist deaktiviert“ das Häkchen und gehen Sie auf „OK“ bzw. „Übernehmen“, um den Administrator zu aktivieren. Entfernen Sie das Häkchen wieder, um den Windows-10-Administrator zu deaktivieren.

Microsoft 365 mit IONOS!

Volle Flexibilität durch automatische Aktualisierung auf die neueste Version Ihrer bevorzugten Office-Anwendungen wie Word, Excel und Powerpoint. Für alle Geräte!

Office Online
OneDrive mit 1TB
24/7 Support

In Windows 10 den Administrator ohne Administrator-Rechte aktivieren

Um den Windows-10-Administrator ohne Administrator-Rechte zu aktivieren, müssen Sie Administratoren kontaktieren, die Administratoren-Aufgaben durchführen oder Ihre Befugnisse ändern können. Sollten Sie jedoch als Administrator das Administrator-Passwort vergessen oder Ihren Kontozugang verlieren, ist ein Umweg nötig. Dieser führt über die mitgelieferte Windows-Disc. Hierbei empfiehlt es sich, IT-Spezialisten zu kontaktieren, um Systemschäden zu vermeiden.

Tipp

Geht durch Systemänderungen mit Administrator-Befugnissen einmal etwas schief, empfiehlt es sich, über ein Backup der wichtigsten Daten zu verfügen. IONOS bietet Ihnen hierzu MyDefender für eine sichere, automatische Datensicherung für alle Geräte.